15.12.2018 | 00:44 Uhr



Vorstand

Stefan Sebold (1. Vorsitzender)
Michael Hemkeppler (2. Vorsitzender)
Philipp Günther (3. Vorsitzende)
Manuela Ohlberg (Schatzmeister)
Andrea Brandl (Schriftführerin)
Jürgen Heppt (Geschäftsführer)

Vereinsausschuss
(Vorstand und folgende Ressortleiter):

Hanjo Schulz (Veranstaltungen und Material)
Heike Scheidemann-Kraus (Sportwart)
Philipp Günther (Jugendwart)
Carolin Göpfert (Kassiererin und Sekretariat)
Wilhelm Mißler (Presse)

Hier können Sie die Satzung des TSV Eibelstadt einsehen.
Der neu gewählte Vorstand des TSV Eibelstadt (v.l.): Stefan Sebold, Manuela Ohlberg, Michael Hemkeppler, Andrea Brandl, Philipp Günther, Jürgen Heppt.
Veranstaltungen im TSV
14.07.2018

Rund 100 Wettkämpfer zeigten hervorragende Leistungen

Das jährlich ausgetragene Sport- und Familienfest des TSV Eibelstadt lockte am vergangenen Sonntag über 100 Wettkämpfer zum leichtathletischen Dreikampf aus Sprint, Weitsprung, Wurf oder Kugelstoßen in die Sportarena am Mainpark. Ganz der Ausrichtung des Vereins entsprechend waren zwischen 3 und 60 Jahren praktisch alle Altersklassen am Start.

Bei wolkenlosem Himmel und leichter Briese legten vor allem die jugendlichen TSV-Top-Leichtathleten hervorragende Leistungen hin: Der 17-jährige Matthias Hofmann – in seiner Altersklasse zur absoluten deutschen Spitzenklasse im 400- und 800-Meter-Lauf zählend – zeigte dieses Mal auch in den für ihn eher ungewohnten Disziplinen seine Klasse: 6,35m im Weitsprung und 11,59 s über die 100m! Der elfjährige Simon Wedel lief die 50m in herausragenden 7,75 s; am Tag zuvor war er in dieser Disziplin bei den unterfränkischen Meisterschaften Zweiter in seiner Altersklasse geworden. Der zwölfjährige Luk Jaukschke absolvierte die 50m in 7,44 s und sprang 4,41m weit.
Ein großer Teil der Wettkämpfer legte zudem unter der Leitung von Dietmar Möckel auch das Deutsche Sportabzeichen ab.

Ein unterhaltsames Rahmenprogramm lud die Aktiven wie die Gäste über die Wettkämpfe hinaus zum Verweilen ein: Die noch junge Radsportabteilung des TSV Eibelstadt warb mit einem Geschicklichkeits-Parcours, der Schützenverein Germania bot einen Schnupperkurs in Form eines Sommerbiathlons, und die Faxen von Clown Muck hielten die Kleinen bei Laune. Bei der großen Tombola schließlich gab es nur glückliche Gesichter: Jedes Los gewann. Den Rest zu einem Sommertag der Extraklasse steuerte eine reich gefüllte Speisen- und Getränkekarte bei.


Weitere Sieger im Dreikampf:
8-9 J.: Jakob Ayata, Paula Scheuer; 10-11 J.: Jolina Czenskoski, Simon Wedel; 12 J.: Luk Jautschke; 13 J.: Eva Prediger, Lukas Fischer; 14 J.: Lukas Wedel; 16-17 J.: Elena Hümmert, Matthias Hofmann; ab 19 J.: Laura Amend, Michael Hemkeppler; 30-39 J.: Mario Zehnter; 40-45 J.: Florian Golinski;
45-49 J.: Armin Tollmann; 30-39 J.: Sabrina Glittenberg-Born; 45-49 J.: Kirsten Reuther Kirsten;
50-54 J.: Michael Konrad.


