Startseite Leichtathletik Wettkämpfe - Archiv
15.07.2020 | 01:04 Uhr



Leichtathletiksaison 2019

14.10.2019Jürgens Werfertruppe überzeugt!

Sieben Eibelstadter Leichtathleten (sechs Jugendliche und ein Erwachsener) fanden sich zum endgültigen Abschluss der Freiluftsaison, dem Schweinfurter Werfertag ein, einer beliebten Werferveranstaltung, um sich in den Disziplinen Kugel, Diskus und Speerwurf zu beweisen. Seit Bestehen des TSV gab es eine derartige Wurf-Intensität noch nie! Ziel war es vor allem die persönliche Bestleistungen nochmals zu steigern, und das gelang nahezu ausnahmslos. Alle Eibelstadter starteten im Speerwurf und Kugelstoßen und einige auch noch im Diskuswurf.
Ladies first: Lena Geißler steigerte ihre persönliche Bestleistung im Diskuswurf auf 21,72m und belegte damit den zweiten Rang bei den U18. Es ging zum Speerwurf. Erst in der Endphase des Wettkampfs gelang es den beiden jungen Damen, Lena und Elena Hümmert, richtig Fahrt aufzunehmen. Beide steigerten ihre bisherigen Bestleistungen. Lena warf 27,91m, was bisher Vereinsrekord gewesen wäre. Elena steigerte sich auf exzellente 29,16. und warf damit Vereinsrekord. Im Kugelstoßen stießen dann beide persönliche Besteistungen. Lena Geißler erreichte hervorragende 9,93m und Elena Hümmert freute sich, dass sie mit 8,24m den ersten 8m-Stoß ihres Lebens schaffte.
Unsere 13-Jährigen, Jan Luis Hümmert und Luk Jantschke starteten auch ambitioniert. Jan Luis überragte dabei mit drei persönlichen Bestleistungen. Im Speerwurf steigerte er sich mit dem 400g-Speer nochmals auf 39,62m und liegt damit nun auf Rang 8 in Deutschland! Die Kugel stieß er auf 11,48m und ist damit 25.er in Deutschland. Auch im Diskuswurf steigerte er sich dann noch auf 31,45m und wurde damit in allen Disziplinen Erster. Luk Jantschke, der am Tag vorher nochmal kurz einen 1000m-Lauf in 3:16,44 Min. in Aschaffenburg absolviert hatte, freute sich vor allem über seine deutliche persönliche Steigerung im Kugelstoßen auf 10,18m, womit er Zweiter wurde. Im Speerwurf war er mit seinen 26,83m nicht ganz zufrieden.
Lorenz Stengritt (U16) konnte sich im Kugelstoßen auf 10,77m steigern. Im Speerwerfen blieb er mit 35,09m knapp unter seiner Bestleistung. Seinen ersten Diskuswurfwettbewerb beendet er mit 28,15m.
Jonathan Mark (U18) kämpfte mit leichten Verletzungsproblemen und schaffte im Kugelstoßen hervorragende 10,60m. Im Speerwurf verfehlte er mit 33,54m nur knapp seine persönliche Bestleistung.
Dass in der Männerklasse wieder ein Teilnehmer für Eibelstadt startet war seit Jahrzehnten nicht mehr der Fall. Florian Tausch stieß die Kugel auf für ihn gute 9,32m und schleuderte dann noch den 800g-Speer auf 39,47m, was „natürlich“ persönliche Bestleistung für ihn war. Er wurde damit Erster in diesem Wettkampf.

Jürgen Heppt

Geschrieben von
Christian Zillober

06.10.2019Mehrkampferfolge!

Am Tag der deutschen Einheit treffen sich in Höchberg traditionsgemäß die Kinder und Jugendlichen der Altersklassen U14 und jünger, um ihre Kreismeister im Drei- und Vierkampf, sowie in den Staffeln zu ermitteln. Für den TSV Eibelstadt sprangen dabei drei Titel heraus!
In der Altersklasse M13 gewann Luk Jantschke mit 1779 Punkten überlegen den Vierkampf. In seinem letzten 75m-Rennen blieb er dabei mit 9,95s erstmals unter der 10-Sekunden-Marke. 4,80m im Weitsprung waren ebenso neue persönliche Bestleistung. 1,45m im Hochsprung bedeuteten deren Einstellung. Den Ballwurf absolvierte er mit 37 Metern.
Eric Perthold gewann mit 626 Punkten den Dreikampf der M11. Er erzielte 9,28s über 50m, 2,40m im Weitsprung und 26,50m im Ballwurf.
Den dritten Titel holte sich Jolina Czenskowski mit der 4x75m Staffel des LAZ, die in 42,27s gewann. Ihren Vierkampf beendete sie als sehr gute Zweite mit 1449 Punkten (75m: 11.71s; Weitsprung: 3,50m; Ballwurf: 27m; Hochsprung: 1,25m (PB)).
Auf das Podest schaffte es auch Johanna Siller mit 782 Punkten als Dritte der W8 im Dreikampf (50m: 9,13s; Weitsprung: 2,91m; Ballwurf: 15m). Ihre Schwester Magdalena landete im Dreikampf der W11 mit 962 Punkten auf dem fünften Platz (50m: 8,88s; Weitsprung: 3,42m; Ballwurf: 21,50m).
Geschrieben von
Christian Zillober

30.09.2019Erfolge bei der DSMM

Vier Teams des LAZ gingen am 28. September in Hösbach an den Start, um um die unterfränkische Meisterschaft der Mannschaften zu kämpfen. Wenn dann drei davon ihren Durchgang gewinnen, und das vierte Team einen zweiten Platz holt, kann man von einem gelungenen Tag sprechen!
Siegreich war das Team der WU18 mit Elena Hümmert (7,86m im Kugelstoßen, 4,18m im Weitsprung) und Lena Geißler (9,41m im Kugelstoßen, 3:40,70 Min. über 800m). Beide waren auch in der 4x100m Staffel beteiligt, die 56,13s benötigte. Ebenfalls siegreich waren die Jungs der U16 mit Lorenz Stengritt (12,55s über 80m Hürden, 1,64m im Hochsprung, 36,60m im Speerwerfen), Jan Luis Hümmert (1,36m im Hochsprung, 10,05m im Kugelstoßen, 36,22m im Speerwerfen) und Luk Jantschke (15,78s über 80m Hürden, 2:37,13 Min über 800m, 48,45s als Startläufer in der 4x100m Staffel). Den zweiten Platz belegte Wettkampfneuling Paula Scheuer (WU12). Sie benötigte 8,81s über 50m, 3:19,76 Min. über 800m und sprang 3,13m weit.
Geschrieben von
Christian Zillober

22.09.2019Lorenz Stengritt Vierkampfmeister!

Das Wettkampfjahr neigt sich zwar langsam dem Ende zu, ein paar wenige Höhepunkte gibt es im Herbst aber doch noch. So die unterfränkischen Meisterschaften im Mehrkampf in Hammelburg für die Altersklassen U16 und älter.
Herausragend war dabei das Abschneiden von Lorenz Stengritt (M15), der in seiner Altersklasse mit 2070 Punkten den Vierkampf gewann. Nach gutem Start im Kugelstoßen (10,68m, PB) verbesserte er auch über 100m seine persönliche Bestleistung um 1/100 Sekunde auf 12.46s. 5,08m im Weitsprung (PB) folgten noch 1,59m im Hochsprung.
Luk Jantschke startete als 13-Jähriger bei den M14 mit und wurde sehr guter Dritter mit 1731 Punkten. Seinen ersten 100m-Lauf absolvierte er in 12,93s. Die ungewohnte 4kg-Kugel stieß er auf 8,08m. 4,38m im Weitsprung ließ er noch 1,38m im Hochsprung folgen.
Zusammen mit Kameraden aus Veitshöchheim und Rimpar gewannen die beiden dann auch die Mannschaftswertung der MU16 (8828 Punkte).
In der Altersklasse U18 trat Jonathan Mark zum Fünfkampf an, den er mit 1870 Punkten und einem guten vierten Platz abschloss. Seine Einzelergebnisse: 100m 12,68s, Weitsprung 4,17m, Kugelstoßen 9,64m, Hochsprung 1,47m (PB) und 400m 64,17s (PB).
Geschrieben von
Christian Zillober

18.09.2019Jan Luis Hümmert vertrat Unterfranken

Der 13-jährige Jan Luis Hümmert wurde vom Bezirk Unterfranken für den Leichtathletik-Mannschafts-Vergleichskampf der sieben bayerischen Bezirke in der Altersklasse 14 (Jahrgang 2005) im Diskus- und Speerwurf nominiert. Dies ist deshalb besonders bemerkenswert, weil jüngere Sportler nur bei außergewöhnlich guten Vorleistungen nominiert werden. Der Vergleichskampf fand am vergangenen Sonntag in Regensburg statt. Eine weitere Besonderheit ist, dass bei den 14-Jährigen mit einem 600g-Speer und 1kg-Diskus geworfen wird, bei den 13-Jährigen hingegen mit 400g bzw. 0.75kg. Nach einem eher enttäuschenden Diskuswerefn (23,58m, Platz 12) warf er sich mit dem Speer anschließend den Frust vom Leib. Jan Luis hatte bisher eine Bestleistung von 39,21 mit dem leichteren Speer zu verzeichnen und liegt mit dieser Weite derzeit auf Rang 10 der deutschen Bestenliste. Er setzte sich als Ziel, mindestens 35m mit dem deutlich schwereren Gerät zu werfen.
Gleich im ersten Versuch schleuderte er den Speer auf über 37m, um sich dann von Wurf zu Wurf noch zu steigern. Die nächsten drei Versuche lagen alle über seiner Bestleistung mit dem leichteren Gerät. Im letzten Durchgang gelang ihm noch eine persönliche Bestweite von 41,63m, was ihm den dritten Platz unter den 14 Teilnehmern einbrachte und reichlich Punkte für die Unterfrankenauswahl. Diese belegte bei den Jungs mit 124 Punkten den vierten Rang mit einem Punkt Rückstand auf den Dritten Oberpfalz. Es gewann Oberbayern mit 187 Punkten.
Jan Luis ist auf dem Foto in der vorderen Reihe ganz links zu sehen.

Jürgen Heppt



Geschrieben von
Christian Zillober

22.07.2019Bayerische Meisterschaft U16

Parallel zu den Vierkampfmeisterschaften in Alzenau (eigener Bericht) fanden in Regensburg die Bayerischen Meisterschaften der Altersklassen U16 und U23 statt. Lorenz Stengritt (M 15) hatte sich im Vorfeld für den Hochsprung und über 100m qualifiziert. Der Hochsprung fand am ersten Tag statt. Lorenz hatte mit übergroßer Nervosität zu kämpfen, schließlich war dies sein erster Wettkampf auf solch einem Niveau. Deshalb war für ihn nach übersprungenen 1.61m und Rang 9 bei einer Vorleistung von 1.65m Schluss. Am zweiten Tag standen die 100m auf dem Zeitplan. Im Vorlauf konnte Lorenz seine persönliche Bestleistung auf 12.47s steigern. Im Zwischenlauf war dann während eines kräftigen Regenschauers und 12.74s für ihn Endstation.
Geschrieben von
Christian Zillober

22.07.2019Unterfränkische Vierkampfmeisterschaften: Mit Bestleistungen aufs Podium


Bei den Unterfränkischen Leichtathletikmeisterschaften im Vierkampf stellten unsere beiden 13-jährigen Luk Jantschke und Jan Luis Hümmert ihre Wettkampfqualitäten unter Beweis. Mit mehreren persönlichen Bestleistungen in dem aus 75m-Sprint, Weit- und Hochsprung sowie Ballwurf bestehendem Mehrkampf sicherten sie sich Silber und Bronze. Marla Jantschke trat in der W10 zu ihrem ersten Wettkampf überhaupt an, Eric Perthold zu seinem ersten Vierkampf.

Im Hochsprung und Ballwurf top
Bei Temperaturen über 30 Grad starteten Luk und Jan Luis gut in den Wettkampf und sprinteten die 75m in 10,23 und 10,44 Sekunden. Jan Luis unterbot damit seine bisherige Bestzeit um zwei Zehntelsekunden. Im Wurfwettbewerb mit dem 200Gramm-Ball konnte Luk nachziehen. Gleich im ersten von drei Versuchen warf er eine neue Bestleistung von 41 Metern und sicherte sich damit überlegen den Erfolg in dieser Teildisziplin. Nach zwei von vier Wettbewerben lag er nach Punkten auf dem ersten Platz, Jan Luis auf Platz drei.
Im Hochsprung war dann für Luk nach übersprungenen 1,40m Schluss, während sich Jan Luis von Höhe zu Höhe steigerte. Mit 1,44m gelang ihm eine Verbesserung um fünf Zentimeter im Vergleich zu den Einzelmeisterschaften vor zwei Wochen.
Im abschließenden Weitsprung hatten beide Glück. Sie brachten beide mit 4,35m und 4,33m einen guten ersten Sprung auf den Balken.
Luk belegte damit mit 1702 Punkten wie im Vorjahr Platz zwei, konnte allerdings dank seiner Wurfleistung den Abstand auf den Erstplatzierten Tom Wachtel vom FSV Hohenroth von ca. 150 auf 100 Punkte verringern. Luis belegte mit 1653 Punkten in seinem ersten Vierkampf überhaupt einen ausgezeichneten dritten Platz und distanzierte Anton Wüst vom FSV Hohenroth um wenige Punkte. Ein Erfolg, den Jan Luis und Luk die kommenden Jahre unbedingt ausbauen wollen.

Hochsprung ist der Knackpunkt
Luks Schwester Marla startete in der W10 aufgeregt in ihren ersten Wettkampf. Nach zwei unglücklichen Versuchen im Weitsprung gelang ihr dann im dritten ein Sprung auf leistungsgerechte 3,22m. Im 50m-Sprint lief sie in ihrem Lauf mit 8,90Sekunden auf Platz zwei. Unter erstklassiger fachkundiger und mentaler Betreuung von Wurftrainer Jürgen Heppt erreichte sie im Ballwurf 18,50m, worüber sie sich besonders freute.
Im abschließenden Hochsprung verletzte sich Marla leider beim Einspringen, sodass sie hier keine Punkte sammeln konnte. Dennoch landete sie in der Endabrechnung mit 894 Punkten dank ihrer soliden Leistungen als 15. nicht am Ende des Starterfeldes und nahm ganz viel Motivation für die kommenden Wettkämpfe mit.
In der M11 war Eric Perthold für den TSV am Start. Er konnte gleich in der ersten Disziplin mit dem 80Gramm-Ball seine Bestleistung um drei Meter auf 25,50 Meter steigern. Auch im anschließenden 50m-Sprint zeigte er sich mit 8,75 Sekunden stark verbessert. Im Hochsprung blieb Eric dagegen leider ohne gültigen Versuch. Zu den Anfeuerungsrufen seiner Eltern gelang ihm dann aber im Weitsprung noch ein Satz auf 2,89m. 733 Punkte und Rang 5 waren letztendlich seine Punkteausbeute.

Michael Seibold
Geschrieben von
Christian Zillober

14.07.2019Bayerische Meisterschaft U20

Nicht nach unseren Vorstellungen entwickelten sich die Wettbewerbe von Matthias Hofmann bei den bayerischen Meisterschaften der U20 in Augsburg.
Am ersten Tag standen die 400 Meter an, eigentlich seine Paradedisziplin. Nach mehrwöchiger Wettkampfpause, bedingt durch die Belastungen der Aufnahmeprüfungen für die Musikhochschule, gingen ihm nach gutem Start nach 250 Metern die Körner aus. In 51,78s blieb er weit unter seinen Möglichkeiten und musste sich mit Platz 8 begnügen. Verpasst war damit auch die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften.
Die Enttäuschung war am nächsten Tag eigentlich auch schon wieder weggesteckt. So ging er frohen Mutes in den Vorlauf über 200 Meter, die ja nur als Zugabe gedacht waren, und verbesserte seine persönliche Bestzeit auf 22,68s. Zum Einen ein Beweis, dass die Form nicht grundsätzlich gefehlt hatte. Zum Anderen qualifizierte er sich damit auch für den Endlauf. Diesen ging er auch gut an, hielt sich bis kurz vor Schluss noch gut und war auf dem Weg zu einer neuen Bestzeit und einer guten Platzierung. Ca. 30 Meter vor dem Ziel fuhr ihm aber ein Krampf in den Oberschenkel, so dass er nur noch austrudeln konnte und in 23,45s den siebten Platz belegte. Alles in allem also ein gebrauchtes Wochenende. Es bleibt die Hoffnung, dass sich seine Verletzung tatsächlich nur als etwas Kleineres herausstellt.
Geschrieben von
Christian Zillober

08.07.2019Überragende Eibelstädter Leichtathleten bei den Unterfränkischen Meisterschaften der „Unter 14-Jährigen“ in Elsenfeld



Als unsere vier Wettkämpfer Jan Luis, Luk, Jolina und Eric mit den beiden Betreuern Jürgen und Michael um 9 Uhr von Eibelstadt nach Elsenfeld fuhren, konnten sie nicht ahnen, dass dieser heiße Tag mit serienweise Bestleistungen und Podestplätzen enden würde.
Vor allem unsere 13-jährigen Jan Luis Hümmert und Luk Jantschke räumten in ihrer Altersklasse ab, wo immer es möglich war. In einigen Disziplinen der M13 sprachen jedoch schon die außergewöhnlichen körperlichen Vorteile von ca. 1,95m Größe für den späteren dreifachen Unterfränkischen Meister Tom Wachtel aus Hohenroth in der Rhön. Hier zumindest die Stirn bieten zu können, war schon ein erster achtenswerter Erfolg.

Im Speerwurf der M13 in den deutschen Top10
In den Wurf- und Stoßwettbewerben zeigte Jan Luis überragende Leistungen und wurde damit zweifacher Unterfränkischer Meister. Den Speer warf er im fünften Versuch auf 39,21m und steht damit aktuell auf Platz acht der Bestenliste der M13 in Deutschland. Er verbesserte seine eigene Bestleistung mit dem 400g schweren Gerät um vier Meter. Luk warf den Speer auf 27,70m und verpasste damit die von ihm angestrebten 30m, was ihm aber immer noch Rang vier einbrachte.
Im Diskuswerfen standen für Jan Luis bisher gut 25m zu Buche, während sein Hauptkonkurrent als unterfränkische Nummer eins mit 32m gemeldet war. Jan Luis warf das 750 Gramm-Gerät auf hervorragende 30,76 Meter und landete knapp geschlagen auf dem zweiten Platz. Deutschlandweit liegt er damit auf Platz 26.
Im Kugelstoßen traten dann wieder Jan Luis und Luk gemeinsam an. Hier wollte Jan Luis unbedingt nochmals einen Ausrufezeichen setzen und verzichtete dafür sogar auf einen wahrscheinlichen Podestplatz im 75m-Sprintfinale. Es sollte sich lohnen: Fünf seiner Versuche mit dem 3kg-Gerät lagen über zehn Metern und hätten zum Sieg gereicht. Bei seinem besten Stoß flog die Kugel sogar auf 10,88m und lag damit sogar deutlich über seinen Erwartungen. Ein Blick auf die deutsche Bestenliste der M13: Jan Luis belegt damit aktuell Rang 30 in der M13.
Luk zeigte in seinem ersten Kugelstoßwettbewerb eine stabile Leistung mit mehreren Stößen über neun Meter. Mit 9,34m erreichte er den dritten Platz und ließ diesmal den Riesen aus der Rhön hinter sich.
Beim Weitsprung zuvor hatte er sich noch geschlagen geben müssen. Mit 4,50m blieb er knapp unter seiner Bestleistung und wurde damit ungefährdet Zweiter. Ähnlich im Sprint über die 75m, hier belegte Luk mit guten 10,35 Sekunden im Vorlauf und handgestoppten 10,2 Sekunden im Finale einen klaren zweiten Rang.

Erster Titel bei Unterfränkischen Meisterschaften über die Hürden
Nach Anlaufschwierigkeiten im 60m-Sprint über die Hürden packte Luk dann seine Wettkampfqualitäten aus und belohnte sich mit einem technischen sauberen und schnellen Lauf. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 10,52 Sekunden steigerte er sich um zwei Zehntel und holte sich überlegen seinen ersten Titel als Unterfränkischer Meister.
Auch im Hochsprungwettbewerb zeigte Luk nochmals eine starke Leistung. Er verbesserte sich von Höhe zu Höhe und überflog schließlich erfolgreich 1,45m. Dank dieser fünf Zentimeter Steigerung seiner bisherigen Bestleistung konnte er sich über eine weitere Podestplatzierung auf Rang drei freuen. Jan Luis erreichte in seinem ersten Hochsprungwettbewerb überhaupt mit ebenfalls sehr guten 1,39m Rang fünf.
Direkt im Anschluss an den Hochsprung fand der abschließende 800m-Lauf statt, dem sich Luk noch stellen wollte. Aufgrund der hohen Temperaturen und des langen Wettkampftages waren hier keine Bestleistungen zu erwarten, ein Podestplatz war aber durchaus wahrscheinlich. Nach kurzfristiger Absage des Favoriten schien kurz sogar ein weiterer Titel für Luk möglich zu sein.
Am Start war dann aber ein nachgemeldeter Läufer, der eine deutlich schnellere Meldezeit hatte und sich auch sofort absetzte. Luk lief zwei engagierte Runden und kam mit großem Abstand nach vorne und hinten als Zweiter in 2:44 Minuten ins Ziel.

