14.08.2018 | 12:19 Uhr



24.11.2017Der TSV präsentiert sich

Am Buß- und Bettag hat der TSV zusammen mit Michael Hemkeppler von der Stadtjugend ein 6-Stunden-Programm für Grundschüler angeboten. Über 50 Kinder konnten in vier Gruppen vier verschiedene Stationen durchlaufen. Dabei präsentierte der TSV mit Tim und Stefan Sebold allgemeine Ballspiele wie Zombieball, Brennball, Völkerball, Kopfballball, alle Bälle müssen raus ..... und vieles mehr. Nebenan gaben Anje Barf und Pauline Giehl einen Schnupperkurs in Volleyball. Bälle fangen und werfen war hier gefragt, da die wenigsten Kinder baggern und pritschen konnten. Mit zahlreichen kurzweiligen Spielen gab es für die Kinder viel Neues zu entdecken. Der TSV konnte sich einer großen Gruppe von Kindern präsentieren und hat Werbung in eigener Sache gemacht. Abgerundet wurde der Tag mit Tennis von Detlef Budnik und einem gemeinsamen Mittagessenim Schützenhaus.
Geschrieben von
Stefan Sebold

24.11.2017Ballspiele am Buß- und Bettag

In Zusammenarbeit mit der Stadtjugendarbeit der Stadt Eibelstadt haben die Vereine vor Ort am Buß- und Bettag ein Ballsportangebot für die Kinder der Grundschule geschaffen. Beteiligt waren der Tennisclub und der TSV Eibelstadt mit den Abteilungen Kinderturnen und Volleyball. In 3 Hallen wurden für insgesamt 55 Kinder 6 Stunden lang Ballspiele (Alles außer Fußball), Tennis und Volleyball zum kennenlernen, spielen und toben geboten. Zum Mittagessen ging in die nahegelegene Pizzeria Miracolo, wo alle hungrigen Mäuler gestopft wurden. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Berufstätige Eltern konnten ihre Kinder unterbringen und die Eibelstädter Vereine konnten ihr Sportangebot einer großen Gruppe präsentieren.
Geschrieben von
Stefan Sebold

03.10.2013Es geht wieder los

Damenmannschaften starten in Bayern- und Landesliga in die neue Saison

Am kommenden Wochenende geht es endlich wieder los. Während die Landesliga Mannschaft gleich mit zwei Spielen zu Hause startet, begeben sich die Bayernliga-Damen auf die erste Auswärtsreise nach Bayreuth.

Am Konzept weiter gemeinsam zu trainieren und sich gegenseitig zu unterstützen hat sich nichts geändert, ein paar personelle Veränderungen gibt es aber doch zu verzeichnen. Während man die Abgänge von Jutta Fischer, Johanna Gauch und Anja Kähler sowie einige weitere Abgänge auf Zeit verkraften musste, begrüßt der TSV mit Pauline Giehl, Natascha Schäfer, Eileen Welz, Franziska Feß und Julia Heckelmann aber auch 5 Neuzugänge. Die Personaldecke ist weiter dünn, aber genau wie letztes Jahr möchte man diese Herausforderung gemeinsam stemmen.

Beim gemeinsamen Turnier in Hammelburg du im Trainingsspiel gegen den TSV Rottenberg waren schon zahlreiche gute Ansätze und einige richtig gute Sätze zu sehen, so dass man mit beiden Mannschaften optimistisch in die Zukunft sieht. Beide Ligen stellen mit zahlreichen neuen Teams aber auch große Unbekannten dar.

Nun soll es also endlich losgehen! Wir freuen uns!
Geschrieben von
Stefanie Dusel

29.09.2013U 14 Jungs in Eibelstadt

Am 28.09.2013 startete die Runde der U14 Mannschaften im Kreis Würzburg-Schweinfurt. 4 Teams aus Röttingen, Hammelburg, Eltmann und Eibelstadt kämpften um Punkte, baggerten und schmetterten wie die Großen. Durch die Bank gab es ansehnliche Spielzüge, sichere Aufschläge und geordneten Spielaufbau. Die Eibelstadter Mannschaft gewann gegen Röttigen 2:1 und schlug Eltmann 2:0. Lediglich gegen Hammelburg verlor man mit 1:2 im Tiebreak.
Es spielten: Marius Rösch, Jakob Geißler, Jakob Haberer, Tim Sebold und Justus Bergmann
Geschrieben von
Stefan Sebold

20.09.20132. Bundesliga

Am Freitag 11.10.2013 ist der VCO Kempfenhausen mit der 2. Volleyball Bundesliga zu Gast in Eibelstadt.
Das Volleyballinternat in Kempfenhausen bildet Nachwuchstalente aus ganz Bayern aus. Ihre \\\\\\"Heimspiele\\\\\\" absolvieren die Jungs daher auch in ganz Bayern. Erstmals ist Eibelstadt Austragungsort.
Die Partie VCO Kempfenhausen gegen TGM Mainz-Gonsenheim beginnt um 20 Uhr in der Sporthalle im Mainfrankenpark. Ein MUSS für alle Volleyballfreunde.
Geschrieben von
Stefan Sebold

21.04.2013Zeichen auf Anfang!