Auf dem Bild:
Die Sieger in der Altersklasse ab 19 Jahren (vl.): Philipp Günther, Florian Tausch, Michael Hemkeppler; Stefan Sebold, Erster Vorsitzender des TSVE, überreichte die Urkunden.

Veranstaltungen im TSV
13.06.2018

1. Juli: Sport- und Familienfest des TSV Eibelstadt!

Am ersten Sonntag im Juli bietet der TSV Eibelstadt ab 11.00 Uhr (Anmeldung der Aktiven ab 10.00 Uhr direkt vor Ort) in der Sportarena am Mainpark wieder einen Sommertag der Extraklasse:
• Dreikampf der Leichtathleten – alle können mitmachen!
• Wettkämpfe fürs Sportabzeichen
• Große Tombola
• Clown Muck
• Feine Auswahl an Getränken, Snacks und Speisen von vegetarisch bis fränkisch und allem rund um die Kaffeepause
Alle sind willkommen!
Sonntag, 1. Juli 2018, Sportarena am Mainpark
Veranstaltungen im TSV
26.04.2018

TSV Eibelstadt wählt neuen Vorstand und vollzieht gut geplanten Generationswechsel

Der Turn- und Sportverein Eibelstadt (TSVE) hat in seiner Generalversammlung am 23. April 2018 turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt und damit gleichzeitig beispielhaft bruchfrei einen Generationswechsel vollzogen.
Neuer erster Vorsitzender ist Stefan Sebold (51). Er übernimmt das Amt von Jürgen Heppt, der nach 33 Jahren ununterbrochener Führung des Vereins nicht mehr antrat. Sebold führt darüber hinaus die Leitung der Volleyballabteilung fort, die er seit 18 Jahren innehat. Neu in das Gremium eingezogen sind Philipp Günther (29) als dritter Vorsitzender sowie Manuela Ohlberg (30) als Schatzmeisterin; sie übernimmt diese Funktion von Stefan Sebold.
Zweiter Vorsitzender bleibt Michael Hemkeppler (29), in dieser Position im Verein seit 2015. Im Amt bleibt auch Schriftführerin Andrea Brandl; sie ist seit nunmehr 27 Jahren in dieser Funktion und jetzt dienstältestes Mitglied im Kernvorstand.
Im Rahmen der Neubesetzung des Vorstands hat die Mitgliederversammlung zudem erstmals dessen Erweiterung um die Position des Vereins-Geschäftsführers beschlossen. In dieses Amt gewählt wurde Jürgen Heppt; er wird den ersten Vorsitzenden insbesondere von Verwaltungstätigkeiten entlasten. Alle Vorstände und Ausschussleiter wurden einstimmig gewählt.
Nicht mehr angetreten ist nach insgesamt 27 Jahren in verschiedenen Positionen der Vereinsarbeit, zuletzt als dritte Vorsitzende, Heike Scheidemann-Kraus. Heppt würdigte in einer sehr persönlichen Laudatio seine langjährige Mitstreiterin als eine Persönlichkeit mit großer empathischer Gabe, die sich über Jahrzehnte mit großer Tatkraft und Zuverlässigkeit in den Dienst des Vereins gestellt habe. "Es war eine schöne Zeit mit Dir", sagte Heppt und schlug sie sogleich für den noch zu konstituierenden Ältestenrat vor.