Neue Bestleistungen für Jolina und Eric
Mit Jolina Czenskowski war der TSV auch bei den Mädchen W12 gut vertreten. Sie hatte es in dieser Altersklasse mit dem größten Starterfeld zu tun. Über 75m wurde sie in ihrem Vorlauf mit sehr guten 11,51s Zweite, was leider nicht fürs A-Finale reichte, ihr in der Endabrechnung aber den neunten Platz einbrachte. Im Weitsprung bestätigte sie ihre guten Trainingsleistungen mit Sprüngen knapp unter und schließlich genau 3,50m auf Rang 14. In ihrer Lieblingsdisziplin, dem Hochsprung, hatte sie sich zwar deutlich mehr erhofft, landete mit übersprungenen 1,15m dennoch auf einem guten dritten Platz. Fast hätte Jolina es auch im Speerwurf aufs Podest geschafft. Mit 17,03m fehlte dazu nicht viel und auch die Zweitplatzierte schien nicht unschlagbar.
Und Jolina hatte noch eine weitere Chance, den Ballweitwurf. Sie warf lange Zeit zwischen 25 und 27m, bis ihr dann noch ihr großer Wurf gelang. Im letzten Versuch warf sie den 200g-Ball auf neue persönliche Bestweite von 32,50m und stieß einen Jubelschrei aus. Fast wäre ihr damit der Sprung auf das Podest geglückt. Doch auch als knapp geschlagene Vierte konnte sie sich mehr als freuen.
Mit Eric Perthold war auch einer unserer Jüngsten in der M11 dabei. Sein zweiter Wettkampf überhaupt waren gleich die Unterfränkischen Meisterschaften. Während er bei den Kreismeisterschaften in Güntersleben über 50m die neun Sekunden noch deutlich unterboten hatte, ließ er es diesmal in 9,16s etwas langsamer angehen. Dafür steigerte er sich im Weitsprung auf 3,07m und im Ballwurf sogar um einen Meter auf 22,50m. Besonders glücklich war er auch über die drei neuen Urkunden für seine Zimmerwand.

Kurz nach 20 Uhr kam die Mannschaft etwas müde, aber glücklich und zufrieden mit dem neuen TSV-Bus in Eibelstadt an. In Summe holten unsere TSV-AthletInnen drei Meistertitel, fünf Vizemeister und drei dritte Plätze. Und damit viel Motivation für die nächsten Wettkämpfe und noch mehr TSV-Starter.

Michael Seibold und Jürgen Heppt

Geschrieben von
Christian Zillober

02.06.2019Luk Jantschke räumt ab!

6 Starts, 6 Siege! Das ist die Ausbeute von Luk Jantschke (M13) bei den Kreismeisterschaften in Güntersleben. Zusammen mit Jan Luis Hümmert demonstrierten die beiden, dass sie zu den führenden Leichtathleten ihres Jahrgangs im Bezirk gehören.
Luk siegte über 75m (10,13s), 800m (2.38,81 Min), 60m Hürden (10,71s), im Hochsprung (1,38m), Weitsprung (4,60m) und im Speerwerfen (26,44m). Jan Luis gewann den Kreistitel im Kugelstoßen (10,27m). Jeweils hinter Luk wurde Jan Luis Zweiter über 75m (10,57s), 60m Hürden (11,29s) und im Weitsprung (4,41m).
Simon Wedel (M12) durfte dreimal das Treppchen betreten: Jeweils als Zweiter über 75m (11.38s, Vorlauf 11.31s) und im Speerwerfen (23,95m) und als Dritter über 60m Hürden (13,36s). Im Weitsprung belegte er mit 3,74m den 4. Platz.
Auch Jolina Czenskowski (W12) gelangen drei Podestplätze: Mit 13,81m im Speerwerfen als Zweite, als jeweils Dritte mit 26m im Ballwurf und 1,23m im Hochsprung. Über die 75m erzielte sie im Vorlauf 11,85s, über die 60m Hürden 14,24s als Fünfte und mit 3,31m belegte sie im Weitsprung Rang 11.
Neuling Eric Perthold (M11) hielt sich mit 8,72s über 50m als Sechster, mit 21,50m im Ballwurf als 8. und mit 3,04m im Weitsprung als 10. wacker.
Geschrieben von
Christian Zillober

27.05.2019Lorenz Stengritt unterfränkischer Meister!

Bei den unterfränkischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen konnte Lorenz Stengritt seinen ersten Bezirksmeisterwimpel gewinnen. In 13,03s siegte er über 80m Hürden.
Wegen eingeschränkter Beweglichkeit im rechten Arm konnte Lorenz nur im Sprint und über die Hürden antreten. Über 100m wurde er in guten 12.60s Vierter und schaffte damit die B-Norm für die bayerischen Meisterschaften.
Aufs Podest schaffte es auch Elena Hümmert mit 8,73m im Dreisprung. Trotz großer Schmerzen im Schienbein, die sie am ersten Tag auch zum Abbruch des Weitsprungs zwang (3,96m bis dahin), erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung. Außerdem belegte sie mit 25,74m im Speerwerfen Platz 7.
Jonathan Mark gewann im Speerwerfen ebenfalls Silber. 33,86m reichten zu Platz 2. Im Kugelstoßen kam er auf 10,08m (5.) und über 100m auf 12,58s (Vorlauf).
Mit am Start war auch Lena Geißler, die drei fünfte Plätze verbuchen konnte: Im Kugelstoßen mit 8,80m, im Diskuswerfen mit 21,48m und im Speerwerfen mit 27,00m.

Matthias Hofmann stellte sich zur gleichen Zeit in Weinheim der nationalen Konkurrenz. Seine 50.63s reichten nicht an die Vorleistung aus Regensburg heran.
Geschrieben von
Christian Zillober

11.05.2019Unterfränkische Block: 4x Podest. Rolf-Watter: Gelungener Einstand


Die unterfränkischen Blockmeisterschaften in Schweinfurt litten unter extrem wechselnden Witterungsbedingungen: Von Sonnenschein bis zu kräftigem Regen war alles dabei. Nichtsdestotrotz schlugen sich die Sportlerinnen und Sportler hervorragend. Insbesondere die vier Eibelstädter: Alle landeten letztendlich auf dem Podium. Zum Teil auch der geringen Anzahl an Konkurrenten geschuldet.
Herausragend dabei Jan Luis Hümmert: Er gewann im Block Wurf der Klasse M13 den unterfränkischen Titel! Die anderen drei Eibelstädter holten sich jeweils den Vizetitel: Jolina Czenskowski im Block Sprint/Sprung der W12, Simon Wedel und Luk Jantschke in denselben Blöcken der M12 und M13.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Jan Luis Hümmert 2227 Punkte. 75m: 10.49s, 60m Hürden: 10.89s, Weitsprung: 4,32m, Kugelstoßen: 9.80m, Diskus: 24.56m.
Jolina Czenskowski 1673 Punkte. 75m: 11.83s, 60m Hürden: 14.43s, Weitsprung: 3.74m, Hochsprung: 1.16m, Speer: 14.02m.
Luk Jantschke 2141 Punkte. 75m: 10.42s, 60m Hürden: 11.16s, Weitsprung: 4.10m, Hochsprung: 1.40m, Speer: 24.00m.
Simon Wedel 1658 Punkte. 75m: 11.80s, 60m Hürden: 12.84s, Weitsprung: 3.56m, Hochsprung: 1.16m, Speer: 20.57m.

Am Tag darauf machte sich Matthias Hofmann auf den Weg nach Regensburg zum überregionalen Rolf-Watter-Sportfest. Gedacht als erster ernst zu nehmender Testwettkampf, geriet der Start zum Wettbibbern. Temperaturen unter 10 Grad sind guten Sprintleistungen nicht gerade zugetan. So sind die 50,53s über 400m als durchaus gut zu bewerten. Damit gewann er auch in der Altersklasse U20. Die Spannung auf den nächsten Wettkampf, der dann hoffentlich unter vernünftigen Bedingungen stattfindet, ist jetzt aber nur noch gewachsen.
Geschrieben von
Christian Zillober

05.05.2019Bayerncup

Ergoldsbach in Niederbayern war der diesjährige Ausrichter des Bayerncups, einer Art bayerische Meisterschaft für Mannschaften. In verschiedenen Disziplinen stellt jede Mannschaft eine(n) Teilnehmer/-in. Gewertet wird nach Platzierung, d.h. der Sieger einer Disziplin bekommt die Maximalpunktzahl (abhängig von der Anzahl der Mannschaften), der Zweitplatzierte einen Punkt weniger usw. bis zum Letztplatzierten, der noch einen Punkt erhält.
Vom TSV Eibelstadt waren Lorenz Stengritt, Luk Jantschke (beide MU16), sowie Matthias Hofmann (Männer) bei den drei für das LAZ Kreis Würzburg startenden Mannschaften beteiligt (MU16, WU16 und Männer).
Herausragend waren dabei die U16-Mädchen, die einen überragenden dritten Platz belegten.
Der gesamte Wettbewerb litt unter für den Mai extreme Kälte, sowie ständigen Regenschauern. Umso höher sind die erzielten Leistungen zu bewerten.
Lorenz trat im Kugelstoßen und Speerwerfen an. Im Kugelstoßen erzielte er mit 10,43m persönliche Bestleistung, im Speerwerfen erreichte er 31,82m. Lorenz und Luk waren dann noch für die 4x100m-Staffel vorgesehen, die aber auf Grund einer Verletzung eines Mannschaftskameraden nicht starten konnte. Deshalb kam die Jungs-Mannschaft leider auch nicht in die Wertung.
Bei den Männern opferte sich Matthias zuerst für den völlig ungewohnten Diskuswurf, bei dem er 24,82m erzielte. Im 800m-Lauf erreichte er, der er ja eigentlich noch der unterklassigen U20 angehört, in 2:01,33 Min den 5. Platz. Außerdem lief er als Startläufer in der 4x100m-Staffel, die in 46,94 s Platz 5 belegte. Insgesamt erreichte das Männerteam Platz 6.

Zeitgleich gingen unsere drei U18-Sportler Elena Hümmert, Lena Geißler und Jonathan Mark bei den Kreismeisterschaften in Bad Kissingen an den Start. Sie erzielten folgende Ergebnisse:
Elena: Dreisprung 8.70m (2.), Weitsprung 3.82m (3.)
Lena: Kugel 9.04m (1.), Diskus 19.14m (1.), Dreisprung 7.11m (3.)
Jonathan: 100m 12.60s (1.), 200m 27.07s (1.)
Geschrieben von
Christian Zillober

10.04.2019Bahneröffnung Schweinfurt

Ziemlich früh im Jahr eröffneten heuer die Schweinfurter ihre Bahn. Trotzdem für einige Sportler eine willkommene Möglichkeit ihre Form zu testen. So auch für vier unserer Sportler: Elena Hümmert, Jan-Luis Hümmert, Lorenz Stengritt und Jonathan Mark.Auf die Nennung von Platzierungen verzichten wir im Weiteren. Zu unterschiedlich waren die Teilnehmerfelder.
Elena Hümmert (U18) startete im Weitsprung (4,40m) und über 100m (14,62s). Im Speerwerfen gelang ihr mit 26,98m eine neue PB.
Ihrem Bruder Jan-Luis (M13) gelang vielleicht das hochwertigste Ergebnis des Tages: 35,08m im Speerwerfen. Außerdem stieß er die Kugel 9,12m weit und lief die 800m in 2:51,27 Min.
Lorenz Stengritt (U16) überzeugte ebenso im Speerwefen (33,57m), war aber mit seinen Leistungen im Weitsprung (4,48m) und Hochsprung (1,49m) nicht zufrieden.
Jonathan Mark (U18) war vor allem über seinen ersten Kugelstoß über 10 Meter froh: 10,27m. Außerdem erreichte er 33,03m im Speerwurf und 12,62s über 100m.
Geschrieben von
Christian Zillober

26.03.2019Gelungener Saisonstart!

Den Auftakt der Leichtathletiksaison bildet das schon fast traditionelle Hallensportfest unseres Partnervereins DJK Rimpar. So auch dieses Jahr am 23. März. Fünf unserer Sportler machten sich auf den Weg um ihre Form zu testen. Platzierungen und Zeiten über 35m, oder 35m Hürden bzw. 35m Bananenkistenlauf sind wenig aussagekräftig. Die Hochsprungbedingungen sind aber mit den Freiluftbedingungen vergleichbar. Deshalb sollen sie hier besonders hervorgehoben werden, zumal es sich um drei persönliche Bestleistungen handelt:
Lorenz Stengritt (M15) nach über einjährigen, gesundheitsbedingter Wettkampfpause mit sehr guten 1,65m, Jolina Czenskowski (W12) mit 1,25m und Simon Wedel (M12) mit 1,15m. Diese drei Sportler sind auf dem Foto hinten von links zu sehen. Vorne von links Johanna Siller (W8) und ihre Schwester Magdalena (W11), die sich als Wettkampfneulinge prächtig schlugen.
Geschrieben von
Christian Zillober

Leichtathletiksaison 2018

03.12.2018Sprintcup in Fürth

Am 2. Dezember wurde in der Fürther Quellehalle die diesjährige Hallensaison eingeläutet. Die bayerische Sprintelite testete dabei ihre Frühform bei einem Sprintdreikampf bestehend aus 30m fliegend, 60m und 150m.
Hallenwettkämpfe spielen beim TSV keine große Rolle. Insbesondere ist die Trainingsplanung ausschließlich auf die Freiluftsaison ausgerichtet. Dass Matthias Hofmann (im Bild beim Durchqueren der Lichtschranke im 30m fliegend Lauf) trotzdem teilnahm ist der Tatsache geschuldet, dass der Wettkampf als Test der bayerischen Kadermitglieder ausgerufen war. So durfte Matthias neben den 30 und 60m, statt den 150m einen 600m Rahmenlauf bestreiten. Begonnen hatte der Wettkampftag mit Kugelschocken und einem 5er Sprunglauf aus dem Stand. Die 60m absolvierte Matthias in 7,49s, die 30m fliegend in 3,12s.
Im 600m-Lauf der Schnellsten, der ohne Rücksicht auf Altersklassen besetzt wurde, setzte sich Matthias in 1:24,66 Min. gegen starke Konkurrenz durch. Die Kadertrainer waren zufrieden! Für uns sind alle drei Zeiten nur schwer einzuordnen, da Matthias alle drei Strecken zum ersten Mal lief.
Geschrieben von
Christian Zillober

15.10.2018Schweinfurter Werfertag

Die LAZ-TSV-Crew trat mit kleiner Besetzung an und schlug sich bei diesem offen besetzten Wettkampf hervorragend. Mit Lorenz Stengritt (M 14) und Jonathan Mark (U 18) traten wir mit 2 Eibelstadter Wettkämpfern bei diesem Traditionssportfest an.
Lorenz war bis September aufgrund einer besonderen Muskelerkrankung außer Gefecht gesetzt und fing langsam wieder an, sich muskulär wieder fit zu machen. Das Sportfest diente eigentlich nur dazu, wieder mal Wettkampfatmosphäre zu schnuppern. Gleich mit seinem ersten Wurf warf er über 30m und setzte sich damit deutlich vom restlichen Teilnehmerfeld ab. Er schaffte es dann noch mit 30,91m eine persönliche Bestleistung zu erzielen und Sieger in diesem Wettkampf zu werden.
Jonathan war eigentlich nur gekommnn, um Speer zu werfen und entschied sich dann doch noch am Kugelstoßwettbewerb teilzunehmen.Er stieß dann im letzten Stoß mit der 5kg-Kugel erfreuliche 9,60m und wurde Zweiter. Dann kam noch der Speerwurf. Hier wirft Jonathan seit 2018 mit dem 700g-Speer. Jonathan warf eine stabile Serie mit einer Bestweite von 33,04m und wurde damit Zweiter.

Bericht geschrieben von Jürgen Heppt.
Geschrieben von
Christian Zillober

05.10.2018Mehrkämpfer der U12 und U14 erfolgreich!

Der Tag der deutschen Einheit bildet den Abschluss der eigentlichen Wettkampfsaison: Die Sportlerinnen und Sportler der U12 und U14 trafen sich dazu in Höchberg, um ihre Kreismeister in den Drei- und Vierkämpfen (U12), sowie Vierkämpfen (U14) zu ermitteln. Außerdem wurden die kreisbesten 4x50 bzw. 4x75m-Staffeln gesucht.
Die Ausbeute unserer vier angetretenen TSVler kann sich sehen lassen: Der komplette Medaillensatz in den Mehrkämpfen, zwei Staffelsieger sowie Mannschaftstitel für alle vier!
Jolina Czenskowski (W11) belegte im Vierkampf mit 1409 Punkten den dritten Platz. Für diese Gesamtleistung benötigte sie 8.02s über 50m, 3,65m im Weitsprung, 1,10 im Hochsprung und 28,50m im Ballwurf. Damit war sie auch in der siegreichen LAZ-Mannschaft beteiligt. Außerdem gewann sie mit ihren Kameradinnen Jule Halbmann, Sofie Löscher und Aileen Hellmuth (im Foto von links) in 31.00s die 4x50m-Staffel.
Luk Jantschke (M12) sorgte mit 1516 Punkten im Vierkampf für die Goldmedaille im Medaillensatz der Mehrkämpfer. Seine Einzelleistungen: 10.83s über 75m, 4,15m im Weitsprung, 34m Im Ballwurf und 1,30m im Hochsprung. Auch er gewann in 42.44s seine Staffel und auch die Mannschaftswertung.
Bei den Jungen M11 waren zwei von uns im Dreikampf am Start: Simon Wedel mit 949 Punkten als Zweiter und Tim Dorsch mit 760 Punkten als Fünfter. Simon (50m: 8,48s, Weitsprung: 3,77m, Ballwurf 35m) und Tim (50m: 9,29s, Weitsprung: 3,20m, Ballwurf 29,50m) waren dann auch die ersten beiden Läufer der 4x50m Staffel, die in 29,29s als Zweite den Sieg knapp verpassten. Dafür waren beide Mitglieder in der siegreichen Mannschaftswertung.
Geschrieben von
Christian Zillober

29.09.2018Vier unserer Sporler bei der DSMM - vier Siege!

Die DSMM (deutsche Schüler Mannschaftsmeisterschaft) im Durchgang Unterfranken ist am Ende der Saison für viele Sportler der Wettkampfabschluss. Nur die "Kleinen" dürfen am Tag der deutschen Einheit nochmal ran.
Vier unserer TSV-Sportler rafften sich auch noch auf, um mit ihren LAZ-Kameraden Teams zu bilden und teilzunehmen. Wenn dabei alle als Sieger nach Hause kommen kann man sicher nicht meckern.
Zugegeben: Für Elena Hümmert, die in der älteren U20-Klasse starten durfte, war der Sieg einfach, weil das LAZ das einzige teilnehmende Team war. Trotzdem sind die Leistungen der Mädels anerkennenswet! Elena trug zu den 54.17s der 4x100m-Staffel bei und startete im Hochsprung (1,36m) und Speerwerfen (22,34m).
Unsere Jungs hatten sehr wohl mit Konkurrenz zu kämpfen, siegten aber trotzdem. In der U14 war dies Luk Jantschke, der über 75m 10.76s, im Hochsprung 1,36m und mit der 4x75m-Staffel 40,71s beisteuerte.
Bei den U12-Jungs hatten wir gleich zwei Teilnehmer: Simon Wedel und Tim Dorsch. Beide waren in der 4x50m Staffel aktiv (30.56s). Simon dazu über 50m (8.11s) und im Ballwurf (37m). Tim ebenso im Ballwurf (32,50m) und über die 800m (3:18.15 Min.).
Geschrieben von
Christian Zillober

23.09.2018Fünfkampf: Unterfränkischer Meister!

Die Saison neigt sich dem Ende zu, aber einige wenige Herbsttermine stehen doch noch an. So die unterfränkischen Meisterschaften in den Mehrkämpfen, die alljährlich in Hammelburg stattfinden. Vom TSV war lediglich Matthias Hofmann am Start, der den ersten Tag des Zehnkampfwettbewerbs bestritt und diese eigenständige Fünfkampfwertung auch trotz beachtlicher Konkurrenz aus Marktheidenfeld und Alzenau deutlich gewann.
11,68s über 100m, 11,68m im Kugelstoßen, 6,46m im Weitsprung, 1,71m im Hochsprung und 52.22s über 400m führten zu 3253 Punkten und Rang 1 in Unterfranken.
Geschrieben von
Christian Zillober

16.08.2018800 Meter Bestzeit!

Dass man die Saison nicht mit einem Erlebnis wie in Rostock beenden sollte war allen Beteiligten schnell klar! Also fiel die Wahl eines zusätzlichen Wettkampfes auf das überregional bekannte Sportfest in Dachau. Dort traf Matthias Hofmann in der Männerkonkurrenz auf zwei Konkurrenten mit sogar etwas besserer Meldezeit. Einer hatte sogar seinen eigenen Pacemaker mitgebracht, der ein Tempo anschlug, das auch Matthias sehr entgegen kam. Nach 28s über 200m und 56s über 400m stieg der Tempomacher aus und überließ den drei gleichwertigen Läufern das Feld. In einem spannenden Endkampf setzte sich Matthias letztendlich durch und gewann in persönlicher Bestzeit von 1.56.55 Min. Eine Zeit, mit der er zur deutschen Spitzenklasse der U18 zählt.
Zuvor durfte er als Teilnehmer des DLV-Jugendcamps an allen Wettkämpfen bei den Leichtathletik-Europameisterschaften als Zuschauer im Olympiastadion teilnehmen und auch den einen oder anderen Wettkämpfer treffen. Unter anderem Olympiasieger Robert Harting. Im Rahmen dieses Camps fand auch ein Sportfest statt, bei dem er die 400m in 50.97s lief.
Geschrieben von
Christian Zillober

28.07.2018Satz mit x

... so müsste man wohl den Ausflug von Matthias Hofmann zur deutschen Jugendmeisterschaft nach Rostock bezeichnen. Worte können das Drama nicht hinreichend beschreiben. Deshalb seht es Euch selbst an:
https://www.leichtathletik.de/termine/top-events/jugend-dm-2018-rostock-live/
Tag 1, Teil 1, Startschuss ist bei ca. 2:45 Stunden.
Aber nicht bei 390 Metern aufhören zu schauen ...