Damen 1 und 2 formieren sich für die kommende Saison und sind auf der Suche nach Verstärkung

Vor ziemlich genau einem Jahr stand die weibliche Volleyball-Zukunft des TSV Eibelstadt auf ziemlich wackeligen Beinen. Bei der Mannschaftsbesprechung der Damen 1 konnten gerade einmal 3 (!) Spielerinnen ihre feste Zusage für die kommende Saison geben. Viel Werbung und Kontakte zur zweiten Saison machten dann aber im Frühsommer bereits klar: Eine Mannschaft bekommt der TSV mindestens auf die Beine! Im Sommer dann die Überraschung: Immer mehr Spielerinnen suchten den Kontakt zum TSV Eibelstadt und so stand man im Sommer vor einem kleinen Luxusproblem: Zu viele Spielerinnen für eine Mannschaft, eigentlich zu wenige für zwei. Mit dem Hintergedanken allen Spielerinnen viele Spielanteile zu ermöglichen entschied man sich für das Wagnis Bayernliga- und Landesligamannschaft!

Während das Landesliga-Team richtig gut in die Liga startete, musste die Bayernliga-Truppe von Anfang an kämpfen. Beide Spielzeiten waren von vielen Aufs und Abs und den erwarteten personellen Problemen geprägt. Beide Mannschaften zeigten tolle Spiele, um auch wieder an indiskutablen Leistungen zu scheitern. Die Bayernliga-Mannschaft um Kapitän Katrin Melzer sicherte sich dann in einer Liga mit einem großen Leistungsgefälle frühzeitig den Klassenerhalt, während das Landesliga-Team um Kapitän Lydia Breitbarth mit einem furiosen Endspurt und drei 3:0-Siegen gegen teilweise höher platzierte Mannschaften den Klassenerhalt auf Platz fünf sicher stellte.

Bemerkenswert war, wie die beiden Teams in kurzer Zeit zu einer echten Gemeinschaft zusammen gewachsen sind. Alle Trainingseinheiten wurden gemeinsam abgehalten, die Spielerinnen unterstützen sich gegenseitig bei den Spieltagen, egal ob auf dem Feld, auf der Bank oder von den Zuschauerrängen und waren als harmonische Gruppe auch immer für jeden Spaß zu haben (siehe Foto!!!). Der große Zusammenhalt war der Schlüssel zu einer tollen Saison, auch wenn beide Mannschaften sportlich hinter ihren Möglichkeiten blieben.

Folgende Spielerinnen waren in der Saison für den TSV am Netz:
Katrin Melzer, Jule Taschik, Miriam Sachs, Johanna Gauch, Tamara Hüsam, Stefanie Dusel, Anja Kähler, Linda Urbaniec, Jutta Fischer, Isabella Hippeli, Kaddy Graf, Lydia Breitbarth, Patricia Schätzler, Christina Zirkel, Johanna Haaß, Julia Schreiber, Maria Tsaktanis, Johanna Keckl, Lousia Schmitt, Lea Schwarz, Lea Van Eckert, Annette Schwab, Simone Roth, Jennifer Secrest.

Der größte Dank geht an Trainerin Annette Schwab, die beide Mannschaften trainierte und bis auf wenige Ausnahmen auch immer bei beiden Mannschaften auf der Bank zu finden war... auch wenn dies ab und zu nur mit waghalsigen Anfahrten möglich war! Aber die machen ja besonders Spaß, gell, Annette?

Jetzt geht es in die Vorbereitung für die nächste Saison. Es zeichnet sich ab, dass ein Großteil der Spielerinnen zusammen bleiben wird. Allerdings haben sich auch schon ein paar Abgänge angekündigt, so dass die beiden Damenmannshaften nun wieder auf der Suche nach Neuzugängen sind. Alle Spielerinnen, die Spaß am Volleyball haben und in einem familären und gut geführten Verein gutklassigen Volleyball spielen möchten, sind immer willkommen! Mit unserer neuen Dreifachturnhalle und einer der schönsten Beach-Anlagen Unterfrankens, gibt es in Eibelstadt ideale Trainingsbedingungen. Fahrgemeinschaften aus Würzburg sind immer vorhanden! Interesse? Dann melde dich am besten bei einer der Spielerinnen mittels des Kontaktformulars auf den „Team“-Seiten (z.B. bei Steffi Dusel)! Wir freuen uns!
Geschrieben von
Stefanie Dusel

03.05.2012Unterfrankenauswahl JG 1996/97 - Platz 2 beim Bayernpokal

Die männliche Unterfrankenauswahl erspielt sich den zweiten Platz

Am Wochenende fand in Hollfeld/Oberfranken der Bayernpokal für die Jungs der Jahrgänge 1997 und 1998 statt. Gleich in der ersten Begegnung traf das Team auf den Favoriten aus Oberbayern. Erst im Tiebreak mussten sich die Unterfränkischen Jungs geschlagen geben. Ab da ging es bergauf. Die Oberpfalz wehrte sich noch bis zum Tiebreak, unterlag dennoch mit 1:2. Niederbayern wurde mit einem klaren 2:0 geschlagen. Das Spiel gegen den drittplazierten der anderen Gruppe versprach Spannung pur. Gegen Mittelfranken galt es für die Unterfrankenauswahl einen weiteren Favoriten auf dem Weg zum Turniersieg aus dem Rennen zu schlagen. Mit einer sensationellen Blockarbeit und einem souveränen Angriff zogen die Unterfränkischen Auswahlspieler mit 2:0 in das Endspiel ein. Hier wartete erneut der Gruppengegner Oberbayern. Mit 23:25 ging der erste Satz denkbar knapp an den Favoriten aus Oberbayern. Mit sechs Bayernauswahlspieler in ihren Reihen trumpften die Oberbayern nur im zweiten Satz auf. Nach 45 Minuten war für die Jungs aus UFR Platz 2 gesichert.
Die Zuschauer lohnten das tolle und stets spannende Endspiel mit tosendem Beifall.