Verein auf stabilem Fundament
In seinem Jahresbericht für 2017 konnte Jürgen Heppt erneut durchweg erfreuliche Zahlen und Fakten reportieren: eine weiterhin steigende Mitgliederzahl sowie aus seiner Sicht "herausragende sportliche Erfolge in den Leistungssportabteilungen Volleyball und Leichtathletik", aber eben auch "ein unglaublich positiver Vereinsgeist, der den Mitgliedern von 2 bis 92 Jahren ein sportliches und soziales Zuhause gibt". Der TSV habe in allen wichtigen Bereichen, von den Finanzen bis zur Geschäftsstelle, einen hohen Qualitätsstandard erreicht, führte Heppt weiter aus. Dies sei dem inzwischen 60jährigen Entwicklungsprozess ebenso geschuldet wie der herausragenden Arbeit der etwa 30 TrainerInnen, 12 Abteilungs- und AusschussleiterInnen und nicht zuletzt dem ganzen Vorstandsteam. "Ich danke allen heute Verantwortlichen, aber auch meinen ehemaligen Weggefährten wie Emmy Schulz und Werner Horn für ein ehrenamtliches Engagement mit Herzblut, Freude und Verstand, ohne das es diese Stabilität und diesen anhaltenden Erfolg des TSV Eibelstadt nicht gäbe", resümierte Heppt. Sein Dank galt auch der Stadtverwaltung Eibelstadt, "mit Bürgermeister Markus Schenk an der Spitze, der für unsere Vereinsbelange immer ein offenes Ohr hat", sowie allen Sponsoren und Gönnern, die den Verein in vielfältiger Weise unterstützten. Das Stadtoberhaupt ließ es sich denn auch nicht nehmen, die Strahlkraft des Vereins für die Stadt und dessen Beitrag für das Gemeinwohl höchst selbst zu würdigen.

Starke Ergebnisse in den Leistungssportabteilungen
Leichtathletik-Abteilungsleiter Christian Zillober untermauerte mit seinen Ausführungen die von Heppt angesprochene positive Entwicklung der jungen TSV-Leichtathleten. Neben Matthias Hofmann, Bayerischer Meister seiner Altersklasse über 400 m, seien mit Jonathan Mark, Lorenz Stengritt und Simon Wedel sowie Lena Geißler, Angelika Hofmann und Elena Hümmert weitere aussichtsreiche Talente in dieser TSV-Abteilung auszumachen. "In der vergangenen Saison konnten wir bei unterschiedlichen Meisterschaften über alle Jugend- Altersklassen hinweg – mal im Mehrkampf, mal in einer der Spezialdisziplinen – Podestplätze erringen", fasste Zillober zusammen.
Fast schon gewohnt gute Nachrichten kamen von den Volleyballern: Die Herren I hat mit 6:1 Sätzen die Relegation um den Aufstieg in die dritte Bundesliga gewonnen. Die offizielle Bestätigung des BVV lag zum Redaktionsschluss noch nicht vor, Zweifel hat aber niemand. Auch die Damen I spielt um den Aufstieg, in diesem Fall in die Regionalliga.

Stabübergabe
Mit der Stabübergabe von Jürgen Heppt an Stefan Sebold neigt sich eine Ära ihrem Ende zu: Der Vater des scheidenden ersten Vorsitzender hatte den Verein 1958 als Kindersportgruppe mit einem Jahresetat (!) von 60 Mark gegründet. Ab 1985 stand sein Sohn Jürgen Heppt dem Verein 33 Jahre ununterbrochen vor. Mit seinem Namen verbinden sich u.a. die Gründung der heute auf breiter Front erfolgreichen Volleyballabteilung, der Bau der Sportarena am Mainpark sowie die Entwicklung des TSVE zum mit Abstand größten Verein in der Stadt. In Anerkennung seines Lebenswerks wurde Jürgen Heppt denn auch zum "Vorstand des Jahres 2015 im Landkreis Würzburg" gewählt.
Der neue erste Vorsitzende Stefan Sebold dankte seinem Vorgänger im Amt nur ganz kurz – zum einen, weil ohnehin noch eine gebührende Verabschiedung ansteht, und zum anderen, weil er Heppts Ausscheiden gar nicht lange thematisieren wollte, ist er doch sichtlich froh, ihn als Geschäftsführer immer noch eng an seiner Seite zu wissen. Auch Heppt richtete den Blick lieber nach vorne: "Besonders freut mich, dass die Vorstandsmitglieder aus der Generation 30 allesamt Eigengewächse sind. Sie sind seit Kindesbeinen an mit dem Verein verbunden und bringen sich jetzt ein. Klasse!" Der lang anhaltende Applaus zeigte, welche
Wertschätzung Jürgen Heppt in "seinem" Verein genießt.
Veranstaltungen im TSV
24.11.2017