Die Fotomontage zeigt den Stand des Laufes nach ca. 340 Metern (oben) und 395 Metern (unten).
Geschrieben von
Christian Zillober

15.07.20182X Silber im Vierkampf

Die Jugendlichen der Altersklassen U12 und U14 kürten in Alzenau ihre unterfränkischen Meister im Vierkampf. Der TSV war mit drei Sportlern vertreten: 2x Silber und ein fünfter Platz waren die Ausbeute!
In der Altersklasse M12 trat Luk Jantschke zu seinem ersten Wettkampf auf unterfränkischer Ebene an. Sein Talent bewies er schon in den Wochen vorher, als er außerhalb Unterfrankens seine ersten Erfahrungen sammelte. In Alzenau gewann er auf Anhieb Silber! Mit 1550 Punkten und den Einzelleistungen 10,66s (75m), 4,17m (Weitsprung), 34,50m (Ballwurf) und 1,32m (Hochsprung) erklomm er das Siegerpodest.
Ebenfalls Zweiter wurde mit 1235 Punkten Simon Wedel (M11). Ihm fehlten lediglich drei Punkte zum Sieg. Seine Ergebnisse: 7,96s (50m), 3,66m (Weitsprung), 34,50m (Schlagballwurf) und 1,08m (Hochsprung).
Den fünften Platz der Altersklasse W11 erreichte mit 1417 Punkten Jolina Czenskowski. Mit zwei persönlichen Einzelbestleistungen konnte sie bei sehr starker Konkurrenz überzeugen. Sie erreichte 7,98s (50m), 3,35m (Weitsprung), 28,50m (Schlagballwurf) und 1,16m (Hochsprung).
Im Foto von links Jolina, Simon, Luk.
Geschrieben von
Christian Zillober

30.06.2018Überzeugende Staffelergebnisse!

Nur zwei Teilnehmer konnten wir bei den unterfränkischen Einzelmeisterschaften in Güntersleben (30. Juni) stellen. Jolina Czenskowski (W11) und Simon Wedel (M11). Beide konnten jedoch überzeugen, vor allem bei den 4x50m-Staffeln. Jolina gewann mit ihren LAZ-Kameradinnen sogar die Meisterschaft in 29,32s, einer Zeit nahe am unterfränkischen Rekord. Simon wurde mit seiner Staffel in 31.02s Zweiter. Simon schaffte es ein weiters Mal aufs Treppchen: In 7.87s belegte er den Vizemeisterplatz über 50m.
Weitere Ergebnisse:
Simon: Ball Platz4 (30,50m), Weitsprung Platz 7 (3,67m)
Jolina: Ball Platz 4 (27,50m), 50m Platz 11 (8,25s), Hochsprung Platz 9 (1,05m), Weitsprung Platz 16 (3,38m).
Geschrieben von
Christian Zillober

25.06.2018Bronze bei süddeutschen Meisterschaften!

Bei den süddeutschen Meisterschaften in Erding traf Matthias Hofmann vom erstmals in dieser Saison über 800 Meter auf gleichwertige Konkurrenz. Mit der in 1.57,25 Minuten erkämpften Bronzemedaille stellte er unter Beweis, dass er zu den besten Deutschen seiner Altersklasse U18 zählt. Eine etwas zaghafte erste Runde verhinderte ein mögliches, noch besseres Abschneiden. Den Rückstand, den er sich zu Beginn des Rennens einhandelte, konnte er in der zweiten Runde nicht mehr vollständig aufholen. Zwar zeigte er einen beherzten Endspurt, die letzten beiden Konkurrenten, Adrian Engstler (TV Villingen, Gold, Nr. 80) und Simon Schneider (LG Reinhardswald, Silber, Nr. 548), konnte er jedoch nicht mehr einholen.
Geschrieben von
Christian Zillober

16.06.2018Kreismeisterin Jolina und 400 Meter unter 50 Sekunden!


Das vergangene Wochenende brachte gleich zwei Highlights hervor: Den Kreismeistertitel im Ballwurf für Jolina Czenskowski und den ersten 400 Meter-Lauf unter 50 Sekunden für Matthias Hofmann.
In Güntersleben fanden die Kreismeisterschaften der U12 und U14 in den Einzeldisziplinen statt, Parallel dazu die bundesweite Jugendgala der U18 in Schweinfurt.
Mit der Weite von 28 Metern (PB) verwies Jolina ihre Konkurrenz auf die Plätze. Außerdem überzeugte sie im Hochsprung mit Platz 3 und neuer persönlicher Bestleistung von 1,13m. Über 50m wurde sie mit 8,44s Fünfte (Vorlauf: 8,35s), im Weitsprung mit 3,41m Zehnte und zum Abschluss noch Neunte über 800m in 3:40.02 Min.
Aufs Podest schafften es auch Simon Wedel mit 7,76s über 50m (Vorlauf:7,57s) als Zweiter, mit 3,88m im Weitsprung und mit 31m im Ballwurf jeweils als Dritter, sowie Eva Prediger mit 25,50 m im Ballwurf, ebenfalls als Dritte.
Eva erreichte außerdem 11,94s im 75m-Vorlauf und, nach Anlaufproblemen, 2,68m im Weitsprung (16.).
Mit am Start war auch Tim Dorsch mit 3,35m im Weitsprung (7.), 8,64s über 50m (5., Vorlauf 8,47s), 30m im Ballwurf (4.) und mit 3:09,51 Min. über 800m (7.)

Parallel zu diesem Wettbewerb traf sich die deutsche U18-Elite in Schweinfurt, unter anderem auch um ihre Qualifikanten für die U18-EM zu ermitteln. Matthias Hofmann war über 400m am Start und überzeugte mit Platz 5 und 49,76s, erstmals unter der 50 Sekunden-Marke. Gleichzeitig neuer LAZ-Rekord!

Geschrieben von
Christian Zillober

10.06.2018800 Meter unter 2 Minuten!

Die unterfränkischen Meisterschaften in Hösbach brachten wieder gute Erfolge unserer Sportler. Hervor ragen Matthias Hofmanns 1:57,79 Min. über die 800 Meter der U18, verbunden mit dem Meisterschaftssieg. Von Beginn an legte Matthias Meter um Meter zwischen sich und seine Konkurrenten um seinem Ziel, die 2 Minutengrenze zu unterbieten, näher zu kommen. 13 Sekunden Vorsprung waren es am Schluß - ein Klassenunterschied! Gleichzeitig bedeutete diese Leistung die Qualifikationsnorm für die deutsche Meisterschaft. Matthias kann sich nun zwischen den 400 und 800 Metern entscheiden.
Über 100 Meter siegte Matthias ebenfalls, und zwar in 11.37s, gelaufen sowohl im Vor- als auch im Endlauf. Außerdem vervollständigte er noch die 4x100m Staffel der Männer des LAZ Kreis Würzburg, die in 44.20s Rang 2 belegte.
Aber auch unsere anderen beiden Teilnehmer durften das Podest erklimmen: Jonathan Mark Platz 2 mit 31,49m im Speerwerfen und Lena Geißler mit 9,10m Platz 3 im Kugelstoßen. Lena wurde außerdem noch mit 26,10m Vierte im Speerwerfen und ebenso Vierte im Diskuswerfen mit 17,25m. Jonathan trat noch über die 100m an, in denen er mit 12.81s nach dem Vorlauf ausschied.
Geschrieben von
Christian Zillober

21.05.2018Ländervergleichskampf in Brixen

Auch dieses Jahr wurde Matthias Hofmann wieder für den Ländervergleichskampf der U18-Teams italienischer und schweizer Regionen, der slowenischen Nationalmannschaft, Baden-Württembergs und Bayerns nominiert. Wie im letzten Jahr über 400 Meter. Und, ebenso wie im letzten Jahr, wurde er kurzfristig in der 4x100m-Staffel eingesetzt.
In seinem Einzelrennen über 400m lief Matthias ein beherztes Rennen und kam mit neuer persönlicher Bestzeit von 50.15 s als Vierter ins Ziel. Dies ist derzeit deutsche Jahresbestzeit! In der 4x100m-Staffel durfte er den Stab als Letzter ins Ziel tragen, nachdem vor ihm Fabian Olbert, Florian Knerlein (beide LG Stadtwerke München) und Maxim Schreier (TUS Feuchtwangen) angelaufen waren. In 42.14s wurden sie Zweite und trugen damit erheblich zum guten Abschneiden Bayerns bei. Zweite bei den Jungs, und auch Zweite im Gesamtergebnis, jeweils hinter der Lombardei.
Im Foto von links bei der Siegerehrung der Staffel: Schreier, Knerlein, Olbert, Hofmann.
Geschrieben von
Christian Zillober

06.05.2018Kreismeisterschaften der Älteren

Kreismeisterschaften der Altersklassen ab U16 fanden schon seit einigen Jahren nicht mehr statt. Hauptgrund sind die kleinen Starterzahlen. So haben uns dieses Jahr die Kollegen des Kreises Rhön/Grabfeld zu ihren Kreismeisterschaften nach Bad Kissingen eingeladen. Ein Angebot, das aber auch nicht sehr viele Sportler annahmen. So reden wir im weiteren nicht über Platzierungen, da keiner unserer Sportler mehr als eine(n) Kreiskonkurrenten hatte.
Für Matthias Hofmann war es ja bereits der dritte Start innerhalb einer Woche. So verbesserte er seine 200m-Leistung des Vorwochenendes deutlich auf 22.88s (PB) bei vergleichbaren Windbedingungen. Sein Ausflug zum Weitsprung endete bei 6,18m (PB).
Für die anderen drei Sportler war es der Auftakt zur neuen Saison. Elena Hümmert übersprang 1,32m im Hochsprung und sprang 4,10m weit. Jonathan Mark erzielte 8,57m im Kugelstoß (PB mit der 5kg-Kugel) und 12,88s über 100m. Auch wenn in der Ergebnisliste 12,05s aufgeführt sind. Lena Geißler gelangen 9,00m im Kugelstoß (PB) und 17,76m im Diskuswerfen.
Geschrieben von
Christian Zillober

01.05.2018DM Qualifikation!

Drei Tage nach dem Start der Freiluftsaison stand der erste kleine Höhepunkt auf dem Programm: Das Bayern-Top Meeting in Germering bei München mit dem ersten Auftritt von Matthias Hofmann über seine Paradestrecke, den 400m. Die BLV-Disziplintrainer hatten dieses Meeting dazu auserkoren, um die Athleten für das Brixia-Meeting am Pfingstsonntag zu nominieren. Matthias hat diese Aufgabe mit Bravour erledigt: In 50.73s gewann er den 400m Lauf der U18 und darf sich damit auf den Ausflug nach Südtirol freuen. Gleichzeitig bedeutet dies die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften Ende Juli in Rostock.
Geschrieben von
Christian Zillober

29.04.2018Auftakt der Freiluftsaison

In Lohr sammelte sich dieses Jahr unterfrankens Leichtathletikelite um seinen Freiluftsaisonstart zu begehen. Vom TSV hatte sich lediglich Matthias Hofmann dazu aufgerafft. Nach einem Hallenintermezzo in Fürth (Fehlstart über 60m, 200m in 23,06s) überprüfte er seine Form über 100m (11,64s) und 200m (23,29s). Leider waren die Sprintwettbewerbe von starkem Gegenwind geprägt. so dass die Zeiten wenig aufschlussreich sind,
Geschrieben von
Christian Zillober

LEICHTATHLETIKSAISON 2017

17.10.2017Werfer nochmal aktiv ...

Unser letzter Bericht sprach schon vom Saisonabschluss. Doch unsere Werfertruppe machte sich mit Unterstützung von Jürgen Heppt nochmal auf den Weg nach Schweinfurt um die Freiluftsaison nun endgültig abzuschließen. Das schnuckelige Werfermeeting beim TV Jahn Schweinfurt leutet im Frühjahr die Saison ein und im Herbst dann auch aus.
Lorenz Stengritt (M13) konnte dabei sogar seine Bestleistung im Speerwerfen steigern und landete mit 30,48m auf Platz 2.
Jonathan Mark (M15) schrammte nur knapp an der Bestleistung vorbei und belegte mit 34,06m ebenfalls Platz 2.
Lena Geißler stieß die Kugel 7,67m weit und warf den Speer auf 25,78m. Jeweils Platz 1.
Geschrieben von
Christian Zillober

06.10.2017Saisonabschluss in Höchberg

Traditionell bilden die Kreismeisterschaften in den Staffeln und Drei- und Vierkämpfen am Tag der deutschen Einheit in Höchberg den Saisonabschluss. Für die U12 (Drei- und Vierkampf) und U14 (Vierkampf) eine letzte willkommene Gelegenheit ihr Können zu präsentieren.
Vom TSV hatten sich vier Sportler dazu aufgemacht, um mit drei Podestplätzen in den Mehrkämpfen, sowie einem Staffelmeistertitel nach Hause zu kommen.
Bei den M13 erklomm Lorenz Stengritt als Dritter im Vierkampf mit 1451 Punkten das Podest. Seine Einzelleistungen: 75m: 11,52s; Weitsprung: 3,70m; Ballwurf: 37m; Hochsprung: 1,35m. Außerdem wurde er mit einer LAZ-Staffel in 42,17s Kreismeister über die 4x75m.
Simon Wedel (M10) wurde mit 838 Punkten Zweiter im Dreikampf (50m: 8,36s; Weitsprung: 3,33m; Ballwurf: 26,50m). Mit der LAZ-Staffel belegte er über 4x50m in 36,07s den vierten Platz.
Den dritten Mehrkampfpodestplatz eroberte Jolina Czenskowski (W10) mit 1062 Punkten als Dritte im Vierkampf (50m: 8,59s; Weitsprung: 3,06m; Ballwurf: 20m; Hochsprung: 0,95m).
Die vierte Starterin war Eva Prediger (W12). Sie wurde mit 1181 Punkten Neunte im Vierkampf (75m: 12,27s; Weitsprung: 2,98m; Ballwurf: 21,50m; Hochsprung: 1,10m).
Geschrieben von
Christian Zillober

02.10.2017Team DM Unterfranken

Team DM oder DSMM (Deutsche Schüler-Mannschaftsmeisterschaft): Einer der letzten Saisontermine und eine willkommene Gelegenheit zur Stärkung des Mannschaftsgedankens. Nach Hösbach zog es vier unserer TSV-Sportler in drei von fünf Teams des LAZ Kreis Würzburg. Im übrigen, einer der Gründe warum wir seinerzeit dem LAZ beigetreten sind.
Die LAZ Bilanz: Vier Siege, ein dritter Platz. Die TSV-Bilanz: Mitwirkung an zwei Siegen und dem dritten Platz.
Bei den MU16 trug Jonathan Mark zum Sieg des LAZ bei. Er punktete mit 13,15s über 100m, mit 9,79m im Kugelstoßen und in 52,18s in der 4x100m-Staffel.
Ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen landeten bei den MU14 Lorenz Stengritt und, besonders bemerkenswert, Simon Wedel als Zehnjähriger. Lorenz erreichte 10,93s über 75m und 39,50m im Ballwurf. Simon lief 11,93s über 75m und sprang 3,47m weit. Beide waren Mitglied in der 4x75m Staffel, die 42,54s benötigte.
Im Bronze-Team der WU12 war Jolina Czenskowski beteiligt. Sie sprang 1,00m hoch und lief die 800m in 3:28,47 Min. Außerdem komplettierte sie die 4x50m-Staffel, die nach 30,50s das Ziel erreichte.
Geschrieben von
Christian Zillober

25.09.2017Unterfränkische Meisterschaft im Mehrkampf

Spät in der Saison liegen alljährlich die unterfränkischen Meisterschaften im Mehrkampf in Hammelburg. Vom TSV machten sich Elena Hümmert (W15), Jonathan Mark (M15) und Lorenz Stengritt (als Dreizehnjähriger bei den M14) auf, um ihre Spätform zu testen. Alle drei traten im Vierkampf an. Bestleistungen waren vom ganzen Teilnehmerfeld nach den großen Freien nicht zu erwarten. Dafür schlugen sich unsere Akteure aber wacker.
Elena belegte mit 1569 Punkten Platz 5. In der Mannschaftswertung errang sie mit zwei Kameradinnen aus Rimpar und zwei aus Höchberg den zweiten Platz. Ihre Einzelleistungen: 100m: 15.00s; Weitsprung: 3,94m; Hochsprung: 1,35m; Kugelstoß: 6,58m.
Jonathan wurde mit 1739 Punkten Vierter (100m: 13.08s; Weitsprung: 4,21m; Hochsprung: 1,35m; Kugelstoß: 9,32m).
Lorenz errang Platz 6. Seine Punkteleistung: 1384 Punkte (100m: 14,83s; Weitsprung: 3,95m; Hochsprung: 1,20m; Kugelstoß: 7,00m).
Geschrieben von
Christian Zillober

06.08.2017Deutsche Jugendmeisterschaft U18 in Ulm

Als bayerischer Meister zur Deutschen Meisterschaft der Jugend U18/U20 in Ulm angereist, konnte Matthias Hofmann vom TSV Eibelstadt nicht an seine Jahresbestleistung von 50,18s heranreichen. Nach etwas verschlafenem Beginn im Vorlauf reichten die 51,27s nur zu einem Platz im B-Finale. Dort ging er tagsdarauf das Rennen zwar etwas mutiger an. In der zweiten Kurve nahm er aber zu viel Tempo aus dem Lauf, so dass sein Schlussspurt, mit dem er noch Plätze gut machen konnte, zu 51,13s und Platz 3 im B-Finale, somit zu Platz 11 insgesamt reichte.
Das Foto zeigt ihn mit seiner LAZ-Kameradin Helena Stegmann vom TSV Güntersleben, die über 1500m Platz 8 erreichte.
Geschrieben von
Christian Zillober

23.07.2017Matthias Hofmann bayerischer Meister über 400m!


Im runderneuerten Augsburger Rosenaustadion kam es zum bisherigen Saisonhöhepunkt für den TSV Eibelstadt: Goldmedaille bei den bayerischen Meisterschaften für Matthias Hofmann über 400m! In 50.52s brachte er seinen Lauf als Erster ins Ziel, den er von Anfang an dominierte. Den vor ihm laufenden letztjährigen deutschen Meister über 300m, Florian Zeitler von der LG Stadtwerke München, hatte er schon nach kurzer Distanz eingeholt: Was Matthias, wie er später sagte, fälschlicherweise davon ausgehen ließ, er wäre zu schnell angegangen. So nahm er ein bisschen Dampf raus, sonst wäre die 50s-Marke vielleicht gefallen.Wir freuen uns auf die deutsche Meisterschaft in Ulm in zwei Wochen.
Am zweiten Wettkampftag trat Matthias noch über die 200m an, die allerdings nicht seine Spezialstrecke ist. Nach 23.21s im Vorlauf wurde er letzendlich in 23.27s Sechster im Endlauf. Auch das ist eine herausragende Leistung!
Geschrieben von
Christian Zillober

17.07.2017Jonathan Mark bei den bayerischen Meisterschaften


Sein Ziel war längst erreicht: Jonathan Mark hatte sich für die bayerischen Meisterschaften der U16 in Regensburg qualifiziert. So war es auch kein Problem, dass er als Letzter der Meldeliste gerade noch mit ins Feld gerutscht war. Dass für ihn der Vorlauf Endstation war, war somit auch nicht überraschend. Mit 12.82s schrammte er um 6/100 Sekunden an seiner Bestzeit vorbei und sammelte viele motivierende Eindrücke für die Zukunft!
Geschrieben von
Christian Zillober

09.07.2017Jolina und Tim auf dem Podest

Das dritte Wochenende in Folge waren unsere Sportler der Altersklassen U12 und U14 nun unterwegs. In Alzenau suchten die Unterfranken ihre Meister im Vierkampf, bestehend aus 50/75m-Lauf, Weitsprung, Ballwurf und Hochsprung. Jolina Czenskowski (W10) und Tim Dorsch (M10) konnten dabei durch jeweils dritte Plätze überzeugen. Lorenz Stengritt (M13) blieb etwas unter seinen Möglichkeiten und wurde Vierter.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Jolina Czenskowski (W10), Platz 3 mit 1162 Punkten. 50m: 8,55s, Weitsprung: 2,98m, Ballwurf: 21m, Hochsprung: 1,08m.
Tim Dorsch (M10), Platz 3 mit 987 Punkten. 50m: 8,78s, Weitsprung: 3,23m, Ballwurf: 30m, Hochsprung: 0,96m.
Lorenz Stengritt (M13), Platz 4 mit 1525 Punkten. 75m: 10,85s, Weitsprung: 3,94m, Ballwurf: 37,50m, Hochsprung: 1,32m.
Geschrieben von
Christian Zillober

03.07.2017Lorenz Stengritt mit dem Speer über 30 Meter

Nur eine Woche nach den Kreismeisterschaften konnten sich die Mädels und Jungs der Altersklassen U12 und U14 bei den Bezirksmeisterschaften in Hösbach erneut beweisen. Mit errungenen fünf Podestplatzierungen erzielten die vier angetretenen Sportler des TSV ein erfreuliches Ergebnis. Jolina Czenskowski (W10) durfte gleich dreimal aufs Treppchen: Im Hochsprung wurde sie mit 1,05m Zweite, im Ballwurf mit neuer persönlicher Bestleistung von 25,50m Dritte. Darüberhinaus belegte sie mit drei Mädchen der DJK Rimpar unter dem Dach des LAZ Kreis Würzburg mit 31,72s den zweiten Platz in der 4x50m-Staffel.