Als bester Zuspieler des Turniers wurde Florian Langer (TSV Eibelstadt), als bester Angreifer Oscar Benner gewählt. Beide von der Auswahl Unterfrankens. Gratulation!
Geschrieben von
Stefan Sebold
Quelle:
BVV-Unterfranken

30.04.2012Havanna Bar gewinnt das Mitternachtsturnier

Am Samstagabend fand wieder das legendäre Mitternachtsturnier im Gau statt. Los ging es um 18 Uhr mit der Verlosung der Hallenaufteilung. Fede bewies ein glückliches Händchen und zog die „A….l…-Halle“ … Nachdem wir uns mit den ernüchternden „Haus-der-Jungen“-Verhältnissen abgefunden hatten starteten wir zu sechst ins erste Spiel. Unterstützt wurden die vier TSV Legionäre Tobi, Philipp, Fede und Jan, durch Lara (Uni-Volleyball) und die ehemalige TSV‘lerin Ute (vielen vll. noch aus der ehemaligen D3 Mannschaft bekannt).

Wir taten uns anfangs schwer gegen die Hobbys aus Eisingen und spielten nur ein 1:1 in zwei mal 6 Minuten. Im zweiten Spiel lief es dann schon besser und wir siegten klar. Unser Drittes war dann das Spitzenspiel der Gruppe und zwar gegen die GEMOS aus Geroldshausen. Hier trafen wir vor allem auf den 5-Meter-Einhandblock Schnuppi von unserer Ersten. Leider ging das Spiel knapp in die Hose…
Spiel 4 war dann wieder eine klare Geschichte … für uns.

Als Gruppenzweiter traten wir die Rückreise in die jetzt noch größer als die TSV Halle erscheinende Gaukönigshöfner-Grundschulturnhalle an.

Beim ersten Überkreuzspiel trafen wir alte Bekannte: OSTHEIM. Nach dem wir die ostheimer Jungs ja vorletzte Saison aus der Bezirksklasse gejagt hatten, lastete dann doch ein leichter Druck auf diesem Spiel. Wir konnten dieses durch einen enormen Kraftakt und einem Quäntchen Glück auch für uns entscheiden.

Gegen 1 Uhr ging es dann endlich ins Finale. Nachdem unser Gegner im ersten Satz noch Gegenwehr zeigte, verfliesen sie im zweiten Satz dann endgültig die Kräfte. Nach einer schier endlos erscheinenden Aufschlagserie gewannen wir das Finale vielleicht ein bisschen zu klar. Da kam wirklich nichts mehr von unserem Gegenüber.


Glückwunsch an das Team von Arne und Sebastian – die sind diesmal nämlich NICHT letzter geworden :)
Geschrieben von
Jan Kirschnick

06.10.2011Der TSV Eibelstadt startet mit 5 Teams in die Volleyballsaison 2011/12.

Die Damen schlagen in der Bayernliga und der Landesliga auf. Die Herren spielen in der Bayernliga, in der Bezirksliga und in der Bezirksklasse. Am kommenden Wochenende 8./9. Oktober fällt der Startschuss für die Hallensaison. Nach einer optimalen Vorbereitung mit dem eigenen Main-Park-Cup in Eibelstadt und diversen Turnieren sind die Teams allesamt hochmotiviert.

Bei den Herren 3 treten die erfahrenen Spieler der letzten Saison an, verstärkt um Spieler aus der eigenen Jugendmannschaft. Insbesondere der Integration der Jugendspieler gilt hierbei ein Hauptaugenmerk von Spielertrainer Udo Hügelschäfer.
Die Herren 2 haben sich gegenüber dem Vorjahr personell mit Spielern aus der letztjährigen 3. Mannschaft verstärkt. Das Team dient als Talentschmiede für die Bayernligamannschaft. Deren Trainer, Andreas Singer, hat bereits einige Jungs mit Perspektive für die 1. Mannschaft ausgemacht. Dank Jugendspielrecht hat er die Möglichkeit, diese Newcomer zu testen, ohne dass sie gleichzeitig der 2. Mannschaft verloren gehen. Für die Herren II wird der 1. Spieltag gleich wegweisend für die ganze Saison sein. Es geht gegen den Aufsteiger Aschaffenburg und den letztjährigen ungeschlagenen Meister Mömlingen. Wenn man oben mitspielen möchte, muss gleich zum Saisonstart eine Topleistung abgerufen werden.
Die Herren 1 müssen den Ausfall einiger Stammspieler verkraften. Andererseits sind mit Stefan Schnupp, Kjeld Classen und Jan Dörrenbächer viel versprechende Neuzugänge zu verzeichnen. Das Saisonziel der Herren 1 lautet, über Spaß ins Spiel finden und erfolgreich punkten. Im Pokal gegen Regionalligist Neumarkt klappte das schon ganz gut. Hier unterlag das Team nach grandioser Aufholjagd erst im Tiebreak.

Die Damen 2 haben in ihren Reihen einige Spielerinnen aus dem aufgelösten Konkurrenten Karlstadt aufgenommen. Trainer Udo Hügelschäfer tritt mit einem sehr jungen Kader an, der sich in dieser Zusammensetzung noch finden muss. In der Vorbereitung erkannte man allerdings schon gute Ansätze für eine erfolgreiches Spiel.
Ebenso wie bei den Herren müssen die Damen in der Bayernliga den Weggang von Stammspielerinnen verkraften. Neu dazu kommen Miriam Sachs, Franziska Schlumprecht und die wieder genesene Steffi Öhrlein. Komplettiert wird der Kader durch Linda Urbaniec und Steffi Dusel aus der 2. Mannschaft. Gegenüber der durchwachsenen letzten Saison hofft man, in diesem Jahr ganz klare Akzente Richtung Tabellespitze zu setzen.

