15.10.2019 | 06:09 Uhr



Besuchen Sie uns auch auf Facebook: TSV Leichtathletik.

Und die Homepage unser Startgemeinschaft LAZ Kreis Würzburg.
Leichtathletik Wettkämpfe
14.10.2019

Jürgens Werfertruppe überzeugt!

Sieben Eibelstadter Leichtathleten (sechs Jugendliche und ein Erwachsener) fanden sich zum endgültigen Abschluss der Freiluftsaison, dem Schweinfurter Werfertag ein, einer beliebten Werferveranstaltung, um sich in den Disziplinen Kugel, Diskus und Speerwurf zu beweisen. Seit Bestehen des TSV gab es eine derartige Wurf-Intensität noch nie! Ziel war es vor allem die persönliche Bestleistungen nochmals zu steigern, und das gelang nahezu ausnahmslos. Alle Eibelstadter starteten im Speerwurf und Kugelstoßen und einige auch noch im Diskuswurf.
Ladies first: Lena Geißler steigerte ihre persönliche Bestleistung im Diskuswurf auf 21,72m und belegte damit den zweiten Rang bei den U18. Es ging zum Speerwurf. Erst in der Endphase des Wettkampfs gelang es den beiden jungen Damen, Lena und Elena Hümmert, richtig Fahrt aufzunehmen. Beide steigerten ihre bisherigen Bestleistungen. Lena warf 27,91m, was bisher Vereinsrekord gewesen wäre. Elena steigerte sich auf exzellente 29,16. und warf damit Vereinsrekord. Im Kugelstoßen stießen dann beide persönliche Besteistungen. Lena Geißler erreichte hervorragende 9,93m und Elena Hümmert freute sich, dass sie mit 8,24m den ersten 8m-Stoß ihres Lebens schaffte.
Unsere 13-Jährigen, Jan Luis Hümmert und Luk Jantschke starteten auch ambitioniert. Jan Luis überragte dabei mit drei persönlichen Bestleistungen. Im Speerwurf steigerte er sich mit dem 400g-Speer nochmals auf 39,62m und liegt damit nun auf Rang 8 in Deutschland! Die Kugel stieß er auf 11,48m und ist damit 25.er in Deutschland. Auch im Diskuswurf steigerte er sich dann noch auf 31,45m und wurde damit in allen Disziplinen Erster. Luk Jantschke freute sich vor allem über seine deutliche persönliche Steigerung im Kugelstoßen auf 10,18m, womit er Zweiter wurde. Im Speerwurf war er mit seinen 26,83m nicht ganz zufrieden.
Lorenz Stengritt (U16) konnte sich im Kugelstoßen auf 10,77m steigern. Im Speerwerfen blieb er mit 35,09m knapp unter seiner Bestleistung. Seinen ersten Diskuswurfwettbewerb beendet er mit 28,15m.
Jonathan Mark (U18) kämpfte mit leichten Verletzungsproblemen und schaffte im Kugelstoßen hervorragende 10,60m. Im Speerwurf verfehlte er mit 33,54m nur knapp seine persönliche Bestleistung.
Dass in der Männerklasse wieder ein Teilnehmer für Eibelstadt startet war seit Jahrzehnten nicht mehr der Fall. Florian Tausch stieß die Kugel auf für ihn gute 9,32m und schleuderte dann noch den 800g-Speer auf 39,47m, was „natürlich“ persönliche Bestleistung für ihn war. Er wurde damit Erster in diesem Wettkampf.

Jürgen Heppt

Leichtathletik Wettkämpfe
06.10.2019

Mehrkampferfolge!

Am Tag der deutschen Einheit treffen sich in Höchberg traditionsgemäß die Kinder und Jugendlichen der Altersklassen U14 und jünger, um ihre Kreismeister im Drei- und Vierkampf, sowie in den Staffeln zu ermitteln. Für den TSV Eibelstadt sprangen dabei drei Titel heraus!
In der Altersklasse M13 gewann Luk Jantschke mit 1779 Punkten überlegen den Vierkampf. In seinem letzten 75m-Rennen blieb er dabei mit 9,95s erstmals unter der 10-Sekunden-Marke. 4,80m im Weitsprung waren ebenso neue persönliche Bestleistung. 1,45m im Hochsprung bedeuteten deren Einstellung. Den Ballwurf absolvierte er mit 37 Metern.
Eric Perthold gewann mit 626 Punkten den Dreikampf der M11. Er erzielte 9,28s über 50m, 2,40m im Weitsprung und 26,50m im Ballwurf.
Den dritten Titel holte sich Jolina Czenskowski mit der 4x75m Staffel des LAZ, die in 42,27s gewann. Ihren Vierkampf beendete sie als sehr gute Zweite mit 1449 Punkten (75m: 11.71s; Weitsprung: 3,50m; Ballwurf: 27m; Hochsprung: 1,25m (PB)).
Auf das Podest schaffte es auch Johanna Siller mit 782 Punkten als Dritte der W8 im Dreikampf (50m: 9,13s; Weitsprung: 2,91m; Ballwurf: 15m). Ihre Schwester Magdalena landete im Dreikampf der W11 mit 962 Punkten auf dem fünften Platz (50m: 8,88s; Weitsprung: 3,42m; Ballwurf: 21,50m).
Leichtathletik Wettkämpfe
30.09.2019