Lorenz Stengritt (M13) übertraf mit 30,16m im Speerwerfen zum ersten Mal die 30m-Marke und durfte damit die Urkunde für den Silberrang in Empfang nehmen. Sehr erfreulich war dabei, dass er die neue Bestweite zwei weitere Male fast erreichte und damit bewies, dass ihm nicht nur ein Glückswurf gelungen war. Seine 4,34m im Weitsprung reichten außerdem noch zum dritten Platz.

Die weiteren Ergebnisse:
Lorenz Stengritt: 60m Hürden 11,64s (PB),Platz 4; 75m 11,20s, Platz 8
Jolina Czenskowski: 50m 8,75s, Platz 9.
Lana Weymann (W11): 50m 8,76s, Platz 15; Weitsprung 3,11m, Platz 16; 800m 3:09,67 Min., Platz 5.
Charlotte Doseth (W11): 50m 9,35s, Platz 18; Weitsprung 3,20m, Platz 13; 800m 3:13,36 Min., Platz 9.
Geschrieben von
Christian Zillober

25.06.2017Kreismeisterschaften der U12 und U14

Güntersleben war zum wiederholten Male der Austragungsort der Kreismeisterschaften der U12 und U14 in den Einzeldisziplinen. Mit einem Team von vier Kindern war der TSV vertreten. Einen Titel sowie weitere neun Podestplatzierungen waren die Ausbeute.
Den einzigen Titel errang Jolina Czenskowski (W10) mit 22,50m im Ballwerfen. Sie wurde außerdem noch Zweite im Hochsprung (1,05m), Dritte im Weitsprung (3,23m) und Fünfte über 50m (8,57s).
Lorenz Stengritt (M13) landete bei allen seinen fünf Starts auch auf dem Treppchen: Auf Platz 2 im Speerwerfen (27,06m) und über 60m Hürden (12,12s), auf dem dritten Platz im Weitsprung (4,31m), Hochsprung (1,32m) und über 75m (10,98s). Simon Wedel (M10) wurde jeweils Zweiter über 50m (8,47s; Vorlauf 8,21s) und im Weitsprung (3,58m). Neuling Jonathan Schenk (M10) wurde Siebter im Ballwerfen (27m), Zehnter im Weitsprung (3,17m) und erzielte 9,11s im 50m-Vorlauf.
Geschrieben von
Christian Zillober

19.06.2017Elena Hümmert bei den bayerischen Blockmeisterschaften


Markt Schwaben östlich von München war der Austragungsgort der diesjährigen bayerischen Blockmeisterschaften der U16-Jugendlichen. Vom TSV konnte sich Elena Hümmert dafür qualifizieren und auf ihre ersten bayerischen Meisterschaften fahren.
Oberschenkelprobleme plagten sie von Beginn an, und so konnte sie nicht ganz an ihre Trainingsleistungen anknüpfen. Zwei knappe persönliche Bestleistungen sprangen aber doch noch heraus und so belegte sie mit 2138 Punkten Rang 20 von 23 Teilnehmerinnen. Ihre Einzelleistungen:
80m Hürden: 15,64s. Speer: 22,74m (PB). Weitsprung: 4,20m. 100m: 14,70s (PB). Hochsprung: 1,37m.
Geschrieben von
Christian Zillober

08.06.2017Neue 400m-Bestzeit beim Brixia-Meeting!

Wir berichteten vor kurzem über Matthias Hofmanns Nominierung für das Team Bayern für den Ländervergleichskampf in Brixen/Südtirol. 19 Teams aus Regionen Italiens, Deutschlands und Sloweniens maßen sich dabei inzwischen in der vollen Breite der leichtathletischen Disziplinen. Bayern belegte den sehr guten vierten Rang. Den Sieg holte sich das Team aus Baden-Württemberg.
Matthias war für den 400m-Lauf nominiert. Bei extrem starker Konkurrenz belegte er mit 50.18s den siebten Rang und verbesserte seine Bestzeit um fast eine Sekunde. Damit ist er in der deutschen Jahresrangliste wieder Vierter, nachdem er zwischenzeitlich von Platz 2 zurückgefallen war. Außerdem musste er kurzfristig in der 4x100m-Staffel aushelfen. Als dritter Läufer trug er zum zweiten Platz seiner Staffel bei. Mit 42.45s erreichte das Quartett eine sehr starke Zeit!
Homepage des Meetings: http://www.brixia-athletics.org/index.php/de
Geschrieben von
Christian Zillober

29.05.201710x Podest bei den unterfränkischen Einzelmeisterschaften!


Traumhaftes Wetter prägte die unterfränkischen Meiterschaften der Leichtathletik in Kitzingen. Die guten Rahmenbedingungen nutze die fünfköpfige Delegation des TSV Eibelstadt um sich auf den Plätzen des Siegerpodestes Hand in Hand abzuwechseln. Mit zwei zweiten und acht dritten Plätzen lieferte sie ihren Betreuern viel Grund zum jubeln. Lena Geißler (W15) steuerte im Speerwerfen (27,37m) und Diskuswerfen (19,72m) die beiden Silberplätze bei, dazu noch einen dritten Rang im Kugelstoßen (8,53m). Die weiteren Bronzeränge erreichten Jonathan Mark (M15) im Speerwerfen (34,86m) und Kugelstoßen (9,02m), Matthias Hofmann (MU18) über 100m (11.40s) und 200m (22.98s), sowie Angelika Hofmann (WU20) über 100m (14.01), 200m (30.88s) und im Weitsprung (4.57m). Herausragende Einzelleistungen waren die Qualifikationsleistungen für die bayerischen Meisterschaften über 100m von Matthias (11.40s) und Jonathan (12.76s, Rang 4). Über 200m schaffte Matthias in 22.98s sogar die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft.
Weitere Resultate: Elena Hümmert (W15), Rang 4 über 80m Hürden in PB von 15.26s, Rang 5 im Hochsprung (1,38m) und Rang 10 im Weitsprung (4,15m).

Geschrieben von
Christian Zillober

21.05.2017Mehrkämpfer überzeugen

Bei den unterfränkischen Meisterschaften in den Blockwettkämpfen am vergangenen Samstag in Schweinfurt waren auch vier Sportlerinnen und Sportler des TSV Eibelstadt vertreten. Drei von ihnen schafften es mit ihren Leistungen auf das Siegerpodest. Lorenz Stengritt (M13) wurde Vizemeister im Block Sprint/Sprung, in dem die obligatorischen Disziplinen Sprint, Weitsprung und Hürdenlauf durch Hochsprung und Speerwerfen ergänzt werden. Er ezielte 2047 Punkte und überzeugte vor allem im Speerwurf mit 27,98m. Elena Hümmert (W15) erreichte mit 2186 Punkten den dritten Platz, ebenfalls im Block Sprint/Sprung. Mit dieser Punktzahl konnte sie sich für die bayerischen Meisterschaften in Markt Schwaben qualifizieren. Ihre herausragende Einzelleistung waren die 1,44m im Hochsprung. Auch Jonathan Mark (M15) erklomm das Podest: Im Block Wurf, der Kugelstoßen und Diskuswurf beinhaltet, wurde er mit 2144 Punkten Dritter. Eva Prediger (W12), die ebenfalls im Block Sprint/Sprung startete, wurde mit 1488 Punkten Sechste.
Die Einzelleistungen:
Lorenz Stengritt: 75m 10.90s (PB), 60m Hürden 12.10s (PB), Hochsprung 1,36m, Weitsprung 4,22m, Speerwurf 27,98m (PB).
Elena Hümmert: 100m 14.85s (PB), 80m Hürden 15.62s (PB), Hochsprung 1,44m (PB), Weitsprung 4,34m, Speerwurf 22,70m (PB).
Jonathan Mark: 100m 13.03s, 80m Hürden 14.97s (PB), Kugelstoßen 9,44m, Weitsprung 4,51m, Diskuswurf 17,31m.
Eva Prediger: 75m 12.21s (PB), 60m Hürden 13.89s (PB), Hochsprung 1,12m, Weitsprung 2.81m, Speerwurf 11.99m (PB).
Geschrieben von
Christian Zillober

15.05.2017DM-Norm zum Saisonauftakt

Das Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg ist alljährlich eine der ersten überregional bedeutenden Freiluftveranstaltungen der bayerischen Leichtathletik. Matthias Hofmann nutzte vergangenen Samstag diese Gelegenheit um sein erstes 400m Rennen zu bestreiten. Diese Laufstrecke ist für seine Altersklasse U18 neu im Programm und ersetzt die 300m Strecke, über die er im letzten Jahr die deutsche Vizemeisterschaft errang. Da die Läufe nicht nach Altersklassen, sondern nach Vorleistungen eingeteilt wurden, hatte Matthias die Gelegenheit in einem Lauf zusammen mit den letztjährigen Ersten und Dritten der deutschen Männermeisterschaft, Johannes Trefz (München) und Patrick Schneider (Fürth) zu starten. Er nutze den Sog der Topathleten und erfüllte in 51.12s auf Anhieb die Qualifikationsleistung für die deutsche Jugendmeisterschaft. In seiner Altersklasse gewann er damit mit deutlichem Abstand. Mit dieser Zeit belegt er im Moment den zweiten Rang der deutschen Bestenliste.
Geschrieben von
Christian Zillober

15.05.2017Nachwuchs misst sich in Langstaffeln

Der TSV Eibelstadt war mit vier Mädchen an den unterfränkischen Meisterschaften der Langstaffeln beteiligt. Josefine Doseth war dabei in der U10 zusammen mit zwei Lengfelder Mädchen unterwegs. Als Schlussläuferin konnte sie den ihr aufgebürdeten Rückstand noch wesentlich verkleinern. Die 3x800m Staffel belegte letztendlich in 10:39,10 Min. Rang 5 von 7 Staffeln.
In der Altersklasse U12 ging eine rein Eibelstädter Staffel an den Start. Charlotte Doseth, Jolina Czenskowski und Lana Weymann konnten in 9:52,17 Min den siebten Platz von 9 Staffeln belegen.
Den Mädels hat es jedenfalls richtig Spaß gemacht!
Geschrieben von
Christian Zillober

30.04.2017Start in die Freiluftsaison - Bestleistungen für Elena Hümmert und Jonathan Mark


Mit einem kleinen aber feinen Team von fünf Sportlern nahm der TSV beim Sparkassenmeeting in Karlstadt die Gelegenheit wahr die Freiluftsaison zu eröffnen. Nachdem der Weitsprung leider kurzfristig für alle Altersklassen aus dem Programm gestrichen wurde, gingen unsere Sportler nur in handverlesenen Disziplinen an den Start. Herausragend dabei die Bestleistungen von Jonathan Mark (M15) in 12,93s über 100m und Elena Hümmert (W15) mit 1,40m im Hochsprung. Beide Leistungen machen Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison!
Mit dabei war außerdem Lorenz Stengritt (M13), der mit 11,14s die 75m und mit 1,28m den Hochsprung gewann. Anlaufprobleme brachten ihn um eine bessere Höhe. Weiter starteten Angelika Hofmann (U20) mit 13,98s über 100m und 29,49s über 200m, und Lena Geißler (W15) mit 16,23s über 100m in die Saison.
Geschrieben von
Christian Zillober

03.04.2017Erster Wettkampf 2017 - Bestleistung Lorenz Stengritt!

Das Hallensportfest in Rimpar ist alljährlich die erste Gelegenheit für unsere Sportler ihre Form zu testen. Vor allem im Hochsprung ist kein großer Unterschied zur Freiluft gegeben. Dies nutzten gleich drei unserer Besten um persönliche Bestleistungen aufzustellen: Lorenz Stengritt (1,40m; M13) bewies dabei, dass er sogar mit den Spezialisten mithalten kann. Die Leistungen von Eva Prediger (1,15m; W12) und Jolina Czenskowski (1,05m; W10) machen Hoffnung auf ein erfolgreiches Mehrkampfjahr.
Da die Laufstrecken "krumm" sind, sind die Leistungen darin nicht sehr aufschlussreich. Unsere Teilnehmer erreichten:
Lorenz: 35m 5,73s; 35m Bananenkistenlauf: 6,35s.
Eva: 35m 6,23s; 35m Bananenkistenlauf: 7,48s.
Jolina: 35m 6,40s; 35m Bananenkistenlauf: 7,32s.
Hanna Zeißler (W11): 35m 6,75s; 35m Bananenkistenlauf: 7,41s.
Geschrieben von
Christian Zillober

LEICHTATHLETIKSAISON 2016

04.10.2016Kreismeisterschaft drei-/Vierkampf in Höchberg

Zum Abschluss der Leichtathletiksaison treffen sich jedes Jahr die 10-13-Jährigen am Nationalfeiertag in Höchberg, um die Kreisbesten in den Drei- und Vierkämpfen zu ermitteln. So mancher Neuanfänger absolviert hier auch seinen ersten Wettkampf.

Drei Teilnehmer vom TSV Eibelstadt schafften sogar den Sprung aufs Podest. Allen voran Lorenz Stengritt (M12), der mit 1432 Punkten die Kreismeisterschaft im Vierkampf errang. Ohne herausragende Einzelleistung erwies er sich dabei als der Ausgeglichenste in den vier Disziplinen 75m (11.12s), Weitsprung (3.86m), Ballwurf (34.50m) und Hochsprung (1.25m). Mit seinen LAZ-Kollegen gewann Lorenz zudem die Mannschaftswertung.
Zwei dritte Plätze gab es noch durch Simon Wedel (M10) mit 1014 Punkten im Vierkampf und Jolina Czenskowski mit 852 Punkten im Dreikampf.
Tim Dorsch belegt mit 751 Punkten Rang 4 im Vierkampf der M10
Die Leistungen dieser drei sind besonders herauszuheben, da sie als Neunjährige bei den Zehnjährigen teilnahmen.
Außerdem gab es noch einen fünften Platz von Hanna Zeißler mit 479 Punkten im Dreikampf. Sie musste leider einen Sturz im 50m-Lauf verkraften.
Die 4X50m-Staffel der WU12 erreichte mit Hanna und Jolina in 34.10s Platz 4.

Die Einzelleistungen:
Simon: 50m 8.89s, Weitsprung 3.47m, Ballwurf 28m, Hochsprung 1.00m.
Tim: 50m 9.43s, Weitsprung 2.84m, Ballwurf 27.50m, Hochsprung 0.80m.
Jolina: 50m 9.29s, Weitsprung 2.89m, Ballwurf 21.50m.
Hanna: 50m 13.74s, Weitsprung 2.94m, Ballwurf 13.00m.
Geschrieben von
Christian Zillober

01.10.2016Team-DM - Unterfranken

Beim unterfränkischen Durchgang der Deutschen-Schüler-Mannschafsmeisterschaften (DSMM) am 24. September in Hösbach waren auch einige Sportler vom TSV Eibelstadt aktiv. Eva Prediger, Lena Geißler, Lorenz Stengritt und Jonathan Mark holten mit ihren Teams sogar unterfränkische Titel.

Die Leistungen unserer Sportler:
Charlotte Doseth (WU12): 800m: 3:25,13, Hochsprung 0,96m, Weitsprung: 2,72m.
Lana Weymann (WU12): 800m: 3:10.15, Weitsprung 3,20m, 50m: 9,00s.
Charlotte und Lana belegten mit ihrem Team Rang 2.

Eva Prediger (WU12): 50m: 8,52s, Weitsprung: 3,29m, Ballwurf 24,50m: Team-Rang 1.

Lena Geißler (WU16): Weitsprung: 3,59m, Kugelstoß: 6,88m. 4x100m-Staffel 56,28s. Team-Rang 1.

Lorenz Stengritt (MU14): Hochsprung: 1,28m, Ballwurf: 38m, 4x75m-Staffel 43,98s. Team-Rang 1.

Jonathan Mark (MU18): 100m: 13,54s, Weitsprung: 4,44m, Speerwurf (mit dem 700er!) 23,62m, 800m: 3:08,23. Team-Rang 1.
Geschrieben von
Christian Zillober

22.09.2016Ländervergleichswettkampf: Matthias im Siegerteam!

Alljährlich findet im Herbst ein Ländervergleichswettkampf der 15-Jährigen der Verbände Bayerns, Hessens und Württembergs statt. Pro Disziplin stellt jeder Verband zwei Teilnehmer. Dieses Jahr wurde auch unser deutscher Meister Matthias Hofmann dazu berufen.
Mit seinem Sieg über 300m in 37,32s trug er seinen Teil zum deutlichen Sieg der bayerischen Jungs bei. Die Bayern erzielten 131,5 Punkte, Württemberg 89,5 und Hessen 73.
Einen ausführlichen Bericht zu diesem Wettkampf gibt es hier.
Geschrieben von
Christian Zillober

07.08.2016Deutscher Vizemeister Matthias!

Fünf Wochen nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft im Blockwettkampf Lauf standen für Matthias Hofmann die nächsten nationalen Meisterschaften an: Die deutsche Meisterschaft in den Einzeldisziplinen in Bremen. Matthias hatte sich über 100m, 300m und 800m qualifiziert. Am aussichtsreichsten schien sein Start über 300m zu sein, deshalb fiel die Entscheidung auch auf diese Strecke.
Während bei den bayerischen Meisterschaften nur Zeitendläufe ausgetragen wurden, d.h. ein Lauf für jeden, mussten bei der Deutschen Vorlauf am Samstag und Endlauf am Sonntag ausgetragen werden.
Der Vorlauftag zeigte einen nervösen, teils fahrig erscheinenden Matthias im Vorfeld des Laufes. Dass dies auf seitlich verwechselte Kontaktlinsen zurückzuführen war wusste erst mal niemand. So stolperte er beim Auf-die-Plätze-Signal erst mal so über den Startblock, dass sich ein Fußabdruckteil löste und der Start nochmal neu aufgebaut werden musste. Matthias ließ sich trotzdem nicht aus dem Tritt bringen und gewann seinen Vorlauf in 37,45s, obwohl er beim Einlauf in die Zielgerade noch einige Meter aufzuholen hatte. Insgesamt bedeutete dies die viertbeste Zeit aller Vorläufe.
Die Zeiten aller Teilnehmer deuteten bereits darauf hin, dass die Bahn in Bremen nicht die allerschnellste war. Der Endlauf am Sonntag bestätigte diesen Eindruck. Außerdem verkrafteten nicht alle Teilnehmer den Vorlauf am Tag zuvor so gut wie Matthias. Die Zeiten der meisten Teilnehmer reichten nicht an die Leistungen der Vorläufe heran. Die Jahresbestleistungen wurden praktisch von niemandem erreicht. Matthias hingegen konnte zumindest die Vorlaufleistung auf 37.33s steigern. Dies reichte zur überragenden Silbermedaille hinter Florian Zeitler von der LG Stadtwerke München (36.93s) und vor Willy Stollhoff von der LG Erdgas Chemnitz (37.42s). Herzlichen Glückwunsch!!!!

Hier gibt es eine Videoclip des Endlaufes. Matthias läuft auf Bahn 3. Der Text enthält zwei sachliche Fehler: Es war der 300m-Lauf, nicht 400m. Florian Zeitler ist nicht das erste mal unter 37s gelaufen.
http://www.leichtathletik.de/tv/video-detail/video-detail/detail/florian-zeitler-erstmals-unter-37-sekunden/
Geschrieben von
Christian Zillober

26.07.2016Der Nachwuchs misst sich ...

... bei den unterfränkischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen der 10-13-Jährigen. Güntersleben war der Schauplatz, das LAZ, d.h. auch wir, war der Ausrichter. Mit neun Helfern haben wir dabei ein gutes Bild abgegeben!
Sportlich gesehen hat es leider nur zu einem Staffel-Podestplatz gereicht. Es war aber sehr erfreulich, dass sich gerade die jüngsten Mädchen der Konkurrenz gestellt haben.
Die Ergebnisse:
Lorenz Stengritt (M12): 75m: 11,35s (Vorlauf), Weitsprung 3,99m (7.), Ballwurf 36m (4.) 4x75m-Staffel 42,61s (2.)
Eva Prediger (W11): 50m: 8,33s (Vorlauf), Weitsprung 3,19m (33.), Ballwurf 28m (10.)
Hanna Zeißler (W10): 50m: 9,34s (Vorlauf), Weitsprung 3,13m (14.), Ballwurf 14,50m (12.)
Julika Küstner (W10): 50m: 9,59s (Vorlauf), Weitsprung 2,96m (18.), Ballwurf 13,50m (14.)
Lana Weymann (W10): 50m: 8,68s (Vorlauf), Weitsprung 2,86m (19.), Ballwurf 15,50m (11.), 800m 3:07,86 Min. (5.)
Jolina Czenskowski (W10, als Neunjährige!): 50m: 8,87s (Vorlauf), Weitsprung 3,36m (10.), Ballwurf 19,50m (10.), 800m 3:22.93 Min. (8.)
4x50m-Staffel der WU12 mit Eva, Julika, Lana und Jolina in 34,88s Rang 7.
Geschrieben von
Christian Zillober

09.07.2016Bayerischer Vizemeister Matthias

Nur eine Woche nach der deutschen Meisterschaft in den Blockwettkämpfen standen die bayerischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen in Hösbach an. Am ersten Tag belegte Matthias Hofmann über die 80m Hürden in 11,62s Platz 5. Die mögliche Bronzemedaille blieb an der vorletzten Hürde hängen und wurde von Matthias mit einem kräftigen Blauen am Knie bezahlt. Im Vorlauf erzielte Matthias noch 11,52s.
Am zweiten Tag unterbot Matthias den unterfränkischen Rekord über 300m um 7/100 Sekunden. Dass seine 36,91s \\"nur\\" zu Silber reichten und er auch nicht den unterfränkischen Rekord hält ist der Tatsache geschuldet, dass der neue bayerische Meister, Nick Albrecht, aus Marktheidenfeld kommt und ebenfalls Unterfranke ist. Eine Hundertstel Sekunde gab den Ausschlag zuungunsten Matthias.
Am ersten Augustwochenende gibt es ein Wiedersehen bei den deutschen Meisterschaften in Bremen!
Geschrieben von
Christian Zillober

04.07.2016Deutscher Meister!!!!!!!