Vervollständigt wird die Volleyballabteilung durch 2 Hobbyteams, die in der Würzburger Hobbyliga antreten sowie die erfolgreiche U12 und U14 bei den Mädels und der U12 und U20 bei den Jungs.


Autor: Stefan Sebold
Geschrieben von
Jan Kirschnick

21.12.2010Halbzeit der Saison 2010/11

Seit September ist in der Abteilung einiges passiert. Grund genug zur Winterpause ein Zwischenfazit zu ziehen.

Nach unserem 1. Main-Park-Cup, der von der organisatorischen Seite noch ausbaufähig ist, fand dieses Jahr wieder das Marktfest des TSV in Eibelstadt statt. Für viele Spieler, die noch nicht so lange in Eibelstadt sind, ein besonderes Erlebnis mit gutem Wetter und noch besserer Stimmung.

Sportlich backen wir bei den Damen nach dem Rückzug unserer 3. Mannschaft aus der Bezirksliga kleinere Brötchen. Die Damen I liegen mit 8:8 Punkten auf Platz 6 in der Bayernliga, die Damen II mit 10:10 Punkten auf Platz 4 in der Landesliga.

Die Herren I haben sich nach dem sofortigen Wiederaufstieg in der Bayernliga auf dem 6. Platz mit 8:6 Punkten eingerichtet. Die neu formierten Herren II stehen mit 14:6 Punkten auf Platz 2 in der Bezirksliga. In der Bezirksklasse überwintern die Herren III mit 6:6 Punkten auf Platz 7. Sie sind auch die einzige Mannschaft, die noch im laufenden Pokalwettbewerb mitmischen darf. Neueinsteiger in der Kreisliga sind die Jugendspieler der Herren IV, die in einer 12er Liga mit 10:14 Punkten auf Platz 7 stehen.

In der Hobbygruppe wird es ab Januar eine 2. Gruppe geben, die bisher in Sommerhausen gespielt hat und sich in Eibelstadt bessere Trainingsmöglichkeiten erhofft. Diese Gruppe wird auch regelmäßig an einer Hobbyrunde im Spielbetrieb teilnehmen.

Neben den sportlichen Erfolgen ist der Teamgeist zwischen den verschiedenen Mannschaften nie zu kurz gekommen. Alle Teams helfen sich untereinander und die Feste werden gefeiert wie sie fallen … und selbst wenn sie nicht fallen wird gefeiert.

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch

Stefan
Geschrieben von
Jan Kirschnick

23.11.2010Frisch aus der Presse!

Mit etwas Verspätung hat es unser Heimspiel-Flyer nun doch aus der Druckpresse geschafft.
Diese Saison mit allen Heimspielterminen unserer sechs Teams!!
Ab dem 28. November 2010 werden die Flyer kostenlos an alle Besucher des Spieltages verteilt. Hier ein kleiner Vorgeschmack... :)
Geschrieben von
Jan Kirschnick

02.11.2010Die neue Homepage ist online...!

Wenn ihr das hier lesen könnt ... hat offenbar alles funktioniert und die neue Homepage ist endlich online! Nach vielen Arbeitsstunden von Jan und mir haben wir nun sowohl ein starkes Design als auch moderne Technik unter der Oberfläche :-)

Auch wenn manche von euch bereits vorher einen exklusiven Blick auf die neue Seite werfen konnten (teils gewollt, meist aber ungewollt) werde ich versuchen mal die gröbsten Neuerungen aufzuzählen:

- Das Layout, am signifikantesten ist hier sicherlich die Diashow im Kopfbereich. Aber auch die Sponsoren wurden etwas besser ins Gesamtbild eingefügt.
- Auf den Startseiten der Abteilungen kann man nun auf einen Blick die neuesten Beiträge aller Unterseiten sehen. Somit fällt ein neuer Spielbericht noch mehr auf und gewinnt endlich die Aufmerksamkeit, die er verdient!
- Die Team-Seiten wurden einer Schlankheits-Kur unterworfen. Es finden sich nur noch die wesentlichen Infos zu den Spielern, für den Rest verweisen wir hier mal auf facebook und co...
- Es ist jetzt möglich als Besucher der Seite jeden Spieler per Email zu kontaktieren. Dabei bleibt eure Email natürlich geheim und somit vor Spammern geschützt.
- Die Ergebnis-Seiten wurden verschönert und bieten wie gewohnt die aktuellen Ergebnisse und Tabellen direkt von volley.de
- Die Fotogalerie wurde mit Lightbox auf den Stand der Technik gebracht. Hier könnt ihr durch die Bilder eines Albums navigieren ohne dass die ganze Seite neu geladen werden muss. Außerdem ist es möglich mit den Pfeiltasten (Links/Rechts) durch die Bilder zu springen
- Für alle Seiten und Beiträge wurden die verfügbaren Formatierungen auf ein Minimum reduziert. Somit wird ein einheitlicher Look der Webseite gewährleistet.

Ich denke das waren zumindest die auffälligsten Veränderungen und erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Wir sind nun mit unserer Arbeit vorerst am Ende... und Ihr steht am Anfang! Denn ohne die fleißigen Spieler, die diese Seite mit Leben füllen würde es hier sehr leer aussehen. Also schreibt weiter fleißig Spielberichte, ladet Bilder hoch (ein Spielbericht macht einfach deutlich mehr her mit Bild!) und macht Werbung für unsere Seite! Gerne dürft ihr auch auf unserer Facebook-Seite einen Kommentar hinterlassen wenn euch die Seite gefällt. Auch alle diejenigen, die ein Gästebuch vermissen seien auf die Facebook-Seite verwiesen.

Wir wünschen euch (und uns!) allen eine erfolgreiche Saison 2010/2011!