TSV Weihnachtsfeier 2017

Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des TSV Eibelstadt sind herzlich eingeladen zur Adventsfeier des Vereins am
Freitag, den 8. Dezember 2017
um 19.00 Uhr
im Schützenhaus Eibelstadt.
Vorstände, Ausschussleiter und Mitglieder präsentieren u.a. einen Jahresrückblick in Bildern und haben ein musikalisches Programm vorbereitet, das Freunde des feinen Tons begeistern wird.
Vereinsleben
04.07.2017

Sport- und Familienfest 2017

Petrus hatte ein Einsehen mit den Sportlern und Verantwortlichen des TSV Eibelstadt, in dem er es nur morgens und abends etwas regnen ließ. Zur Wettkampfzeit waren die äußeren Bedingungen jedoch sehr angenehm, so dass Jürgen Heppt ca. 80 Teilnehmer zum traditionellen Dreikampf bestehend aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf bzw. Kugelstoßen begrüßen konnte. Die Jüngsten waren noch nicht einmal drei Jahre alt, der älteste Teilnehmer, Oswald Günther, 80 Jahre.

So war es für manchen der Jüngsten die erste Begegnung mit Laufbahn und Sprunggrube und die Eltern mussten zum Teil noch etwas mithelfen, damit die Grube auch erreicht wurde. Aber alle hatten ihren Spaß daran und genossen den sportlichen Wettkampf, zu beobachten in der abschließenden Siegerehrung. Die sportlich hochwertigsten Leistungen erzielte der deutsche Leichtathletikmeister Matthias Hofmann (16 Jahre) mit 11,47s über 100m und 6,47m im Weitsprung.

Parallel zu den Wettkämpfen präsentierte sich die neu gegründete Radsportabteilung den Interessierten. Die Beachvolleyballer ermittelten ihre Besten in einem Ranglistenturnier.

Jürgen Heppt beschloss das Fest mit einem Dank an alle Helfer, Preis- und Kuchenspender.

Die Sieger der Dreikämpfe:
Weiblich: Bianca Dill (8-9 Jahre), Jolina Czenskowski (10-11), Finja Nieswandt (12-13), Elena Hümmert (14-15), Angelika Hofmann (18-19), Isabella Zillober (20-29), Nina Werner (30-39), Doreen Langmaß-Ayata (40-44), Antje Stengritt (45-49).
Männlich: Kilian Huthöfer (8-9), Simon Wedel (10-11), Lorenz Stengritt (12-13), Jonathan Mark (14-15), Matthias Hofmann (16-17), Michael Hemkeppler (20-29), Sebastian Pätzel (30-39), Florian Golinski (40-44), Gunther Wedel (45-49), Stefan Sebold (50-54) Oswald Günther (80-84).
Veranstaltungen im TSV
25.06.2017

Aufgepasst: Sportfest am kommenden Sonntag

Am kommenden Sonntag bietet der TSV Eibelstadt ab 11.00 Uhr (Anmeldung der Aktiven ab 10.00 Uhr direkt vor Ort) in der Sportarena am Mainpark wieder einen Sommertag der Extraklasse:
• Dreikampf der Leichtathleten – alle können mitmachen!
• Beach-Volleyball-Ranglistenturnier (EBF)
• Wettkämpfe fürs Sportabzeichen
• Große Tombola
• Feine Auswahl an Getränken, Snacks und Speisen von vegetarisch bis fränkisch und allem rund um die Kaffeepause

UND ERSTMALS: DER TSV PRÄSENTIERT SEINE NEUE RADSPORTGRUPPE!

Alle sind willkommen!