Mit einem sensationellen Sololauf über die abschließenden 2000m gelang Matthias Hofmann vom TSV noch die Überraschung: In 6:09,47 Min. distanzierte er den bis dahin Führenden und späteren Vizemeister Willy Stollhoff von der LAC Erdgas Chemnitz um 28 Sekunden und wurde somit mit dem neuen unterfränkischen Rekord von 2785 Punkten mit 10 Punkten Vorsprung deutscher Meister im Blockwettkampf Lauf der Altersklasse M15. Umgerechnet etwa 4 Sekunden entspricht dieser Vorsprung und verdeutlicht wie knapp die Entscheidung letztendlich ausfiel.

Der von wiederkehrenden Regenschauern geprägte Wettbewerb im rheinländischen Aachen begann für Matthias, der mit der zweitbesten Leistung gemeldet war, zwar gut. Auf einen späteren Sieg deutete aber noch nichts hin. Über die 80m Hürden blieb er in 11,58s eine Zehntel Sekunde über seiner Bestzeit. Im anschließenden Ballwurf gelangen ihm nach zwei Zitterversuchen noch 50m, ebenfalls knapp unter seiner Bestleistung. Im anschließenden 100m-Lauf zündete er aber den Turbo und steigerte seinen persönlichen Rekord um 14/100 Sekunden auf 11,75s. Diese Leistung setzte noch einmal Kräfte frei. Der anschließende Weitsprung litt unter wechselnden, böigen Winden und war somit bezüglich der Anlaufgestaltung sehr schwierig. Einem sicheren ersten Sprung folgten dann jedoch 5,74m, ebenfalls eine neue Bestleistung. Vor dem abschließenden 2000m-Lauf lag er damit auf Rang 3. Die Ränge 2 bis 5 lagen jedoch innerhalb weniger Sekunden, so dass Matthias" Betreuerteam auf Grund der Bestzeiten der Konkurrenten schon sicher mit der Silbermedaille rechneten. Dass es sogar zu Gold reichen würde hielten sie für möglich, aber sehr schwierig. Letztendlich ließ er neben Stollhoff aber auch alle anderen Konkurrenten hinter sich. Die Bronzemedaille gewann mit 2759 Punkten Timo Liedemit vom 1. LAV Rostock.
Geschrieben von
Christian Zillober

29.06.2016Nachwuchs und Ehemalige unterwegs

Vier unserer Nachwuchssportler des Jahrgangs 2006 starteten am vergangenen Wochenende (25.6.) teils zum ersten Mal bei einem Wettkampf, den Kreiseinzelmeisterschaften in Güntersleben. Drei Podestplätze sprangen dabei heraus: Charlotte Doseth über 800m und Lana Weymann über 50m und 800m. Im Einzelnen:

Lana Weymann: 50m: Platz 3 in 8.75s; 800m: 2. in 3:22,49 Min; Weitsprung: 10. mit 2,91m; Ballwurf: 7. mit 13,50m.
Charlotte Doseth: 800m: 3. in 3:27,40 Min; Weistprung: 9. mit 3,00m; Ballwurf: 5. mit 14m; 50m: Vorlauf in 9,76s.
Julika Küstner: Hochsprung: 6. mit 0,90m; Weitsprung: 7. mit 3,05m; 50m: Vorlauf in 9,23s.
Jan-Luis Hümmert: 50m: 4. mit 8,34s; Weitsprung: 4. mit 3,61m; Ballwurf: 5. mit 27m.

Zeitgleich nahm unsere ehemalige Sportlerin Isabella Zillober, die studienbedingt nun für LT DSHS Köln startet und immer wieder auch an unserem Trainigsbetrieb teilnimmt, als Gast an den bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen teil.Trotz extremer Wetterwechsel inclusive Gewitter, Hagel und Unterbrechungen konnte sie im Siebenkampf mit 3612 Punkten eine Saisonbestleistung erzielen. Ihre Einzelergebisse: 100m Hürden 17,09 s, Hochsprung 1,39m, Kugelstoßen 9,39m, 200m 28,30s, Weitsprung 4,50m, Speerwerfen 26,49m, 800m 2:38,60 Min.
Geschrieben von
Christian Zillober

20.06.2016Matthias Hofmann ist bayerischer Meister!

Das schwäbische Aichach richtete vergangenes Wochenende die bayerischen Meisterschaften der Blockwettkämpfe für die U16-Jugendlichen aus. In den Blöcken Sprint/Sprung, Wurf und Lauf wurden getrennt nach den Jahrgängen 2001 und 2002 dabei die bayerischen Meister ermittelt. Trotz stets wolkenverhangenem Himmel konnten die Sportler den Großteil ihrer Wettkämpfe bei guten Bedingungen absolvieren. Zur letzten Disziplin begann es dann doch noch heftig zu regnen. Im Block Lauf des Jahrgangs 2001 war dies der abschließende 2000m-Lauf. Matthias Hofmann vom TSV lag bis dahin knapp vor dem amtierenden deutschen Meister Cem Boz (LG Hof). In diesem Lauf deklassiert er seine unmittelbaren Konkurrenten aber teils um über eine Minute, so dass er sich mit 2749 Punkten, fünf Punkte unter dem unterfränkischen Rekord, überlegen die bayerische Meisterschaft sicherte. Silber ging mit 2655 Punkten an den Marktheidenfelder Nick Albrecht, Bronze dann an Cem Boz (2610 Punkte). In den Einzeldisziplinen erreichte Matthias Hofmann drei persönliche Bestleistungen: 5,65m im Weitsprung, 51,50m im Ballwurf und 6:14,64 Min. im 2000m-Lauf. Außerdem gelangen ihm 12,01s über 100m und 11,53s über 80m Hürden. Am 3. Juli stehen nun die deutschen Meisterschaften in Aachen an, wo Matthias Hofmann mit seiner Meldeleistung zu den aussichtsreichsten Kandidaten gehört.
Geschrieben von
Christian Zillober

13.06.2016Unterfränkische Meisterschaften

Die unterfränkischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen der Leichtathletik wurden dieses Jahr zweigeteilt am Samstag in Schweinfurt (10.6.) und am Sonntag in Aschaffenburg (11.6.) ausgetragen. Sonntags hatte der Wettergott Mitleid mit den Sportlern und schickte nur wenige Regentropfen. Am Samstag jedoch ließ er es für eine gute Dreiviertelstunde so heftig niederprasseln, dass die Wettkämpfe sogar unterbrochen werden mussten.

Diese Pause betraf auch die männlichen U16-Weitspringer. Nichtsdestotrotz zeigten die Jugendlichen bei den gerade für diese Disziplin schwierigen Bedingungen sehr gute Leistungen. Matthias Hofmann verfehlte seine persönliche Bestleistung nur um einen Zentimeter und holte sich mit 5,58m den Vizetitel. Nur kurze Zeit später gelang ihm noch eine Steigerung: Über 300m gewann er in neuer persönlicher Bestzeit von 37,16s den Titel und schrammte nur knapp am unterfränkischen Rekord vorbei.

Vorher bereits, bei noch trockenen Verhältnissen, gewann er mit Jonathan Mark und den LAZ-Kollegen Jakob Gölz und Oliver Gerst in 48,45s die Silbermedaille in der 4x100m-Staffel.

Weitere Podestplätze errangen die Eibelstädter Jonathan Mark (M14) in 13,33s über 100m, Elena Hümmert (W14) mit 1,35m im Hochsprung und Lena Geißler (W14) mit 21,13m im Speerwerfen.
Außerdem belegte Jonathan Mark mit 9,00m Platz 4 im Kugelstoßen, Angelika Hofmann (U20) in 13,57s Platz 4 über 100m und in 28,37s (PB) Platz 5 über 200m. Elena Hümmert wurde noch Zehnte im Weitsprung mit 4,12m.
Geschrieben von
Christian Zillober

05.06.2016Dritte DM-Qualifikation und unterfränkische Meisterschaft!


Lange Zeit hatte Petrus ein Einsehen mit den jungen Sportlern und schickte bei den unterfränkischen Meisterschaften in den Blockwettkämpfen nur dunkle Wolken vorbei. Erst in der letzten Stunde, als viele gute Leistungen schon eingefahren waren, ließ er es zu den abschließenden Läufen noch regnen.

Aber auch diese Beeinträchtigung hinderte Matthias Hofmann vom TSV nicht daran, seine famose Leistung noch durch einen souveränen 2000m-Abschluss zu krönen. So führte seine persönliche Bestzeit von 6:24,54 Min. zur unterfränkischen Meisterschaft mit einer Gesamtleistung von 2727 Punkten, über 400 Punkte mehr, als für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft (2325) in Aachen gefordert sind. Auch seine 50m im Ballwurf, 5,59m im Weitsprung und 11,48s über 80m Hürden waren persönliche Bestleitungen. Die 11,89s über 100m bedeuteten dann, dass er auch in jeder Einzeldisziplin die beste Leistung aller Teilnehmer erreichen konnte. Wobei die Konkurrenz mit den beiden Zweit- und Drittplatzierten Marktheidenfeldern Nick Albrecht und Marco Lemke wahrlich nicht schlecht war.

Außerdem war vom TSV noch Lena Geißler am Start, die in ihrem Block Wurf mit 1564 Punkten Platz 5 belegte. Ihre Einzelleistungen: 14,70m im Diskus, 22,77s über 80m Hürden, 3,70m im Weitsprung, 16,07s über 100m und 6,60m im Kugelstoßen.
Geschrieben von
Christian Zillober

15.05.2016Und noch eine DM-Qualifikation!

Am vergangenen Wochenende rief Adidas die nationale und internationale Laufelite zur Neuauflage des Adidas Boost Athletic Meeting (ABAM) zusammen. War die Veranstaltung in erster Linie für die erwachsenen Sportler gedacht, so wurden für die Altersklasse U16 aber auch 800m-Läufe angeboten. Diese Gelegenheit ließ sich Matthias Hofmann nicht entgehen. Gerade eine Woche nachdem er in Karlstadt über 300m die Norm zur Teilnahme an den deutschen Meisterschaften erfüllte, zog er nun auch über 800m nach. In persönlicher Bestzeit von 2:05,44 Min. holte er sich mit über zwei Sekunden Vorsprung einen überzeugenden Sieg und ist somit auch für diese Strecke qualifiziert.
Geschrieben von
Christian Zillober

09.05.2016DM Qualifikation!

Beim Karlstädter Sparkassenmeeting am 8. Mai lief Matthias Hofmann zum ersten Mal über die 300m. Eine Strecke, die nur für die Fünfzehnjährigen auf dem Wettkampfprogramm steht und auf die 400m vorbereiten soll, die dann nächstes Jahr möglich sind.
Matthias war im Vorfeld schon ganz heiß darauf diese Strecke endlich ausprobieren zu können. Er ging sie deswegen auch mit vollem Speed an, und, was soll man sagen, er ließ auch nicht nach! So standen für ihn am Ende 37,18s auf der Ergebnisliste. Nur 2 Zehntel am unterfränkischen Rekord vorbei, haushohe Qualifikationsleistung für die bayerische Meisterschaft (40,5s) und darüberhinaus auch für die deutsche Meisterschaft (38,5s)! Herzlichen Glückwunsch!

Auch Jan-Luis Hümmert (M10) bereitete uns große Freude. Er gewann alle drei Einzeldisziplinen seiner Altersklasse und damit auch den Dreikampf. Er erzielte 8,07s über 50m, 3,75m im Weitsprung und 34m im Ballwurf.

Angelika Hofmann verbesserte ihre Jahresbestleistung über 100m auf 13,54s und tastet sich nun ganz nah an die Qualifikation für die bayerische Meisterschaft heran. Über 200m kam sie auf 29,17s.

Außerdem am Start: Elena Hümmert (W14) im Weitsprung (4,17m) und Jonathan Mark (M14) über 100m (13,59s) und im Weitsprung (3,95m).
Geschrieben von
Christian Zillober

07.05.2016Bayern-Cup (Kitzingen)

An Christi Himmelfahrt fuhren sechs unserer Sportler nach Kitzingen um mit ihren jeweiligen LAZ-Teams am Bayern-Cup, der bayerischen Meisterschaft für Mannschaften teilzunehmen. Das Team der männlichen U16 mit Matthias Hofmann und Jonathan Mark holte sich dabei sogar die Bronzemedaille!
In ihren Einzeldisziplinen konnten unsere Teilnehmer einige persönliche Bestleistungen erzielen. Die Ergebnisse im Einzelnen.
M U16: Gesamtwertung Platz 3. Matthias Hofmann 100m 11,92s (Platz 4, PB), 80m Hürden 11,77s (1, PB), 800m 2:08,92 Min. (1). Jonathan Mark 4x100m Staffel 51,39s (5).

M U20: Gesamtwertung Platz 9. Andreas Hecht 100m 12,89s (9), Weitsprung 5,02m (9), 4x100m Staffel 48,95s (9).

W U20: Gesamtwertung Platz 9. Angelika Hofmann 100m 13,66s (9), 4x100m Staffel 54,56s (9).

W U16: Gesamtwertung Platz 13 (LAZ II). Elena Hümmert WEitsprung 3,98m (13), 4x100m Staffel 58,89s (11).
Lena Geißler Kugel 6,71m (12, PB), Diskus 14,00m (12, PB), Speer 20,58m (7).
Geschrieben von
Christian Zillober

07.05.2016Bahneröffnung Schweinfurt

Die Schweinfurter Bahneröffnung am 23. April bildete den willkommenen Auftakt der Freiluftsaison, um die aktuelle Form zu testen. Leider war der Wettkampftag von widrigen äußeren Bedingungen geprägt. Nichtsdestotrotz konnten unsere Sportler auch beachtenswerte Ergebnisse abliefern. Im Einzelnen:
Angelika Hofmann (U20): 100m: 13,77s; 200m: 29,52s (PB)
Matthias Hofmann (U16): 100m: 11,95s (zu starker Wind); 80m Hürden: 12,06s
Jonathan Mark (U16): 100m: 13,51s (zu starker Wind); Kugel: 8,74m (PB)
Lena Geißler (U16): Kugel: 6,62m (PB); Diskus: 12,51m (PB); Speer: 23,04m (PB)
Geschrieben von
Christian Zillober

LEICHTATHLETIKSAISON 2015

11.12.2015Matthias Hofmann Zweiter im Nikolauslauf

Beim traditionellen Ochsenfurter Nikolauslauf war der TSV nur mit Matthias Hofmann vertreten. Unser einziger Teilnehmer belegte in seiner Altersklasse M14 einen hervorragenden zweiten Platz. Die Läufer mussten zwei Stadtrunden absolvieren und legten dabei ca. 3 km zurück. In 10:27 Min. fehlten Matthias im Ziel lediglich 2 Sekunden auf den Sieger.
Geschrieben von
Christian Zillober

07.10.2015Jonathan Mark Kreismeister im Dreikampf

Der 3. Oktober bildet traditionell den Abschluss unserer Freiluftwettkampfsaison. In Höchberg messen sich dabei alljährlich die 10 bis 13-jährigen zum Vierkampf (Mädchen) und Dreikampf (Jungen), sowie in den Staffeln. Im zweiten Teil der Veranstaltung sind dann die Kinder unter 10 Jahren mit Mannschaftswettbewerben dran.
Vom TSV Eibelstadt ragte diesmal Jonathan Mark (M13) heraus. Mit 1090 Punkten errang der den Kreismeistertitel im Dreikampf (75m: 10.92s; Weitsprung: 3,65m; Ballwurf: 36m). Außerdem holte er sich mit den LAZ-Kollegen David Hackenberg, Simon Herbert und Ian-Felix Hellmuth in 42.94s den Titel über 4x75m.
Die 13-jährigen Mädchen wurden durch Elena Hümmert und Lena Geißler vertreten. Elena belegt mit 1529 Punkten Platz 6 (75m: 11.74s; Weitsprung: 4,05m; Ballwurf: 25m; Hochsprung: 1.30m), Lena mit 1349 Punkten Platz 7 (75m: 12.12s; Weitsprung: 3,40m; Ballwurf: 28,50m; Hochsprung: 1.15m). Zusammen mit Cecilia Priebsch und Lara Antonia Held belegten sie außerdem in 44.12s den dritten Platz in der 4x75m Staffel.
Die Mannschaftswertung der U14-Mädchen ging unter Beteiligung von Elena mit 7871 Punkten an die LAZ-Mannschaft.
In der Kinderleichtathletik war von uns lediglich Jolina Czenskowski bei ihrem esrten Wettkampf vertreten. Sie mischte in einem Team der TG Höchberg mit und errang einen sehr schönen zweiten Platz. Die Teams maßen sich in einem Hoch-/Weitsprung, einer Biathlonstaffel und einem Fahrradreifen-Schleuderwettbewerb.
Geschrieben von
Christian Zillober

23.09.2015DSMM, DJMM und Bezirkevergleich

Unterfränkische Titel für vier unserer Athleten bei den DSMM/DJMM!

Unsere Leichtathleten waren am Wochenende des 19./20. September wieder unterwegs: Am Samstag die unterfränkischen Durchgänge der DSMM (Deutsche Schüler Mannschaftsmeisterschaft) bzw. DJMM (Deutsche Jugend Mannschaftsmeisterschaft) mit sieben TSVlern, am Sonntag der Vergleich der sieben bayerischen Bezirke mit ihren besten Vierzehnjährigen, darunter Matthias Hofmann.
An der einen oder anderen Stelle merkte man zwar schon, dass die Hauptsaison bereits beendet ist und in letzter Zeit auch weniger trainiert wurde. Nichtsdestotrotz konnten auch einige erfreuliche Resultate registriert werden.

Unsere sieben Athletinnen und Athleten waren bei den DSMM/DJMM auf fünf verschiedene Teams verteilt. Davon errangen drei die unterfränkischen Titel (MU16, WU12 und WU20).

Im Einzelnen:
WU12: Platz 1. Von uns dabei Eva Prediger über 50m (8,78s), Ballwurf (23,50m) und in der 4x50m-Staffel (32,70s).
WU14: Platz 2. Elena Hümmert: Hochsprung (1,28m), Weitsprung (3,68m), 4x75m-Staffel (45,42s);
Lena Geißler: Weitsprung (3,62m), Ballwurf (27m), Staffel mit Elena.
WU20: Platz 1. Isabella Zillober: Hochsprung (1,36m), Kugelstoß (8,85m) Speerwurf (25,94m);
Angelika Hofmann: 100m (14,24s), Weitsprung (4,47m). Die 4x100m-Staffel mit Isabella und Angelika wurde wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert.
MU14: Platz 2. Jonathan Mark: 75m (10,75s), Weitsprung (3,91m), 4x75m-Staffel (45,62s).
MU16: Platz 1. Matthias Hofmann: 100m (12,42s), 80m Hürden (12,08s), 4x100m-Staffel (50,19s).

Am Sonntag errang die unterfränkische Auswahl in Friedberg bei Augsburg den fünften Platz der sieben Bezirke. Matthias Hofmann kam über 80m Hürden (12,18s, Platz 4), 800m (2:09,62 Min., Platz 1) und in der 4x100m-Staffel (47,90s, Platz 3) zum Einsatz.
Geschrieben von
Christian Zillober

20.07.2015Bayerischer Vizemeister Matthias Hofmann!

Im oberbayrischen Aichach suchten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Altersklassen U16 und U23 ihre Landesmeister. Zum wiederholten Male unterstrich dabei Matthias Hofmann (M14), dass er über 800 Meter zu den Allerbesten seiner Altersklasse zählt. Eine Woche nachdem er sich die Bronzemedaille bei den süddeutschen Meisterschaften holte, lieferte er dem süddeutschen und bayerischen Meister Linus Wiedenbauer (TuS Geretsried) ein beherztes Rennen und holte sich in 2:08,27 Minuten Silber. Außerdem holte er sich noch Urkunden (erste acht Plätze) im Diskuswerfen und über 80m Hürden.
Die jüngeren Athleten der Klassen U14 und U12 maßen sich zeitgleich in Hösbach, um ihre unterfränkischen Meister zu ermitteln. Vom TSV Eibelstadt ragte dabei Jonathan Mark (M13) heraus, der sich mit 40,50m den Meistertitel im Ballwurf sicherte.
Die Details:
Matthias (Aichach): 80m Hürden: Rang 5 (11,99s; Vorlauf: 11.81s PB)
Diskus: 29,14m, Rang 7
100m: 12,46s Zwischenlauf (Vorlauf: 12,48s)
Jonathan (Hösbach): Kugelstoßen: 8,61m, Rang 2
75m: 10,90s Rang 3 (Vorlauf: 10,70s)
Diskus: 17,52m, Rang 3
Weitsprung: 4,24m, Rang 5
4x75m: 42,99s, Rang 2, mit Tim Janocha
Tim Janocha (M13): Hochsprung: 1,28m, Rang 5
Weitsprung: 3,91m, Rang 12
75m: 11,24s, Vorlauf
Staffel, siehe Jonathan
Lena Geißler (W13): Diskus: 17,09m, Rang 3
Speer: 22,42m, Rang 4
Weitsprung: 3,55m, Rang 14
75m: 11,99s, Vorlauf
Geschrieben von
Christian Zillober

14.07.2015Bronzemedaille bei den süddeutschen Meisterschaften!