Euer Jan und Fabi


PS: Werbung in eigener Sache: Ich würde mich sehr freuen euch alle an unserem nächsten Heimspieltag am 13.11. (H2) und 14.11. (D1+H1) zu sehen!
Geschrieben von
Fabian Krüger

05.05.2008Sven holt mit Eltmann Bronze bei der Deutschen!

Nach dem zweiten Platz in der Gruppe konnte sich die U21 der SG Eltmann in einem spannenden Viertelfinale mit 26:24 und 25:23 gegen den SCC Berlin durchsetzen. Im Halbfinale verlor man dann zwar gegen den späteren Deutschen Meister SV Unterhaching mit 0:2, hatte aber die Bronzemedallie sicher.


Mit seiner nordbayerischen Auswahl (Spieler aus Trennfurt, Coburg und Eibelstadt verstärken Eltmanns Kader) sorgte Eltmann in einem dramatischen Viertelfinale für die große Überraschung und bezwang mit 2:0 den SCC Berlin. Sven wurde wie bei der Bayerischen Meisterschaft als Diagonalspieler eingesetzt, hatte aber nicht ganz so viele Spielanteile wie zuvor, als er für den verletzten Christian Kranz zur Bayerischen Vizemeisterschaft beitragen konnte. Im Halbfinale verlor Eltmann gegen den Bayerischen und neuen Deutschen Meister TSV Unterhaching, dessen Team mit vielen Erstligaspielern die dominierente Mannschaft des Turniers war. 


weiter Infos folgen...


Tabelle Vorrunde:


 


1 VC Bottrop 90                                 6 : 0     6 : 1     155 : 122


2 SG Eschenbacher Eltmann              4 : 2     5 : 3     165 : 138


3 Eimsbütteler TV                              2 : 4     3 : 4     136 : 161


4 TV Bliesen                                     0 : 6     0 : 6      115 : 150


Viertelfinale


SCC Berlin : SG Eschenbacher Eltmann         0 : 2     24 : 26             23 : 25


Halbfinale


TV Bühl : VC Dresden                                   1 : 2     21 : 25             25 : 13             12 : 15


SG Eschenbacher Elt: TSV Unterhaching       0 : 2     21 : 25             17 : 25


Finale


VC Dresden : TSV Unterhaching                    0 : 2     19 : 25             19 : 25


 

Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

13.04.2008Senioren - Duo bald in Rente?


Mehr dazu im Bericht Herren 1    [im Archiv 2007-2008]
.
Geschrieben von
Andreas Singer

06.04.2008Bayerische Meisterschaft U18 weiblich am 20.April 2008 in Eibelstadt!

Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

02.03.2008TSV Eibelstadt gewinnt die Nordbayerische Meisterschaft der B-Jugend weiblich 2007/2008!

- Eibelstadts Mädchen sensationell
- Werbung für den Volleyballsport in der neuen Mainparkhalle in Eibelstadt
- viele Zuschauer fieberten bei einem hochklassigen und dramatischen Endspiel mit

weiter Infos zum Turnier finden Sie im Jugendbereich!

Finale  TSV Eibelstadt - VG Sulzbach-Rosenberg 2:1 (25:21, 20:25, 15:11)
Spiel um Platz 3 TSV Iphofen - ASV Veitsbronn 0:2 (17:25, 24:26)
Platz 5 TSV Rednitzhembach
Platz 6 BSV Bayreuth
Platz 7 VSG Coburg/Grub
Platz 8 TB Regenstauf

TSV Eibelstadt - Nordbayerischer Meister B-Jugend weiblich 2007/08
hvl Trainer Udo Hügelschäfer, Lea van Eckert, Julia Kranz, Jennifer Secrest
vvl Alena Raab, Julia Schoeps, Linda Urbaniec, Vera Link, Britta Stockert
Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

25.02.200824.02.08 Nordbayerischer Meistertitel (Sen.M1) erfolgreich verteidigt


Bekam man am Samstag von Mömlingen mit 0:3 in der Bayernliganoch eine "auf den Deckel" waren es die beiden Eibelstädter"Youngsters" Eduard Rose und Andreas Singer, die tatkräftig am gleichfolgenden Sonntag in Feutchtwangen im Ballsporthaus dazu beitrugen, dass die

       <<< "Conection Mömlingen /Eibelstadt SEN." >>>

ihre Qualifikation erneut und in diesem Jahr ohne Satzverlust für die bay.Meisterschaften am 09.03.08 erspielen konnten. Gleichzeitig verteidigteman somit den Titel "Nordbayerischer Meister Sen. I" (Ü 35) aus demJahre 2007 erfolgreich.

 Dabei waren die beiden Eibelstädter in allen 4 Turnierspielen ständig undohne Verschnaufpause auf dem Spielfeld zu finden und konnten als eingespieltesDuo (Zuspieler, Angreifer) sehr oft für wuchtige Angriffsbälle sorgen, was dasTeam ständig mitriss und zur Höchstform im "Alter" bewegte.
 