Erfolge bei der DSMM

Vier Teams des LAZ gingen am 28. September in Hösbach an den Start, um um die unterfränkische Meisterschaft der Mannschaften zu kämpfen. Wenn dann drei davon ihren Durchgang gewinnen, und das vierte Team einen zweiten Platz holt, kann man von einem gelungenen Tag sprechen!
Siegreich war das Team der WU18 mit Elena Hümmert (7,86m im Kugelstoßen, 4,18m im Weitsprung) und Lena Geißler (9,41m im Kugelstoßen, 3:40,70 Min. über 800m). Beide waren auch in der 4x100m Staffel beteiligt, die 56,13s benötigte. Ebenfalls siegreich waren die Jungs der U16 mit Lorenz Stengritt (12,55s über 80m Hürden, 1,64m im Hochsprung, 36,60m im Speerwerfen), Jan Luis Hümmert (1,36m im Hochsprung, 10,05m im Kugelstoßen, 36,22m im Speerwerfen) und Luk Jantschke (15,78s über 80m Hürden, 2:37,13 Min über 800m, 48,45s als Startläufer in der 4x100m Staffel). Den zweiten Platz belegte Wettkampfneuling Paula Scheuer (WU12). Sie benötigte 8,81s über 50m, 3:19,76 Min. über 800m und sprang 3,13m weit.
Leichtathletik Wettkämpfe
22.09.2019

Lorenz Stengritt Vierkampfmeister!

Das Wettkampfjahr neigt sich zwar langsam dem Ende zu, ein paar wenige Höhepunkte gibt es sim Herbst aber doch noch. So die unterfränkischen Meisterschaften im Mehrkampf in Hammelburg für die Altersklassen U16 und älter.
Herausragend war dabei das Abschneiden von Lorenz Stengritt (M15), der in seiner Altersklasse mit 2070 Punkten den Vierkampf gewann. Nach gutem Start im Kugelstoßen (10,68m, PB) verbesserte er auch über 100m seine persönliche Bestleistung um 1/100 Sekunde auf 12.46s. 5,08m im Weitsprung (PB) folgten noch 1,59m im Hochsprung.
Luk Jantschke startete als 13-Jähriger bei den M14 mit und wurde sehr guter Dritter mit 1731 Punkten. Seinen ersten 100m-Lauf absolvierte er in 12,93s. Die ungewohnte 4kg-Kugel stieß er auf 8,08m. 4,38m im Weitsprung ließ er noch 1,38m im Hochsprung folgen.
Zusammen mit Kameraden aus Veitshöchheim und Rimpar gewannen die beiden dann auch die Mannschaftswertung der MU16 (8828 Punkte).
In der Altersklasse U18 trat Jonathan Mark zum Fünfkampf an, den er mit 1870 Punkten und einem guten vierten Platz abschloss. Seine Einzelergebnisse: 100m 12,68s, Weitsprung 4,17m, Kugelstoßen 9,64m, Hochsprung 1,47m (PB) und 400m 64,17s (PB).
Leichtathletik Wettkämpfe
18.09.2019

Jan Luis Hümmert vertrat Unterfranken

Der 13-jährige Jan Luis Hümmert wurde vom Bezirk Unterfranken für den Leichtathletik-Mannschafts-Vergleichskampf der sieben bayerischen Bezirke in der Altersklasse 14 (Jahrgang 2005) im Diskus- und Speerwurf nominiert. Dies ist deshalb besonders bemerkenswert, weil jüngere Sportler nur bei außergewöhnlich guten Vorleistungen nominiert werden. Der Vergleichskampf fand am vergangenen Sonntag in Regensburg statt. Eine weitere Besonderheit ist, dass bei den 14-Jährigen mit einem 600g-Speer und 1kg-Diskus geworfen wird, bei den 13-Jährigen hingegen mit 400g bzw. 0.75kg. Nach einem eher enttäuschenden Diskuswerefn (23,58m, Platz 12) warf er sich mit dem Speer anschließend den Frust vom Leib. Jan Luis hatte bisher eine Bestleistung von 39,21 mit dem leichteren Speer zu verzeichnen und liegt mit dieser Weite derzeit auf Rang 10 der deutschen Bestenliste. Er setzte sich als Ziel, mindestens 35m mit dem deutlich schwereren Gerät zu werfen.
Gleich im ersten Versuch schleuderte er den Speer auf über 37m, um sich dann von Wurf zu Wurf noch zu steigern. Die nächsten drei Versuche lagen alle über seiner Bestleistung mit dem leichteren Gerät. Im letzten Durchgang gelang ihm noch eine persönliche Bestweite von 41,63m, was ihm den dritten Platz unter den 14 Teilnehmern einbrachte und reichlich Punkte für die Unterfrankenauswahl. Diese belegte bei den Jungs mit 124 Punkten den vierten Rang mit einem Punkt Rückstand auf den Dritten Oberpfalz. Es gewann Oberbayern mit 187 Punkten.
Jan Luis ist auf dem Foto in der vorderen Reihe ganz links zu sehen.

Jürgen Heppt



Leichtathletik Wettkämpfe
22.07.2019

Bayerische Meisterschaft U16

Parallel zu den Vierkampfmeisterschaften in Alzenau (eigener Bericht) fanden in Regensburg die Bayerischen Meisterschaften der Altersklassen U16 und U23 statt. Lorenz Stengritt (M 15) hatte sich im Vorfeld für den Hochsprung und über 100m qualifiziert. Der Hochsprung fand am ersten Tag statt. Lorenz hatte mit übergroßer Nervosität zu kämpfen, schließlich war dies sein erster Wettkampf auf solch einem Niveau. Deshalb war für ihn nach übersprungenen 1.61m und Rang 9 bei einer Vorleistung von 1.65m Schluss. Am zweiten Tag standen die 100m auf dem Zeitplan. Im Vorlauf konnte Lorenz seine persönliche Bestleistung auf 12.47s steigern. Im Zwischenlauf war dann während eines kräftigen Regenschauers und 12.74s für ihn Endstation.