Zeitgleich zu den Älteren bei den bayerischen Meisterschaften suchten die U16-Jugendlichen ihre süddeutschen Meister im Kasseler Auestadion.
Matthias Hofmann (M14) vom TSV Eibelstadt holte sich dabei die Bronzemedaille über 800m! Damit bewies er einmal mehr, dass er inzwischen zu Bayerns Elite zählt. In neuer persönlicher Bestzeit von 2:07,50 Min. wurde er Dritter, obwohl er im Lauf beinahe zu Fall gekommen wäre.
Am Vortag startete über die 80 m Hürden, wo er sich für den Endlauf qualifizieren konnte und in persönlicher Bestzeit von 11,91s Rang 8 belegte.
Geschrieben von
Christian Zillober

14.07.2015Bayerische Meisterschaften der U20

im herrlichen Stadion von Markt Schwaben, östlich von München, maßen sich die Athletinnen und Athleten der Altersklassen U18, U20 und Männer/Frauen, um ihre bayerischen Meister zu ermitteln. Vom TSV Eibelstadt war Isabella Zillober (U20) aktiv. Nachdem die LAZ-Staffel krankheitsbedingt geplatzt war startete sie nur über 100m und 200m. Über die kürzere Distanz schrammte sie in 13.38s um 5 Hundertsel Sekunden an ihrer Bestzeit vorbei und reihte sich damit auf Rang 14 ein. Über die 200m konnte sie ihre Bestzeit, die gerade eine Woche alt war, auf 27.33s verbessern, was letztendlich Platz 13 bedeutete.
Geschrieben von
Christian Zillober

06.07.2015Bayerische Spitze im Siebenkampf!

Eine wunderbare Kulisse am Fuße der Zugspitze ließen Isabella Zillober trotz Temperaturen jenseits der 30 Grad zur Höchstform auflaufen: Sechs persönliche Bestleistungen in den Einzeldisziplinen führten in der Summe auch zu einer Bestleistung von 3688 Punkten im Siebenkampf der U20 und Rang 6 bei den Bayerischen Meisterschaften im Siebenkampf! Lediglich die große Hitze verhinderte die siebte Bestleistung: Über 800m schrammte sie nur knapp an ihrer Bestzeit vorbei.
Die Einzelresultate: 100m Hürden: 17,56s, Hochsprung: 1,45m, Kugelstoßen: 9,18m, 200m: 27,64s, Weitsprung: 4,84m, Speerwurf: 26,99m, 800m: 2:45,07 Min. ergeben 3688 Punkte.
Geschrieben von
Christian Zillober

28.06.2015Bayerische Meister: Matthias und Andreas!

Ein extrem erfreulicher Tag für die Eibelstädter Leichtathletik: Matthias Hofmann und Andreas Hecht wurden am 28. Juni in Dinkelsbühl zusammen mit ihren LAZ-Kollegen Lars Wolz, Simon Menkhaus, Clemens Schömig und Jakob Gölz mit 12220 Punkten bayerische Meister in der Mannschaftswertung der Blockwettkämpfe! 4 winzige Pünktchen gaben am Schluss den Ausschlag zugunsten des LAZ gegenüber dem SWC Regensburg.
Genauso hoch ist der dritte Platz von Matthias Hofmann im Block Wurf der M14 zu bewerten. Er qualifizierte sich damit für die deutschen Meisterschaften in Lübeck im September. Ein Novum der Eibelstädter Leichtathletik!
2565 Punkte erzielte Matthias für seinen Bronzerang. Damit übertraf er die Qualifikationsnorm für die deutschen Meisterschaften um 65 Punkte. Seine Einzelleistungen: 100m: 12,25s; 80m Hürden: 12,25s (PB); Weitsprung: 5,04m; Kugelstoßen: 10,61m (PB); Diskus: 26,13m.
Andreas Hecht belegte in seinem Block Sprint/Sprung (M15) mit 2436 Punkten Platz 15. Seine Einzelleistungen: 100m: 12,56s (PB); 80m Hürden: 14,13s; Weitsprung: 4,96m; Speerwurf: 33,44m; Hochsprung: 1,43m.
Geschrieben von
Christian Zillober

21.06.2015Kreismeisterschaften U12 und U14 in Güntersleben

Vier Podestplätze waren die Ausbeute von Jonathan Mark (M13) bei den Kreismeisterschaften in den Einzeldisziplinen in Güntersleben am 20. Juni. Im Kugelstoßen (8,23m) und Ballwerfen (35m) holte er sich die Meisterschaftstitel. Einen zweiten Platz gab es über 75m (10,2s), einen dritten Platz im Speerwerfen, wo er mit 19,92m nur knapp an der 20m-Marke scheiterte.
Zwei weitere Podestplätze erreichten Elena Hümmert (W13) im Hochsprung mit 1,34m (2.) und Lena Geißler im Kugelstoßen mit 5,94m (3.).
Hervorzuheben ist auch der Auftritt von Jan-Luis Hümmert, der als 9-jähriger in der Altersklasse M10 startete und sich in allen Disziplinen bei den Besten einreihte.
Die weiteren Ergebnisse:
Jonathan Mark: Weitsprung: 3,97m (4.)
Elena Hümmert: Weitsprung: 3,80m (6.)
Lena Geißler: 75m 11,5s (Vorlauf), Weitsprung: 3,25m (9.), Speerwerfen 17,01m (5.), Ballwurf 27,50m (4.)
Eva Prediger (W10): 50m: 8,4s (7.), Hochsprung: 0,90m (13.), Weitsprung 3,19m (10.), Ballwurf 22m (4.)
Jan-Luis Hümmert: 50m 8,3s (5.; Vorlauf 8,1s), Weitsprung: 3,40m (5.), Ballwurf 25,50m (5.)
Geschrieben von
Christian Zillober

14.06.2015Vier Titel bei den Bezirksmeisterschaften in Bad Kissingen

Die Altersklassen U16 und älter maßen sich in Bad Kissingen um deren Bezirksmeister zu ermitteln. Vom TSV waren Isabella Zillober (U20), Matthias Hofmann (U16/M14) und Andreas Hecht (U16/M15) vertreten.
Die kleine aber feine Truppe schlug sich dabei prächtig. Matthias heimste vier unterfränkische Titel ein. Darüberhinaus gab es noch zwei weitere Podestplätze für ihn, zwei für Andreas und einen für Isabella. Überrragend war Matthias Vorstellung über 800m. Er setzte sich von Anfang an an die Spitze, machte das Tempo und brachte so Meter um Meter zwischen sich und seine Konkurrenten. Mit 2:08,69 Min verbesserte er letztendlich seine Bestzeit um weitere vier Sekunden! Seine weiteren Titel holte über 100m (12,18s, PB), 80m Hürden (12,45s, PB) und in der 4x100m-Staffel, in der er zusammen mit Andreas in 48,67s triumphierte.
Außerdem belegte Matthias Platz 2 im Speerwerfen (32,27m, PB) und im Diskuswerfen (29,13m). Andreas wurde Dritter im Diksuswerfen (27,28m) und Sechster im Kugelstoßen (9,82m, PB). Über 100m erreichte er zwar in 12,68s den Endlauf, trat dazu aber wegen Leistenbeschwerden nicht mehr an.
Isabella holte sich in 9,05m (PB) den unterfränkischen Vizetitel im Kugelstoßen, wurde mit 4,71m im Weitsprung Vierte und in 13,73s Fünfte über 100m. Mit ihrer LAZ-Staffel belegte sie außerdem in 52,93s Rang 4 über 100m.
Geschrieben von
Christian Zillober

25.05.2015Erfolg bei den Langstaffelmeisterschaften

Bei den unterfränkischen Meisterschaften der Langstaffeln (3x800m/3x1000m; 20. Mai) in Höchberg holte sich Isabella Zillober bei den U20 zusammen mit ihren LAZ-Kolleginnen Tanja Balling und Laura Johannes in 8:22,7 Min. den Bezirkstitel!
Außerdem war noch Matthias Hofmann vom TSV am Start. Er musste mit den älteren U18 starten und belegte dort in 9:11,5 Min. Rang 3.
Geschrieben von
Christian Zillober

19.05.2015Mehrkampfwochenende

Das vergangene Leichtathletikwochenende stand im Zeichen der Mehrkämpfe. Im Kitzinger Sickergrundstadion maßen sich die unterfränkischen Jugendlichen der Jahrgänge 2000-2003 bei den Bezirksmeisterschaften in den Blockwettkämpfen. Dabei handelt es sich um drei verschiedene Ausprägungen des Fünfkampfs. Allen Varianten gemeinsam ist eine Sprintstrecke, der Hürdenlauf und der Weitsprung. Zeitgleich fanden in Oberasbach bei Fürth die nordbayerischen Meisterschaften der Sieben-, Neun- und Zehnkämpferinnern und -kämpfer statt.

Die kleine Truppe des TSV Eibelstadt konnte dabei voll überzeugen. Im Blockwettkampf Wurf, bei dem Kugelstoßen und Diskuswerfen zu den drei Grunddisziplinen hinzukommen, siegte bei den W13 Mädchen Lena Geißler mit 1518 Punkten. Zu seiner bereits großen Sammlung konnte auch Matthias Hofmann (M14) einen weiteren Titel hinzufügen. Er gewann mit 2473 Punkten ebenfalls im Block Wurf und qualifizierte sich damit für die bayerischen Meisterschaften. Herausragendes Einzelergebnis waren seine 5,20m im Weitsprung. Jonathan Mark (M13) belegte mit 1699 Punkten den dritten Platz, auch er im Block Wurf.

In Oberasbach errang Isabella Zillober (U20) mit 3506 Punkten die nordbayerische Vizemeisterschaft im Siebenkampf. Mit persönlichen Bestleistungen im Hochsprung (1,44m), über 200m (27,73s) und im abschließenden 800m-Lauf (2:43,97 Min.) konnte sie zwei erfolgreiche Tage mit der Silbermedaille krönen.

Die Details:
M14, Block Wurf: 1. Matthias Hofmann 2473 Punkte (PB). 100m: 12,82s, 80m Hürden: 12,64s, Weitsprung: 5,20m (PB), Kugelstoß: 8,80m, Diskuswurf: 29,98m (PB).
M13, Block Wurf: 3. Jonathan Mark 1699 Punkte (PB). 75m: 11,04s, 60m Hürden: 14,40s, Weitsprung: 3,76m, Kugelstoß: 8,29m (PB), Diskuswurf: 17,01m (PB).
W13, Block Wurf: 1. Lena Geißler 1518 Punkte (PB). 75m: 12,50s, 60m Hürden: 14,51s, Weitsprung: 3,30m, Kugelstoß: 6,11m, Diskuswurf: 12,17m (PB).
W13, Block Sprint/Sprung: 5. Elena Hümmert 1884 Punkte (PB). 75m: 11,82s, 60m Hürden: 13,57s (PB), Weitsprung: 4,19m, Hochsprung: 1,32m, Speerwurf: 14,91m (PB).

U20, Siebenkampf: 2. Isabella Zillober 3506 Punkte (PB). 100m Hürden: 17,64s, Hochsprung: 1,44m (PB), Kugelstoß: 8,73m, 200m: 27,73s (PB), Weitsprung: 4,62m, Speerwurf: 22,68m, 800m: 2:43,97 Min. (PB).


Geschrieben von
Christian Zillober

12.05.2015Bayern-Cup

Zum ersten Mal nahmen am 9. Mai zwei Athleten vom TSV mit Mannschaften des LAZ am Bayerncup teil, eine Art bayerische Meisterschaft für Teams. In Herzogenaurach überzeugten Matthias Hofmann (U16) über 100m (12,47s), 800m (2:12,83; PB) und 4x100m (52,47s) und Isabella Zillober (U20, siehe Foto) im Hochsprung (1,42m; PB), über 100m (13,33s; PB) und in der 4x100m-Staffel (52,89s). Die Jungs belegten Rang 6, die Mädels Platz 10.
Geschrieben von
Christian Zillober

02.05.2015Kreismeisterschaften U16 und älter in Kitzingen

Fünf Kreismeistertitel konnten die Eibelstädter Athleten am 2. Mai aus Kitzingen mit nach Hause bringen. Zweimal Matthias Hofmann, je einmal Andreas Hecht und Isabella Zillober sowie eine LAZ-Staffel mit Matthias und Andreas erklommen die oberste Stufe das Podests. Herausragende Leistungen waren die A-Qualifikationsleistungen für die bayerischen Meisterschaften von Matthias über 100m und 800m .
Die TG Kitzingen erwies sich wiederholt als sehr kompetenter Gastgeber für Leichtathletikwettkämpfe. Auch die diesjährigen Kreismeisterschaften der U16 und älter wurden wieder sehr gut organisiert. Für die U14 wurden Rahmenwettkämpfe ohne Meisterschaftscharakter abgehalten.
Die Ergebnisse:
Isabella Zillober (WU20): Kugel 8,87m (1; PB), Weitsprung 4,79m (2; PB), 200m 28,38s (4)
Andreas Hecht (MU16/M15): Weitsprung 5,10m (1), 100m 12,62s (4), Kugel 9,72m (2; PB), Speer 32,50m (3)
Matthias Hofmann (MU16, M14): 100m 12,44s (1; PB), 800m 2:14,57 (1), Speer 29,47m (2; PB)
4x100m Staffel MU 16 (Lars Wolz, Simon Menkhaus, Matthias, Andreas): 49,41 (1)
Lena Geißler: Speer 18,50m (2 bei den W14!; PB), Ball 26m (2), Weitsprung 3,36m (1), 800m 3:25,76 (2)
Geschrieben von
Christian Zillober

01.05.2015Bahneröffnung in Schweinfurt (25.4.2015)

Eigentlich bietet die Bahneröffnung in Schweinfurt zu Saisonbeginn immer eine willkommene Gelegenheit, um die Form zu überprüfen und ggf. schon erste Qualifikationsleistungen zu erbringen. Wenn aber, wie leider nicht zum ersten Mal, die Zeitmessanlage nicht ihren Dienst erfüllt und auf Handstoppung ausgewichen werden muss, dann ist der eigentliche Zweck des Wettkampfes nur zum Teil erfüllt. Die Qualifikationsbedingeungen der bayerischen Meisterschaften forden elektronische Zeitnahme bis einschließlich 1500 Meter.
Trotz dieser Umstände können die Eibelstädter Leichtathleten mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden sein. Wenn auch so manche Leistung leider nicht für eine Qualifikation verwendet werden kann, so geben sie doch Gewissheit, dass die Leistungen in Kürze hoffentlich wiederholt werden können.
Auf die Nennung von Platzierungen verzichten wir, da zum Teil nur wenige Teilnehmer anwesend waren. Herausragend waren sicher Matthias Hofmanns 2:12,6 Min. über 800m.
Isabella Zillober (W U20): 100m: 13,3 (PB); Hoch (1,40m)
Andreas Hecht (MU16/M15): 100m: 12,6, Speer: 35,11m (PB); Kugel: 9,60m (PB)
Matthias Hofmann (MU16/M14): 100m: 12,3 (PB); 800m 2:12,6 (PB); 80m Hürden: 12,5s (PB)
Geschrieben von
Christian Zillober

25.03.2015Hallensportfest in Rimpar

Das Hallensportfest bei unserem LAZ-Partnerverein in Rimpar am 14. März stellt nun schon seit einigen Jahren den traditionellen Auftakt in die Wettkampfsaison dar .Platzierungen sind bei den älteren Jugendlichen auf Grund kleiner Teilnehmerfelder zwar wenig aussagekräftig. Einen ersten Formtest bildet der Wettkampf aber schon.
Unsere Teilnehmer erzielten folgende Ergebnisse:
Andreas Hecht (M15): Hochsprung 1,48m (Rang 2), 35m 5,0s (1), 35m Hürden 6,4s (3).
Matthias Hofmann (M14): Hochsprung 1,39m (2), 35m 5,1s (1), 35m Hürden 6,3s (1).
Jonathan Mark (M13): Hochsprung 1,25m (3), 35m 5,5s (2), 35m Bananenkisten 6,5s (1).
Lena Geißler (W13): 35m 6,3s (Vorlauf), 35m Bananenkisten 7,6s (8).
Samira Braungardt (W11): 35m 7,1s (Vorlauf), 35m Bananenkisten 7,7s (14).
Lea Kraus (W11): 35m 7,4s (Vorlauf), 35m Bananenkisten 8,5s (16).
Eva Prediger (W10): Hochsprung 1,05m (4), 35m 6,4s (Vorlauf), 35m Bananenkisten 7,1s (6).
Geschrieben von
Christian Zillober

LEICHTATHLETIKSAISON 2014

05.10.2014Kreismeisterschaft Drei/Vierkampf in Höchberg (3.10.)

Der Tag der deutschen Einheit bildet nun schon traditionell den Abschluss der Sommersaison in der unterfränkischen Leichtathletik. Für die 10-13-jährigen Jungs ein Dreikampf, für die gleichaltrigen Mädchen ein Vierkampf, zudem noch Staffeln. Und, diesmal neu, für die jüngeren Kinder Mannschaftswettbewerbe der Kinderleichtathletik.
Vom TSV waren Jonathan Mark (U14/M12), Elena Hümmert und Lena Geißler (beide U14/W12), sowie Jan-Luis Hümmert und Eva Prediger (U10) verteten.
Jonathan sicherte sich mit der LAZ-Mannschaft (zusammen mit Jakob Gölz, Patrick Sälzer, Simon Herbert und Aaron Menigat) den Kreistitel in der Mannschaftswertung des Dreikampfes. Außerdem mit Simon Herbert, Jakob Gölz und Patrick Sälzer den Kreistitel in der 4x75m-Staffel (42.5s). In der Einzelwertung des Dreikampfes belegte er mit 891 Punkten Rang 4 (75m: 11,7s; Weitsprung: 3.07m, Ballwurf: 30.50m).
In der Besetzung Lena Geißler, Silvia Kriege, Elena Hümmert und Hannah Baumann wurden unsere beiden Mädels Vierte mit der 4x75m-Staffel (46.6s). Elena siegte auch in der Mannschaftswertung im Vierkampf (mit Sophia Schulz, Luisa Oehling, Pauline Gerber und Hannah Baumann). Im Einzel-Vierkampf wurde Elena Vierte mit 1493 Punkten (75m: 12.1s; Weitsprung: 3,80m; Hochsprung: 1,35m; Ballwurf: 26m), Lena Siebte mit 1320 Punkten (75m: 11,8s; Weitsprung: 3,52m; Hochsprung: 1,10m; Ballwurf: 26,50m).
Unsere beiden Youngsters Jan-Luis und Eva belegten in einer gemischten LAZ-Mannschaft den sehr guten Platz 3 unter zehn Teams. Der Wettbewerb bestand aus einer Hindernis-Staffel, einem Hoch-Weitsprung, einem Fahrradreifen-Drehwurf und einer Biathlonstaffel.
Geschrieben von
Christian Zillober

21.09.2014Unterfränkische Mehrkampfmeisterschaften in Hammelburg

Für die Altersgruppen U16 und älter bildet dieser traditionelle Herbsttermin den Abschluss der Freiluftsaison. Vom TSV war Isabella Zillober im Vierkampf der U18 vertreten.
Nahezu allen Beteiligten war anzumerken, dass die Saison im Prinzip vorbei ist und dass über die Sommerferien das Training gelitten hat. So waren Spitzenleistungen praktisch nicht zu beobachten. Auch Isabella hinkte ihrem Leistungsvermögen hinterher. Eine etwas dubiose Zeitmessanlage tat ihr übriges.
Isabella belegte im Vierkampf mit 1906 Punkten Rang 5. Über 100m Hürden erzielte sie 17,96s, im Hochsprung 1,32m, im Kugelstoßen 9,42m und über 100m angeblich 14,75s.
Geschrieben von
Christian Zillober

21.07.2014Bayerische Meisterschaft U16 in Regensburg (20.7.)

Die bayerischen Meisterschaften der U16 und U23 in Regensburg fanden unter besten äußeren Bedingungen statt. Vom TSV war lediglich Andreas Hecht (m14) vertreten. Er hatte jedoch mit einem etwas chaotischen Zeitplan zu kämpfen. So war für ihn innerhalb weniger Minuten sowohl der Weitsprung, als auch sein Vorlauf über 100m angesetzt. Zwei Disziplinen, die schließlich sehr verwandt sind und damit erfahrungsgemäß Teilnehmer an beiden Wettbewerben haben. So war Andreas auch nicht der einzige Betroffene. Er machte aber das Bestmögliche daraus und blieb in beiden Auftritten nur knapp unter seinen Bestleistungen. Über 100m reichten die 12,93s nicht zum Finale. Die 5,14m führten aber zu einem schönen sechsten Platz im Weitsprung.
Geschrieben von
Christian Zillober

13.07.2014Bayerische Meisterschaften (U18) in München (12. Juli)

Der Start in die bayerischen Meisterschaften der U18 im Münchner Dantestadion war alles Andere als ideal. Heftige Regenschauer machten alle Hoffnungen auf persönliche Bestleistungen zunichte. Dass Isabella Zillober und Angelika Hofmann kaum Aussichten auf das Erreichen des Zwischenlaufes hatten war von vornherein klar. So kam Isabella mit den Bedingungen noch einigermaßen zurecht und war mit den erreichten 13,60s gar nicht so weit von ihrer Saisonbestleistung (13,47s) entfernt. Angelika war mit ihren 13.93s nicht so zufrieden.
Anders stellte sich die Situation am Abend zur 4x100m Staffel dar. Die Regenwolken hatten sich verzogen, sogar die Sonne schaute diesmal zu. So konnte die Staffel des LAZ Kreis Würzburg in der Besetzung Lena Nees (Höchberg), Angelika Hofmann, Tanja Balling (Veitshöchheim) und Isabella Zillober ihre Meldezeit deutlich auf 51.62s steigern, was zu Platz 12 unter 19 angetretenen Staffeln reichte.
Geschrieben von
Christian Zillober

13.07.2014Kreisbestenkämpfe in Ochsenfurt (11. Juli)

Unter keinem guten Stern standen dieses Jahr die Kreisbestenkämpfe in Ochsenfurt. Nach anfänglich guten Bedingungen überraschte uns ein heftiges Gewitter, so dass der Wettkampf abgebrochen wurde. Unsere W12- Mädchen konnten ihren Dreikampf noch beenden. Bei den W10-/W11-Mädchen kam der Abbruch mitten im Weitsprung. Eine Dreikampfwertung wurde dennoch durchgeführt. Die M12-Jungen hingegen konnten den Ballwurf nicht mehr absolvieren. Auch die Kinderleichtathletikwettbewerbe wurden nicht beendet.