Die Ergebnisse
VC Katzwang-Schwabach      -TV/DJK Hammelburg           0:2
TSV Ansbach                          - TV Mömlingen                    0:2
TSV Ansbach                          - TV/DJK Hammelburg           0:2
VC Katzwang-Schwabach      -TV Mömlingen                    0:2
TSV Ansbach                          - VC Katzwang-Schwabach    1:2
TV Mömlingen                      -TV/DJK Hammelburg           2:0
 
Der Endstand:
1. TV Mömlingen
2. TV/DJK Hammelburg
3. VC Katzwang-Schwabach
4. TSV Ansbach
Geschrieben von
Andreas Singer

24.02.2008Damen 1 - Meister Bezirksliga Unterfranken


Ein Satzverlust von Großheubach an deren letzten Spieltag hätte uns schon gereicht. Bereits im ersten Durchgang gewinnt Straßbessenbach mit 25:17! Da war für uns schon alles klar:
Meisterschaft ist sicher! Damen 1 wieder zurück in der Landesliga!
Dass Straßbessenbach am Ende sogar das Spiel  mit 3:0 gewinnt, war dann für uns eigentlich schon nebensächlich...
Ein großes Dankeschön geht natürlich nach Straßbessenbach :-)
Herzlichen Glückwunsch an unsere Mädels! Vielen Dank an alle Spielerinnen, die zum Erfolg beigetragen haben. Ein ganz besonderes Dankeschön an unsere zweite Mannschaft, die mit ihren Siegen gegen Höchberg und Großheubach einen wichtigen Teil zum Aufstieg beigetragen haben. Schade, dass es am Ende knapp nicht zum Klassenerhalt für unsere Zweite gereicht hat, was mir persönlich besonders weh getan hat. Aber jetzt freuen wir uns alle über den Titel, den beide Teams gemeinsam erreicht haben!!!
Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

28.11.2007B-Jugend weiblich zum 2x Unterfränkischer Meister!

Zum aller ersten Mal wurde eine Unterfränkische Meisterschaft in Eibelstadt ausgetragen. Und gleich sicherte sich unsere weibliche B-Jugend in der neuen Mainpark-Halle den Titel! Bereits zum zweiten Mal in Folge wurden unsere Mädels Unterfränkischer Meister und rechnen sich nun auch für die Nordbayerische gute Chancen aus. Ohne Satzverlust und alle Sätze mit großer Überlegenheit gewonnen, war unsere B-Jugend das überragende Team des Turniers.


























Platz


Mannschaft


1.


TSV Eibelstadt


2.


TSV Iphofen


3.


TSV Karlstadt


4.


TSV Wollbach


5.


TSV Rottenberg


6.


TV Mömlingen


Weitere Infos folgen im Jugendbereich!

Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

08.08.2007Bayerische Beach Tour zu Gast in Eibelstadt



Endlich war sie da: die Sonne!
Nach dem Regenturnier der unterfränkischen C-Tour gab es zum bayerischen B+ -Turnier bestes Wetter. Fast schon wieder zu heiß, denn einige Spieler mußten bei gnadenloser Hitze über ihre Grenzen gehen...
Alle Infos zum Turnier gibt es im Beach Bereich
Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

24.06.2007Beach-Cup 2007 (m) Ufr.

...Eibelstädter Spieler überlassen dem Rest

erneut KEINEN Podestplatz...

 

... Jugend-Vize-Europameister, Masters-Sieger, DM-Teilnehmer, Senioren-Beacher, personal-coaches... in Eibelstadt schlug am Wochenende ein "hochkarätiges C-Turnier-Feld" auf.

 

... Ergebnisse im Beach-Bereich
Geschrieben von
Andreas Singer

29.05.2007DM-Senioren 1 *** Platz 6 *** ...

... für die Eibelstädter Eddi Rose und Andi Singer, nachdem Platz 9 als Zielvorgabe im Vorfeld anvisiert wurde.

 

Mit einer tollen Platzierung im Gepäck konnte am Sonntag, 27.05.07 die Heimreise aus Kiel angetreten werden. Dies war der Lohn für ettliche zusätzliche Sonderschichten in der Halle nach dem regulären Saisonende und in mitten der laufenden Beach-Turnier-Saison. Die DM in Kiel war für die beiden neben den Bezirks-, Nordbayerischen-, Bayerischen-Meisterschaften die 4. und letzte Station der beiden "Senioren" in diesem Jahr.

 

Zusammen mit den Spielern aus Mömlingen erlebte man zwei sportlich bisher überragende Tage in beider Volleyball-Karrieren. Als Gegner gab es neben jahrelang Regionalliga Spielenden jede Menge Bundesliga-, DM-, WM- und Olympia - Teilnehmer. Da waren Jörg Ahmann und Axel Hager fast noch "kleine Fische" als Gegner, denn beide belegten "nur" Platz 3 und 4 mit ihren Teams aus Hamburg und Schmiden. Schmiden war auch Turnier-Endstation im Spiel um den Einzug ins 1/2-Finale.

 

Die bayerischen Farben komplettierte der TSV Friedberg, welcher mit einem sensationellen Turnierverlauf sich bis ins Finale spielte und dort nach zwei vergebenen Matchbällen im Tie-Break sich knapp Rotation Prenzlauer Berg Berlin geschlagen geben musste. Hier standen mit Hölzig, Reimann, Hecht & Co die Leistungsträger der "letzten" DDR-Nationalmannschaft im Aufgebot.

 

Mit neuer Motivation aus diesem Turnier soll jetzt im nächsten Jahr natürlich wieder die DM-Teilnahme wiederholt werden.    

 

 
Geschrieben von
Andreas Singer

22.04.2007Herren II gewinnen Bezirkspokal 2006/07!

TV Haßloch   - TSV Eibelstadt II    0:3 (18:25, 13:25, 15:25)
TSV Ostheim - TSV Eibelstadt II    0:3 (13:25, 11:25, 22:25)


Nach dem Aufstieg in die Landesliga sicherte sich unsere zweite Mannschaft überlegen auch den unterfränkischen Bezirkspokal! Und das, obwohl 8 Spieler aus dem Kader des Bezirksligameisters beim Turnier am 21. April 2007 in Ostheim/Rhön fehlten. (mehr dazu unter Berichte Herren II)

Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

19.03.2007Bay. Vizemeistertitel erkämpft....

Eddi Rose und Andreas Singer verstärken das Unterfranken All-/Old-Star-Team und sind mit dem TV Mömlingen auf dem Weg zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der "Jungsenioren" einen großen Schritt weitergekommen.

 

Nach den beiden ersten Plätzen auf der Unterfränkischen  und Nordbayerischen Meisterschaften kam es am letzten Sonntag zum Gipfeltreffen der besten bayerischen 35+ Spieler....

 

Über die Vorrunde zog man mit nur einer Niederlage ins Halbfinale ein. Gegen D.Oldenburg & Co kam man  über den Kampf zurück ins Spiel und bog im Tie-Break gegen Starnberg dank konditionell viel stärkerer Einzelspieler das Spiel um. Der Jubel war groß, bedeutet das Erreichen doch auf jeden Fall die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften als letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Dt. Meisterschaften.

 

Im Endspiel traf man erneut auf die Ex-2.Liga-Truppe aus Friedberg. Mit noch aktuellem Top-Regionalliga-Kader demonstrierte Friedberg erneut eindrucksvoll, was eine sportlich eingespielte Mannschaft selbst im "Alter" noch so alles leisten kann!

 

Am 21. April hat Mömlingen HEIMRECHT für die Ausrichtung der Süddt. Qualifikation und Eddi Rose und Andreas Singer werden weiter auf Medaillenjagd für die "SG Mömlingen / Eibelstadt" gehen!

 
Geschrieben von
Andreas Singer

09.02.2007Ehrung der Stadt Eibelstadt für sportliche Leistungen

Am 09.02.2007 fand wie alle Jahre die Ehrung der Eibelstadter Sportler im Rahmen eines Festakts statt. Für den TSV wurden die Volleyballerinnen der Damen II für den Aufstieg 2006 in die Bezirksklasse, die B-Jugend weiblich für die Unterfränkische Meisterschaft 2006/07, sowie Beni Münch und Sven Stockert für ihre Unterfränkische Meisterschaft U20 2006 im Beachvolleyball ausgezeichnet. Zudem erhielt Sven Stockert eine Einzelehrung für seine zahlreichen Erfolge im Jugendvolleyball (Unterfränkischer Meister, Bayerischer Meister und Teilnahme Deutsche Meisterschaft)
Geschrieben von
Stefan Sebold

15.01.2007B-Jugend weiblich holt sich die Unterfränkische Meisterschaft!

Nachdem schon die weibliche A-Jugend mit der unterfränkischen Vizemeisterschaft überzeugte, setzte die weibliche B-Jugend am 14.01.2007 in Erlenbach noch eins oben drauf!


In einem dramatischen Finale eines spannenden und hochklassigen Turniers rangen unsere 6 Mädels Gastgeber TV Erlenbach mit 25:20, 21:25 und 15:11 nieder und sicherten sich den unterfränkischen Titel!
Weitere Infos zum Turnier folgen auf der Jugendseite...

Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

27.11.2006Neu!!! Termin- und andere kleine Änderungen für Ski- und Snowboardtour

Ski und Snowboarden - Faschingsferien 2007


 


Hallo!


Auch 2007 geht?s wieder zum Skifahren und Boarden! Wie im letzten Jahr fahren wir wieder nach Filzmoos/Jugendherberge Aumühle. Skigebiete sind dabei vor Ort Filzmoos/Neuberg und benachbart Flachau, Flauchauwinkel und Zauchensee (mit dem Auto in 15min zu erreichen). Bilder von 2006 auf www.tsv-eibelstadt.de!


 


Termin:             Achtung !!!   Neu!!!   Terminänderung!!!


Mittwoch, 21.02.2007 bis Samstag, 24.02.2007  


 


Übernachtung und Halbpension pro Tag:  29.- Euro  (3x)


 


Skipass SkiAmadeŽ für 4Tage


-          Erwachsene:                             130.-   Euro


-          Jugend (Jhg. 88 ? 90):               109.-   Euro


-          Kinder (Jhg. 91 ? 2000):              67,50 Euro


-          eventuell Gruppenermäßigung möglich


 


Ablauf:


-          Abfahrt Mittwoch ca 2.00Uhr ( Neu!!! bei genügend großer Beteiligung Anreise wahrscheinlich mit Bus / pro Person max. 50.-Euro)


-          Ankunft Filzmoos ca 8.00Uhr zum Frühstücken


-          4 Skitage und 3xÜHP


-          Abreise Samstag ca 16.00Uhr


Allgemeines:


-          Dies ist eine private Skireise. Der TSV Eibelstadt übernimmt keine Haftung. Jugendliche können nur mit Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten teilnehmen


-          In der Jugendherberge habe ich bereits für 27 Personen reserviert. Wer zuerst anmeldet, ist dabei! Weitere Plätze sind eventuell möglich, kann ich aber nicht garantieren. Wer 2006 schon mit dabei war, hat bei der Anmeldung Vorrecht (aber nur bis zum 9.12.2006, dann sind alle Plätze offen).


-          Anmeldung über email an udo.huegelschaefer@gmx.net


-          Infos bzgl. Bezahlung folgen


 

Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

07.10.2006Mainpost - Saisonvorschau vom 06.10.06


Eibelstadter Volleyballer sehnen neue Halle herbei
 
Kitzingen Das Aushängeschild in Sachen Volleyball bildet in der am Wochenende beginnenden Saison wieder einmal der TSV Eibelstadt. Kein Klub der Region schickt mehr Mannschaften ins Rennen. In der Bayernliga hoffen die Männer auf eine etwas entspanntere Saison als zuletzt.
 