Folgende Ergebnisse erzielten unsere Teilnehmer:
M12: Jonathan Mark. 75m: 11.2s. Hochsprung: 1,12m. Weitsprung: 3,25m.

W12: Elena Hümmert: Dreikampf 1097 Punkte, Platz 2. 75m: 11.5s. Weitsprung: 3,60m. Ballwurf: 25,50m.
Lena Geißler: Dreikampf 1065 Punkte, Platz 3. 75m: 11.6s. Weitsprung: 3,27m. Ballwurf: 27,50m.

W11: Lisa Deeg: Dreikampf 923 Punkte, Platz 11. 50m: 8.3s. Weitsprung: 3,07m. Ballwurf: 19,50m.

W10: Kerstin Stühler: Dreikampf 835 Punkte, Platz 9. 50m: 9.2s. Weitsprung: 3,00m. Ballwurf: 20m.

Bei den Kinderleichtathletikwettbewerben nahmen Eva Prediger, Jan-Luis Hümmert, Lena Deeg und Luise Preiß teil.
Geschrieben von
Christian Zillober

07.07.2014Bayerische Meisterschaft Siebenkampf in Regensburg

Lange sah es im Vorfeld so aus, als ob die bayerischen Meisterschaften im Sieben- und Zehnkampf dieses Jahr mangels Ausrichter ausfallen würden. So waren alle Sportlerinnen und Sportler froh, als sich Regensburg bereit erklärte am 5./6. Juli die Meisterschaften zumindest für die U18 parallel zu den lange geplanten süddeutschen Meisterschaften der Einzeldisziplinen auszurichten.
Der TSV war durch Isabella Zillober im Siebenkampf vertreten. Einem guten ersten Tag mit zwei persönlichen Bestleistungen folgte ein etwas schwächerer zweiter Tag. Resultat waren 3474 Punkte und Rang 16 unter 25 Teilnehmerinnen. Damit verfehlte sie ihre Siebenkampfbestleistung um knapp 40 Punkte. Die Einzelresultate: 100m Hürden 16,99s (PB), Kugelstoßen 9,62m, Hochsprung 1,42m (PB), 100m 13,50s, Speerwerfen 23,21m, Weitsprung 4,16m, 800m 2:50,48 Min.
Geschrieben von
Christian Zillober

07.07.2014Unterfränkische Meisterschaften U12, U14 in Güntersleben

Am 5. Juli trug das LAZ Kreis Würzburg die unterfränkischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen der U12 und U14 aus. Da der Platz in Veitshöchheim nicht benutzbar war, mussten die Meisterschaften kurzfristig nach Güntersleben verschoben werden.
Für die Teilnehmer des TSV sprangen dabei vier Podetsplatzierungen heraus. Jonathan Mark (M12) erreichte Im Kugelstoßen mit 6,73m Rang 3. Den gleichen Platz belegten Elena Hümmert (W12) im Hochsprung mit 1,30m und Lena Geißler (W12) im Speerwerfen mit 17,62m. Die 4x75m Staffel der männlichen U14 belegte mit Jonathan und Matthias Hofmann in 41.49s sogar Platz 2.
Die weiteren Resultate:
W12:
Lena Geißler: 75m 12,40s (Vorlauf), Weitsprung 3,46m (16.), Kugelstoßen 5,23m (8.)
Elena Hümmert: Weitsprung 3,78m (9.), Kugelstoßen 5,88m (7.), Speerwerfen 10,95m (7.)
Die 4x75m Staffel LAZ II belegte mit Lena Rang 6 in 43.20s
M12:
Jonathan Mark: 75m: 11.24s (4.), Speerwerfen 21,82m (4.)
M13:
Matthias Hofmann: Speerwerfen 27,18m (5.)
Geschrieben von
Christian Zillober

23.06.2014Bayerische Meisterschaft Blockwettkämpfe in Herzogenaurach (22.6.)

Als Belohnung für seinen Sieg bei den unterfränkischen Meisterschaften im Blockwettkampf Sprint/Sprung durfte Andreas Hecht am 22. Juni zum ersten Mal an bayerischen Meisterschaften teilnehmen. In Herzogenaurach maß er sich mit den Besten aus Bayern.
Mit 2398 Punkten verpasste er seine Bestleistung der unterfränkischen Meisterschaften nur knapp und belegte einen achtbaren neunten Rang. Im Hochsprung und über die Hürden gelangen ihm persönliche Bestleistungen. Die Ergebnisse im Detail:
80m Hürden: 13,64s
Hochsprung: 1,46m
100m: 12,73s
Weitsprung: 4,97m
Speer: 26,55m
Geschrieben von
Christian Zillober

01.06.2014Unterfränkische Meisterschaft in Hösbach (31. Mai)

Auch dieses Jahr beherbergte Hösbach wieder die unterfränkische Elite ab den Jahrgängen 2000. Der TSV war durch Isabella Zillober und Andreas Hecht vertreten.
Der Start war denkbar ungünstig. Beim letzten Wechsel ließ Isabellas 4x100 Staffel den Staffelstab fallen und kam somit nicht in die Wertung. Isabella, die als zweite lief, war somit umsonst unterwegs gewesen.
Mit dem restlichen Tag können wir aber mehr als zufreiden sein. Andreas qualifizierte sich im Vorlauf souverän für den 100m-Endlauf. Diesen beendete er als Zweiter in persönlicher Bestzeit von 12,62s. Den anschließenden Weitsprung gewann er sogar mit 5,15m und ist somit unterfränkischer Meister.
Isabella qualifizierte sich etwas überraschend ebenfalls für den 100m-Endlauf und wurde in 13,47s Siebte. Im Kugelstoßen verbesserte sie ihre persönliche Bestweite um mehr als einen Meter auf 10,46m und belegte Platz drei. Fünf ihrer Versuche waren besser als ihre bisherige Bestweite.
Geschrieben von
Christian Zillober

27.05.2014Nordbayerische Meisterschaft im Siebenkampf (24./25.5.)

In Oberasbach bei Fürth fanden die nordbayerischen Mehrkampfmeisterschaften statt. Im Siebenkampf der weiblichen Jugend U18 errang Isabella Zillober vom TSV mit 3511 Punkten den sehr guten sechsten Rang, einen Platz hinter ihrer LAZ-Kameradin Tanja Balling (3524 Punkte) von der TG Veitshöchheim. Isabella steigerte ihre Siebenkampfbestleistung dabei um fast 500 Punkte. Vier persönliche Bestleistungen (1,41m im Hochsprung, 17,14s über 100m Hürden, 9,44m im Kugelstoßen und 24,69m im Speerwerfen) in den Einzeldisziplinen waren die Grundlage für dieses erfreuliche Ergebnis. Außerdem erreichte sie 13,69s über 100m, 4,48m im Weitsprung und 2:50,15 Min über 800m.
Geschrieben von
Christian Zillober

27.05.2014Kreismeisterschaften in Güntersleben (24.5.)

Güntersleben war zum wiederholten Male der Austragungsort der Kreismeisterschaften der 10-13-Jährigen in den Einzeldisziplinen. Der TSV Eibelstadt war zwar nur mit einer kleinen Truppe vertreten, deren Ergebnisse stellten die Betreuer aber sehr zufrieden. So gewann Lena Geißler (W12) in ihrem ersten Speerwurfwettkampf mit 15,81m gleich den Kreismeistertitel. Zudem holte sie sich mit 5,73m den Vizetitel im Kugelstoßen. Neuling Jonathan Mark (M12) belegte über 75m in 11,1s, im Kugelstoßen mit 6,48m und im Speerwerfen mit 17,59m ebenfalls zweite Plätze. Leider musste Eva Prediger kurz vor Wettkampfbeginn gesundheitsbedingt passen.
Die weiteren Ergebnisse:
Lena Geißler: 75m: 11,9s (Vorlauf). Weitsprung: 3,32m, Platz 11.
Jonathan Mark: Weitsprung: 3,39m, Platz 3.
Kerstin Stühler (W10): 50m: 9,3s (Vorlauf). 800m: 3:47,3 Min., Platz 13. Weitsprung: 2,86m, Platz 16. Ballwurf: 21,50m, Platz 4.
Geschrieben von
Christian Zillober

27.05.2014Unterfr. Meisterschaften in den Langstaffeln (21.5.)

In Höchberg fanden dieses Jahr die unterfränkischen Meisterscahften in den Langstaffel statt. D.h. je nach Alter 3x800m oder 3x1000m.
Vom TSV nahmen Jan-Luis Hümmert (U10), Eva Prediger (U10), Lena Geißler (U12) und Elena Hümmert (U12) teil. Für die beiden U10- Kinder waren es keine unterfränkische Meisterschaften. Deren Staffeln waren als Rahmenwettbewerb ausgeschrieben. Für Jan-Luis und Eva waren es damit auch ihre ersten 800m-Läufe in einem Wettkampf.
Die Ergebnisse:
Eva belegte in der Staffel LAZ II zusammen mit Amelie Glas und Luana Vogt in 10:45,4 Min Platz 2.
Ebenfalls Platz 2 belegte Jan-Luis als LAZ I mit Henrik Steinmetz und Ben Lochner in 9:43,4 Min.
Lena und Elena liefen in derselben Staffel zusammen mit Elena Wicht und belegten in 9:44,6 Min Platz 8.
Geschrieben von
Christian Zillober

18.05.2014Unterfr. Meisterschaften in den Blockwettkämpfen (17.5.2014)

Andreas Hecht ist unterfränkischer Meister im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Klasse M14!

Bei guten äußeren Bedingungen traf sich Unterfrankens Mehrkampfelite am Samstag in Kitzingen zu ihren Blockwettkämpfen. Mit fünf ausgeglichen guten Leistungen holte sich Andreas Hecht (M14) endlich seinen ersten unterfränkischen Einzeltitel. Mit 2407 Punkten erfüllte er gleichzeitig die A-Norm für die bayerischen Meisterschaften im Blockwettkampf Sprint/Sprung. Seine Einzelleistungen:
100m: 12,91s; 80m Hürden: 13,74s (PB); Weitsprung: 5,17m; Hochsprung: 1,44m (PB); Speer: 28,69m (PB).
In der Mannschaftswertung siegte Andreas ebenfalls zusammen mit Simon Balling, Yannick Bastian, Marcel Wagenbrenner und Lars Wolz.

Außerdem waren noch Lena Geißler (Block Lauf, W12) und Elena Hümmert (Sprint/Sprung, W12) vertreten. Elena stürzte leider im ersten Wettkampf, dem Hürdenlauf. Auch im weiteren Verlauf war bei ihr verständlicherweise der Wurm drin. Ihre Einzelergebnisse:
75m: 12,29s; 60m Hürden: 14,68s; Weitsprung: 3,45m; Hochsprung: 1,24m; Speer: 8,72 m. Insgesamt 1566 Punkte und Rang 6.

Lena kam ganz gut durch den Tag und schaffte auch einige Bestleistungen:
75m: 12,03s (PB); 60m Hürden: 14,32s (PB); Weitsprung: 3,50m (PB); Ballwurf: 20,00m; 800m: 3:21,75 Min (PB). Insgesamt 1609 Punkte und Rang 5.

Die beiden Mädels belegten in der Mannschaftswertung mit der zweiten LAZ-Mannschaft, zusammen mit Hannah Baumann, Anneke Böhme und Marie Reitz Platz 3.
Geschrieben von
Christian Zillober

14.05.2014Sparkassenmeeting Karlstadt (10.5.)

Die zweite Möglichkeit zum Testen der Form bevor die Meisterschaftswettkämpfe beginnen, nahmen Isabella Zillober, Andreas Hecht und Jonathan Mark beim Sparkassenmeeting in Karlstadt wahr. Für Jonathan war dies der erste Freiluftwettkampf. Obwohl die äußeren Umstände nicht optimal waren, konnten unsere Athleten eine A- und zwei B-Qualifikationsleistungen für die bayerischen Meisterschaften erzielen.

Andreas Hecht (Schüler A, M14) gelang bei seinem ersten 100m-Lauf mit 12,68s und Platz 2 gleich die A-Qualifikationsleistung. In seinem zweiten Wettbewerb, dem Weitsprung, erzielte er 5,28m, wurde Erster, und verbuchte die B-Qualifikation. Selbstredend sind beide Leistungen persönliche Bestleistungen.

Isabella Zillober (Jugend B) steigerte ihre Schweinfurter Zeit über 100m und wurde in 13,49s Fünfte. Dies ist gleichzeitig die Erfüllung der B-Qualifikationsleistung. Zur Vorbereitung des Siebenkampfes startete sie auch über 800m und lief in 2:46,63 Min persönliche Bestzeit.

Jonathan Mark (Schüler B, M12) erzielte 11,23s über 75m (Platz 2), 3,52m im Weitsprung (Platz 1) und 12,50m im Speerwerfen (Platz 2).
Geschrieben von
Christian Zillober

04.05.2014Bahneröffnung Schweinfurt (3./4. Mai)

Die Bahneröffnung in Schweinfurt war auch dieses Jahr wieder die erste Gelegenheit für unsere Athleten ihre Freiluftform zu testen.
Am Samstag waren die U16 und älter dran. Von uns war nur Isabella Zillober dabei, die auch gleich über 100m Hürden ihre Bestzeit auf 17,15s steigerte. Über 100m flach erzielte sie 13,74s.
Am Tag darauf waren die Jüngeren dran: Hier wurden wir durch Eva Prediger hervorragend vertreten. Sie wurde im klassischen Dreikampf mit 887 Punkten knapp geschlagen Zweite. Ihre Einzelleistungen: 50m: 9.01s, Ballwurf: 20m, Weitsprung: 3,09m.
Geschrieben von
Christian Zillober

14.04.2014Residenzlauf (13.4.)

Achtbar schlugen sich die beiden einzigen Teilnehmerinnen vom TSV im 1,8km Lauf der weiblichen Jugend U12 bzw. U14.
Samira Braungardt erreichte bei den U12 in 11:06 Min als 26. das Ziel. Lena Geißler belegte bei den U14 in 9:54 Min Platz 20.
Geschrieben von
Christian Zillober

08.04.2014Werfertag in Schweinfurt (6.4.)

Matthias Hofmann und Isabella Zillober nutzten die Gelegenheit, um Ihre Form in den Wurfdisziplinen beim traditionellen Frühjahrswerfertag in Schweinfurt zu überprüfen. Beide erzielten persönliche Bestleistungen im Kugelstoßen, Matthias auch im Diskuswerfen (erster Wettkampf). Platzierengen sind nicht der Rede Wert: Isabella war Einzige Ihrer Klasse, Matthias hatte einen Konkurrenten.
Die Leistungen:
Isabella: Kugel 9,42 m, Speer 20,32 m.
Matthias: Kugel 8,16 m, Speer 26,75 m, Diskus 26,45 m.
Geschrieben von
Christian Zillober

11.03.2014Hallensportfest in Rimpar (8.3.)

Das Rimparer Hallensportfest ist ein traditioneller Frühjahrshöhepunkt im Leichtathletikkalender. Klein aber fein war unser Aufgebot dafür. Sechs Kinder und drei Trainer machten sich auf, um gute Leistungen zu zeigen. Die Konkurrenz war nicht in allen Altersklassen besonders hoch, deshalb sollten Platzierungen nicht überbewertet werden. Aber vor allem für unsere beiden Neulinge Eva und Jonathan waren es willkommene Wettkampferfahrungen.
Die Leistungen und Platzierungen:
M14: Andreas Hecht belegt Platz 1 im Hochsprung (1,42m), über 35m (5,1s), 35m Hürden (6,5s) und in der 4x1 Runde Staffel (mit Schömig, Wolz und Menkhaus).
M12: Jonathan Mark belegt Platz 3 im Hochsprung (1,10m), Platz 2 über 35m (5,8s), Platz 3 über 35m Bananenkisten (7,1s) und Platz 1 in der Staffel (mit Gölz, von Keitz und Herbert).
M8: Jan-Luis Hümmert belegt Platz 2 über 35m (6,7s) und Platz 2 in der Staffel (mit Zorn, Zorn und Werner).
W12: Elena Hümmert belegt Platz 3 im Hochsprung (1,26m), Platz 6 über 35m Bananenkisten (6,8s) und Platz 1 mit der Staffel (mit Strehl, Baumann und Lena Geißler). Außerdem erzielte sie im 35m Vorlauf 6,2s.
Lena Geißler belegt Platz 8 über 35m Bananenkisten (7,3s) und Platz 1 mit der Staffel. Im 35m Vorlauf erreichte sie 6,3s.
W9: Eva Prediger wurde 4. über 35m (6,5s) und vierte mit der Staffel (mit Frenzel, Kramer und Wolz).
Geschrieben von
Christian Zillober

02.03.2014Bayerische Mehrkampfmeisterschaften in Fürth

Hallenwettkämpfe bilden zwar keinen Schwerpunkt bei uns. Nichtsdestotrotz war Andreas Hecht gleich begeistert dabei, als man ihn seitens des LAZ fragte, ob er bei den bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in der Halle in Fürth teilnehmen möchte. So nahm er am 23.2. am Fünfkampf der M14 teil und belegt von 17 Teilnehmern den 12. Platz. Hervorzuheben ist seine Einzelleistung im Weitsprung, in dem er sich unaufhaltsam der 5m-Marke annähert. Im Einzelnen:
Fünfkampf: 2105 Punkte
60m Hürden: 10,54s
1000m: 3:33,63 Min
Hochsprung: 1,28m
Weitsprung: 4,96m
Kugelstoßen: 7,59m
Geschrieben von
Christian Zillober

LEICHTATHLETIKSAISON 2013

12.01.2014Sprint-Cup Fürth (7.12.2013)

Einen Ausflug in die Hallenwettkämpfe unternahm Matthias Hofmann mit der Teilnahme am Sprint-Cup in Fürth. Dabei hatte er es mit überregionaler Konkurrenz zu tun, schlug sich aber wacker. Seine Ergebnisse:
30m: 4.79s, Rang 6.
60m: 8.56s, Rang 8.
30m fliegend: 3.65s, Rang 5.
Geschrieben von
Christian Zillober

04.10.2013Kreismeisterschaften Mehrkampf U8-U14 (3.10.2013)

Die Kreisbestenkämpfe der U14 und jünger bilden den traditionellen Abschluss der Bahnsaison. Wenn man als TSV mit neun Kindern und Jugendlichen dort hinfährt und mit drei Einzelsiegen, einem zweiten Platz, einem Staffelsieg, zwei Mannschaftssiegen, einem zweiten und zwei dritten Plätzen in der Mannschaftswertung zurückkommt, dann kann man getrost von einem gelungenen Ausflug sprechen!
Die Kreismeisterschaften gingen an Elena Hümmert im Vierkampf und Jan-Luis Hümmert und Matthias Hofmann im Dreikampf. Andreas Hecht im Dreikampf schrammte um einen einzigen Punkt am Sieg vorbei. Dafür ging er mit Matthias, sowie den LAZ-Kollegen Lars Wolz und Niklas Eiselein in der 4x75m Staffel als Sieger hervor.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
W11: 1. Elena Hümmert 1465 Punkte (50m: 8,1s, Weitsprung: 3,79m, Hochsprung: 1,25m, Ballwurf: 26m).
W10: 6. Lisa Deeg 1156 Punkte (50m: 8,7s, Weitsprung: 3,20m, Hochsprung: 1,05m, Ballwurf: 23m).
7. Sofie Arnold 1155 Punkte (50m: 8,7s, Weitsprung: 3,30m, Hochsprung: 1,10m, Ballwurf: 19m).
In der Mannschaftswertung belegte Elena mit der Mannschaft LAZ Kreis Würzburg I Platz 1, Lisa und Sofie mit LAZ II Platz 3. Die 4x50m Staffel in der Besetzung Nike Doktorczyk, Sofie, Lisa, Elena wurde in 32,5s vierte.
W9: 18. Kerstin Stühler 722 Punkte (50m: 9,6s, Weitsprung: 2,57m, Ballwurf: 18,50m). Rang 4 mit LAZ III.
W8: 16. Luise Preiß 545 Punkte (50m: 9,7s, Weitsprung: 2,44m, Ballwurf: 9m). Rang 6 mit LAZ IV.
M13: 2. Andreas Hecht 1334 Punkte (75m: 9,7s, Weitsprung: 4,45m, Ballwurf: 44m). Rang 1 mit LAZ I.
M12: 1. Matthias Hofmann 1233 Punkte (75m: 10,0s, Weitsprung: 4,12m, Ballwurf: 39m). Rang 1 mit LAZ I.
Die 4x75m Staffel in der Besetzung Lars Wolz, Matthias, Niklas Eiselein, Andreas siegte in 40,5s.
5. Paul Arnold 942 Punkte (75m: 12,0s, Weitsprung: 3,51m, Ballwurf: 33m). Rang 3 mit LAZ II.
M07: 1. Jan-Luis Hümmert 591 Punkte (50m: 9,5s, Weitsprung: 2,85m, Ballwurf: 20m). Rang 2 mit LAZ I.