Bayernliga Männer
TSV Eibelstadt: Mit der Rückkehr von Edgar Krank von seiner Mission beim Bundesligisten TG Rüsselsheim hofft Eibelstadts Spielertrainer Andreas Singer auf ein erfolgreicheres Abschneiden in der Bayernliga als vergangene Saison. Stünde dem TSV für diese Runde bereits die eigene Halle zu Verfügung, würde Singer die Plätze eins bis drei als Saisonziel definieren. Weil die Eibelstädter Sporthalle aber erst zur nächsten Runde fertig sein wird, heißt die Devise: so viele "Auswärtsspiele" wie möglich gewinnen. Da der TSV nur einen Abgang zu verzeichnen hat und sich auf der anderen Seite mit erfahrenen Akteuren verstärkt hat, ist das Handicap der fehlenden eigenen Halle diesmal vielleicht eher auszugleichen als vorher.
Abgänge: Werner Weigelt (TSV Kempten). Zugänge: Edgar Krank (zurück von der TG Rüsselsheim), Fionn Ziegler (USC Gießen), Christian Lochner (SG Eltmann II), Andreas Güttner (Köstritz), Philipp Schmitt (eigene Jugend).
Aufgebot, Zuspiel: Andreas Singer, Ralf Kaiser. Mittelblock: Fionn Ziegler, Andreas Güttner, Philipp Schmitt, Daniel Jaroschek; Außen: Andreas Tacke, Christian Lochner, Eddi Rose, Edgar Krank; Diagonal: Sebastian Rennert, Sven Stockert. Libero: Stefan Ißermann (Andreas Tacke). Trainer: Andreas Singer.
Bezirksliga Männer
TSV Eibelstadt II: Der Aufstieg in die Landesliga steht für die Männer des TSV Eibelstadt II auf der Agenda. Trainer Udo Hügelschäfer kann dabei auf die beiden Neuzugänge Rainer Moll und Andreas Rußwurm bauen, die den bisherigen Kader verstärken werden.
Abgänge: Martin Bückle (TSV Lengfeld). Zugänge: Rainer Moll (TG Veitshöchheim), Andreas Rußwurm (SV Vallsted).
Aufgebot, Zuspiel: Aliu Begim, Anton Högele, Markus Pfeiffer; Mittelblock: Philipp Schmidt, Stefan Sebold; Außen: Udo Hügelschäfer, Rainer Moll, Kilian Rückl, Andreas Rußwurm, Thomas Schäfer; Diagonal: Sven Stockert, Benjamin Münch; Libero: Matthias Schmitt. Trainer: Udo Hügelschäfer.
TV Mainstockheim: Als Vierter der vergangenen Saison sind die früheren Kitzinger Volleyballer aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga nachgerückt. Hier wird für das Team um Michael Habat ein Platz im Tabellenmittelfeld wohl zunächst einmal das Ziel sein.
Bezirksklasse Ost Männer
DJK Münsterschwarzach: Für die Münsterschwarzacher Männer ist das Ziel nach der sehr unglücklich verlaufenen letzten Saison und dem Abstieg aus der Bezirksliga auch diesmal wie gewohnt der sofortige Wiederaufstieg. Ein Hindernis auf diesem Weg könnte der sehr knappe Spielerkader sein.
TSV Eibelstadt III: Als Aufsteiger muss die dritte Eibelstädter Männermannschaft zunächst einmal den Klassenerhalt als Saisonziel im Auge haben.
Landesliga Nordwest Frauen
TSV Eibelstadt: Nach dem recht souveränen Klassenerhalt in der vergangenen Saison will der Eibelstadter Trainer Udo Hügelschäfer mit seiner Mannschaft einen sicheren Platz im Mittelfeld erreichen. Wesentlich verstärkt wird das Team durch die zwei ehemaligen Karbacherinnen Stefanie Öhrlein und Jutta Fischer. Auch Neuzugang Teresa Scheller aus Lengfeld dürfte dem Eibelstadter Angriff noch wesentlich mehr Durchschlagskraft verleihen.
Abgänge: Simone Scharrer (Auslandsaufenthalt). Zugänge: Jutta Fischer, Stefanie Öhlein (beide DJK Karbach), Teresa Scheller (TSV Lengfeld).
Aufgebot, Zuspiel: Stefanie Dusel; Mittelblock: Stefanie Öhrlein, Anja Herrman, Lisa von Lazan, Angelika Fabian; Außen: Teresa Scheller, Katharina Papst, Lisa Herrmann, Jutta Fischer; Diagonal: Sonja Stockert, Kathrin Schmitt. Trainer: Udo Hügelschäfer (seit 1999).
Bezirksklasse Ost Frauen
Für die zwei souveränen Aufsteiger in die Bezirksklasse - der SV Gaukönigshofen schaffte als Meister den Sprung, der TSV Eibelstadt gewann als Vizemeister die Relegation - muss das Saisonziel zunächst einmal Klassenerhalt heißen. Für die Eibelstädterinnen soll die Tendenz schon nach oben zeigen.  
 
Von unserem Mitarbeiter Michael Huckle
Geschrieben von
Udo Hügelschäfer

17.09.2006Vorwort in der Ordnung / Satzung eines "gut" funktionierenden Vereins

Dies ist eine kleine Geschichte von vier Mitgliedern namens Jeder, Jemand, Irgendjemand und Niemand.
Es ging darum, eine wichtige Arbeit zu erledigen und Jeder war sicher, dass sich Jemand darum kümmern würde. Irgendjemand hätte es tun können, aber Niemand tat es. Jemand wurde wütend, weil es Jeders Arbeit war. Irgendjemand könnte es machen, aber Niemand wusste, dass Jeder es nicht tun würde.
Schließlich beschuldigte Jeder Jemand, weil Niemand tat, was Irgendjemand hätte tun können.
Geschrieben von
Andreas Singer