Geschrieben von
Christian Zillober

01.10.2013Ufr. DMM Durchgang in Hösbach (28.9.2013)

Drei Tage zuvor war Matthias Hofmann noch um zwei Zehntel Sekunden am 35 Jahre alten unterfränkischen Rekord (2:25,0 Min.) über 800m der Altersklasse M12 gescheitert. Nun wollte er es im Rahmen des unterfränkischen DMM-Durchgangs (Deutsche Mannschaftsmeisterschaft) in Hösbach noch einmal wissen und ging die Strecke mutiger an. Das Ergebnis war eine Demonstration seiner Klasse: In 2:20,37 Min. pulverisierte er den alten Rekord geradezu!
Mit seiner Mannschaft des LAZ Kreis Würzburg belegte er zusammen mit Andreas Hecht hinter der LG Landkreis Aschaffenburg den zweiten Platz, nachdem ein Mannschaftskamerad verletzt ausscheiden musste. Vom TSV Eibelstadt ebenfalls aufs Treppchen schafften es Angelika Hofmann (WJU18, Platz 1), Elena Hümmert und Nina Wiethoff (WU12, Platz 2), sowie Tim Janocha (MU12, Platz 2).

Die Einzelleistungen:
Matthias Hofmann: 60m Hürden: 11,21s, 800m siehe oben, 4x75m Staffel (mit Andreas Hecht) 40,67s
Andreas Hecht: Weitsprung 4,83m (PB), 75m 10.04s
Team: 5487 Punkte, Platz 2 der U14.

Tim Janocha: Hochsprung 1,28m, Weitsprung 3,50m, 4x50m 31.45s
Team: 4134 Punkte, Platz 2 der U12.

Angelika Hofmann: 100m 14.53s, Weitsprung 4,23m, 800m 3:04,14 Min, 4x100m 55,21s
Team: 4317 Punkte, Platz 1 der U18.

Elena Hümmert: Hochsprung 1,32m (PB), Weitsprung 3,98m (PB),, 4x50m (mit Nina Wiethoff) 30.98s
Nina Wiethoff: Ballwurf 32,50m, Weitsprung 3,42m
Team: 4795 Punkte, Platz 2 der U12

Lena Geißler: Weitsprung 3,15m, Ballwurf 25m, 800m 3:43,77 Min.
Team: 4123 Punkte, Platz 4
Geschrieben von
Christian Zillober

01.10.2013Ufr. Meisterschaften 800m in Höchberg (25.9.2013)

Der Hitze zum Opfer fielen Ende Juli in Kitzingen die 800m-Läufe der U12/U14 bei den unterfränkischen Meisterschaften. Sie wurden nun in Höchberg nachgeholt. Außerdem wurden für die noch jüngeren Teilnehmer Rahmenwettbewerbe ausgetragen.
Sportlich herausragend war sicherlich Matthias Hofmanns Lauf: In 2:25,2 Min. siegte er überlegen und schrammte nur um zwei Zehntel Sekunden am 35 Jahre alten unterfänkischen Rekord vorbei!
Die weiteren Ergebnisse:
W11: 10. Elena Hümmert, 3:19,0 Min., 11. Lena Geißler, 3:38,6 Min.
W9: 2. Kerstin Stühler, 4:05,4 Min.
W8: 3. Luise Preiß, 3:48,4 Min.
Geschrieben von
Christian Zillober

22.09.2013Ufr. Meisterschaften Vierkampf U12/U14 (21.9.2013)

Elsenfeld war der diesjährige Ausrichter der unterfränkischen Meisterschaften im Vierkampf der U12 und U14. Dabei messen sich die Kinder im Sprint, Weitsprung, Ballwurf und Hochsprung. Etwas ungewöhnlich fiel der Termin auf den Herbst, was aber den Leistungen nicht negativ zuträglich war.
Der TSV war lediglich durch Matthias Hofmann (M12) und Elena Hümmert (W11) vertreten. Matthias haderte etwas mit seinem Weitsprunganlauf. Dafür lieferte er im Ballwurf eine persönliche Bestleistung ab und konnte so den Vizemeistertitel erringen.
Tragisch verlief der Wettkampf für Elena. Ihr erster Wettkampf war der Hochsprung. Nach bereits persönlicher Bestleistung von 1,24m fiel sie im ersten Versuch über 1,28m über die Matte hinaus und zog sich einige Schürfwunden und Prellungen zu. Die waren leider so heftig, dass sie den Wettkampf nicht forsetzen konnte.
Matthias Daten: 1552 Punkte im Vierkampf, 10,37s über 75m, 4.10m im Weitsprung, 35m im Ballwurf und 1,28m im Hochsprung.
Geschrieben von
Christian Zillober

13.08.2013Bay. Meisterschaften Mehrkampf (3./4.8.2013)

Friedberg bei Augsburg beherbergte am ersten Augustwochenende die bayerische Elite im Sieben- bzw. Zehnkampf der U18 und älter. Einzige Teilnehmerin des LAZ war die Eibelstädterin Isabella Zillober. Gerade noch die Qualifikationsleistung erbracht war der zweitägige Wettkampf in erster Linie eine interessante Erfahrung. Insbesondere der hochklassigen Konkurrenz zuzusehen ergab einige einprägende Impressionen.
Isabella belegt schließlich mit 3024 Punkten und neuer persönlicher Bestleistung Rang 18 der U18-Jugendlichen. Ihre Einzelleistungen:
100m Hürden: 18,10s
Hochsprung: 1,36m (PB)
Kugelstoßen: 9,13m (PB)
100m: 13,85s
Weitsprung: 4,14m
Speerwerfen: 21,13m (PB)
800m: 3.04.47 Min
Geschrieben von
Christian Zillober

28.07.2013Ufr. Meisterschaften Einzeldisziplinen U12/U14 (27.7.2013)

Bei brütender Hitze traf sich Unterfrankens Elite der U12 und U14 Jugendlichen in Kitzingen zu ihren Einzelmeisterschaften. Bereits im Vorfeld wurden wegen der erwarteten Temperaturen die eigentlich abschließenden 800m-Läufe abgesagt. Auf alle Fälle eine weise Entscheidung!
Viel größer hätte die Ausbeute für die TSV-Athleten kaum sein können! Drei Titel, acht zweite und vier dritte Plätze zeugen von einem erfolgreichen Tag. Der Start in den Wettkampf war schon optimal. Denn als erste trat die 4x75m-Staffel der männlichen U14 an. Matthias Hofmann als zweiter Läufer, sowie Andreas Hecht als Schlussläufer trugen zusammen mit Lars Wolz aus Güntersleben und Fabio Menzel aus Höchberg das Staffelholz mit riesigem Vorsprung in 39,88s als erste ins Ziel. Dass sie zu den allerbesten Athleten ihrer jeweiligen Klasse gehören bewiesen Matthias und Andreas auch in den Einzeldisziplinen. Insbesondere ihre Vielseitigkeit zeichnete sie zum wiederholten Male aus. So holte sich Matthias über 75m in 10,37s und im Hochsprung mit 1,33m die Titel. Im Weitsprung mit 4,43m und über die 60m Hürden in 10,60s holte er sich die Vizetitel und im Speerwerfen belegt er mit 25,02m Platz drei.
Andreas Hecht holte sich neben dem Staffeltitel drei Vizemeisterschaften: Über die 75m in 9,87s, im Kugelstoßen mit 8,94m und im Ballwurf mit 48,50m. Außerdem noch Platz drei im Speerwerfen mit 28,34m.
Weitere Vizetitel gab es für Elena Hümmert (W11) im Hochsprung mit 1,23m, Nina Wiethoff (W11) im Ballwurf mit 31,50m und Tim Janocha mit der 4x50m Staffel in 30,13s. Dritte Plätze errangen Paul Arnold (M12) im Hochsprung mit 1,30m und Tim Janocha (M11) im Hochsprung mit 1,32m.
Weitere Leistungen:
Elena Hümmert (W11): 50m 8,48s (Vorlauf), Weitsprung 3,75m (Rang 10).
Lena Geißler (W11): 50m 9,02s (Vorlauf), Weitsprung 3,11m (22.).
Sonia Bronner (W11): 50m 8,62s (Vorlauf), Weitsprung 3,21m (19.), Hochsprung 1,10m (9.), Ballwurf 22,50m (7.)
Sofie Arnold (W10): 50m 8,72s (Vorlauf), Hochsprung 1,00m (6.), Weitsprung 3,29m (13.) Ballwurf 17,50m (11.)
Lisa Deeg (W10): 50m 9,14s (Vorlauf), Weitsprung 3,05m (19.)
4x50m Staffel U12: Rang 6 in 31,85s (Geißler, Arnold, Bronner, Hümmert)
Paul Arnold (M12): Weitsprung 3,45m (10.), Ballwurf 33,50m (5.)
Tim Janocha (M11): 50m 8,11s (Vorlauf), Weitsprung 4,04m (6.)
Geschrieben von
Christian Zillober

22.07.2013Bayerische Meisterschaften U16 (20./21.7. 2013)

Angelika Hofmann war die einzige Eibelstädter Teilnehmerin bei den bayerischen Meisterschaften der U16 und U23. Die Qualifikation erreichte sie über 100m und in der 4x100m Staffel.
Am Samstag war die Staffel an der Reihe. Als zweite Läuferin übernahm Angelika den Stab von Lena Nees und übergab ihn an Jana Menzel. Michelle Kremser schließlich trug ihn in 53,24s ins Ziel. Eine sehr schöne Leistung, auch wenn es nicht zum Endlauf reichte.
Dass die Trauben bei bayerischen Meisterschaften hoch hängen musste Angelika am Sonntag dann auch im Einzelrennen erfahren. Obwohl sie ihre Bestzeit wiederum steigerte, diesmal auf 13.35s, musste sie nach dem Vorlauf die Segel streichen. Nichtsdestotrotz eine famose Leistung, die Geschmack auf mehr macht!
Geschrieben von
Christian Zillober

21.07.2013Ufr. Meisterschaften Langstrecken (18.7.2013)

Einen weiteren unterfänkischen Titel konnte sich Matthias Hofmann bei den Meisterschaften in Aschaffenburg holen! Über 2000m siegte er deutlich in der glänzenden Zeit von 7:10,13 Min. Herzlichen Glückwunsch, Matthias!
Geschrieben von
Christian Zillober

16.07.2013Bayerische Meisterschaften U18 (13.7.2013)

Plattling in Niederbayern war der diesjährige Ausrichter der bayerischen Einzelmeisterschaften der U18, U20 und Erwachsenen. Herrliches Wetter, gute Stimmung und hervorragende Organisation trugen zu einem schönen Wettkampf bei. Der TSV war durch Isabella Zillober (U18) vertreten. Dass sie nach einer hartnäckigen Erkältungsgeschichte noch nicht auf ihrem Leistungszenit befand merkte man ihr an. So blieb sie über 100m in 13,97s unter ihren Möglichkeiten und schied nach dem Vorlauf aus.
Nachdem wir den ganzen Nachmittag tolle Wettkämpfe bestaunen durften und auch unseren LAZ-Kolleginnen und Kollegen zujubelten, stand am Abend noch die 4x100m-Staffel an. Dass ein Staffellauf nicht die Summe von vier Einzelläufen ist mussten die unterfränkischen Meisterinnen aus Bad Kissingen realisieren, die den Staffelstab nicht ins Ziel brachten. Isabella hingegen trug als Schlussläuferin der LAZ-Staffel den Stab in 52.52s als Sechste ins Ziel, zwei Hundertstel vor dem unterfränkischen Vizemeister aus Marktheidenfeld. Zusammen mit Tanja Balling, Anna Reinhardt und Lara Runarsson durfte Isabella damit auf das erweiterte Siegerpodest (erste Acht) und an der sehr schönen Siegerzeremonie teilhaben.
Das Foto zeigt die LAZ-Staffel zusammen mit den siebtplatzierten Marktheidenfelderinnen.
Geschrieben von
Christian Zillober

15.07.2013Kreismeisterschaften Mehrkampf U8-U14 (12.7.2013)

Ochsenfurt ist der traditionelle Austragungsort der Kreismeisterschaften im Mehrkampf der U8-U14. Am Freitag, den 12. Juli war es wieder so weit. Obwohl sämtliche Ochsenfurter ihre Augen und Ohren bei Patrick Karl hatten, der parallel zu unserem Wettkampf bei der U18-WM in Donetzk lief, schafften unsere jungen Athleten zum Teil sehr gute Leistungen. Während sämtliche Mädchenklassen und die Jungen bis M9 den klassischen Dreikampf absolvierten, durften die älteren Jungen den um den Hochsprung erweiterten Vierkampf angehen.
Besonders lobenswert ist der Kreismeistertitel von Lorenz Stengritt (M9) bei seinem ersten Start für den TSV bzw. das LAZ. Bei den M13 musste Andreas Hecht als Top-Favorit nach der ersten Disziplin, dem Hochsprung, leider aufgeben. Bei der Höhe von 1,30m fiel er über die Matte und verletzte sich leicht.
Die Einzelergebnisse:
M12:
2. Paul Arnold, 1357 P. (75m: 11,8s, Weitsprung: 3,89m, Ballwurf: 30,50m, Hochsprung: 1,30m)
6. Jakob Haberer, 1097 P. (12,4s, 3,36m, 1,10m, 25,50m)
M11:
3. Tim Janocha, 1179 P. (50m: 8,3s, Weitsprung: 3,83m, Ballwurf: 21,50m, Hochsprung: 1,25m)
M9:
1. Lorenz Stengritt, 900 P. (50m: 8,3s, Weitsprung: 3,78m, Ballwurf: 29,50m)
M7:
2. Jan-Luis Hümmert, 618 P. (50m: 9,1s, Weitsprung: 2,74m, Ballwurf: 21m)
W11:
2. Nina Wiethoff, 1097 P. (50m: 8,5s, 3,46m, 32m)
3. Elena Hümmert, 1063 P. (8,3s, 3,76m, 23,50m)
6. Sonia Bronner, 979 P. (8,4s, 3,37m, 21,50m)
7. Lena Geißler, 959 P. (8,8s, 3,33m, 23,50m)
W9:
6. Kerstin Stühler, 768 P. (9.8s, 2,78m, 21m)
13. Samira Braungardt, 621 P. (9,8s, 2,82m, 10,50m)
18. Lea Kraus, 494 P. (10,1s, 2,31m, 9m)
W8:
9. Luise Preiß, 520 P. (10,1s, 2,60m, 8m)
Geschrieben von
Christian Zillober

07.07.2013Bravo Angelika!

Wenn man das nicht einen gelungenen Tag nennen darf! Angelika Hofmann erzielte bei den bayerischen Meisterschaften im Blockwettkampf Lauf am 6.7. in Aichach fünf persönliche Bestleistungen: Vier in den Einzeldisziplinen und auch in der Gesamtwertung. Damit ist sie siebtbeste Athletin in ganz Bayern! Nebenbei gelang ihr auch noch die lang ersehnte Qualifikation für die bayerischen Einzelmeisterschaften über 100m.
Im Detail: Im Blockwettkampf sammelte Angelika 2277 Punkte und wurde siebte. Die Einzelleistungen: Weitsprung 4,44m; Ballwurf 32m; 80m Hürden 14,20s; 100m 13,47s; 2000m 8:25,77 Min. Keine Bestleistung gab es damit nur über die Hürden.
Geschrieben von
Christian Zillober

06.07.2013Ufr. Meisterschaften der Langstaffeln (3.7.2013)

In Hammelburg traf sich am 3. Juli die unterfränkische Laufelite zur Austragung ihrer Meisterschaften über 3x800m bzw. 3x1000m aller Altersklassen. Das LAZ stellte in praktisch allen Klassen Teams. Vom TSV Eibelstadt waren Angelika Hofmann, Tim Janocha und Matthias Hofmann vertreten.
Als erstes durfte Tim in der Klasse U12 über 3x800m ran. Als Startläufer schlug er sich wacker und belegte zusammen mit Felix Wolf und Levi Fiedler in 8:57,4 Min. Platz 3.
Matthias war der Schlussläufer bei den U14 (3x800m). Zwar legte er einen furiosen Lauf hin, sein Rückstand zu Beginn war aber schon zu groß. So landete seine Staffel in 8:13,1 Min. auf Platz 4. Seine Mitläufer waren Oliver Gerst und Tobias Bernar.
Den Schlusspunkt setzte Angelika als Startläuferin der U18-Staffel über 3x800m. Auch hier waren die Gegnerinnen überlegen. Zu betonen ist auch noch, dass die zweite LAZ-Läuferin, Marieke Böhme, gerade mal 12 Jahre ist. Schlussläuferin Tanja Balling brachte die LAZ-Staffel in 8:30,9 Min. auf Platz 3.
Geschrieben von
Christian Zillober

24.06.2013Unterfränkische Blockmeisterschaften in Veitshöchheim (23.6.2013)

Na endlich! Angelika Hofmann hat nun ihren ersten unterfränkischen Titel geholt! Im Blockwettkampf Lauf (eine Art Fünfkampf) wurde sie mit 2163 Punkten und fast 300 Punkten Vorsprung unterfränkische Meisterin. Die Leistung bedeutet auch zusätzlich die A-Qualifikation für die bayerischen Blockmeisterschaften.
Matthias Hofmann (M12) und Andreas Hecht (M13) belegten bei jeweils sehr starker Konkurrenz zweite Plätze in ihrem Blockwettkampf. Dafür bekamen sie als Mitglieder der LAZ-Mannschaft ihren Meisterwimpel. Angelika belegt mit ihrem Team Platz 3. Hier die Einzelleistungen:

W15, Blockwettkampf Lauf: 1. Angelika Hofmann, 2163 Punkte (100m: 13,69s, 80m Hürden: 14,75s, Weitsprung: 4,36m, Ballwurf: 26m, 2000m: 8:30,31 Min (PB)).
M13, Blockwettkampf Basis: 2. Andreas Hecht, 2048 Punkte (75m: 10,40s, 60m Hürden: 10,96s (PB), Weitsprung: 4,27m, Ballwurf: 46m, 2000m: 8:44,31 Min (PB)).
M12, Blockwettkampf Basis: 2. Matthias Hofmann, 2026 Punkte (75m: 10,55s, 60m Hürden: 10,75s (PB), Weitsprung: 3,80m, Ballwurf: 33m, 2000m: 7:26,34 Min (PB)).


Geschrieben von
Christian Zillober

23.06.2013Unterfänkische Einzelmeisterschaften in Hösbach (15./16.6.2013)

Hösbach bei Aschaffenburg war einmal mehr Ausrichter eines Wettkampfes, diesmal der unterfränkischen Meisterschaften der U16 und älter. Der TSV wurde von Isabella Zillober (U18) und Angelika Hofmann (U16) verteten.
Die beiden zeigten gute Leistungen. Fast schon tragisch ist zu nennen, dass Angelika drei Mal knapp an der Qualifikationshürde für Einzelwettbewerbe für die bayerischen Meisterschaften scheiterte. Dafür konnte sich ihre Staffel qualifizieren. Drei dritte Plätze waren letzendlich die Podestausbeute der beiden Jugendlichen.
Die Ergebnisse:
Angelika Hofmann (U16/W15):
4x100m Staffel: 53,41s, Rang 4, A-Qualifikation für die bayer. Meisterschaften
100m: 13,68s, Rang 3
Weitsprung: 6. 4,38m (PB)
80m Hürden: 3., 13,90s
800m: 4., 2:40,20 Min. (PB)

Isabella Zillober (U18):
4x100m Staffel: 3., 52,24s, A-Qualifikation für die bayer. Meisterschaften bestätigt
100m, 9., 13,69s
Weitsprung: 8., 4,39m
Kugelstoßen: 4., 8,75m (PB)
200m: 6., 28,30s (PB)
Geschrieben von
Christian Zillober

19.06.2013Einzelmeisterschaften in Güntersleben (8.6.)

Güntersleben war zum wiederholten Male Austragungsort der Einzelmeisterschaften des Leichtathletikkreises Würzburg für die Altersklassen U12 und U14. Dabei sahnten unser Kiddis kräftig ab. 11 Meisterschaftstitel, dazu 4 zweite und 2 dritte Plätze waren die Podestausbeute der Eibelstädter Teilnehmer. Von den 11 Titeln gingen 6 an Matthias Hofmann, 4 an Andreas Hecht und einer an Tim Janocha. Die Ergebnisse im Detail:
W10:
50m: Sofie Arnold 8,3s, Lisa Deeg 8,7s. Beide leider nach den Vorläufen ausgeschieden.
800m: 7. Sofie Arnold 3:25,7 Min, 11. Lisa Deeg 3:37,2 Min.
Hochsprung: 2. Sofie Arnold 1,05m, 6. Lisa Deeg 1,00m
Weitsprung: 3. Sofie Arnold 3,36m, 14. Lisa Deeg 3,11m
Ballwurf (80g): 6. Lisa Deeg 21m, 14. Sofie Arnold 16m
W11:
50m: Nach den Vorläufen ausgeschieden: Elena Hümmert (8,3s), Lena Geißler (8,4s).
Hochsprung: Das Ergebnis wurde leider nicht veröffentlicht.
Weitsprung: 11. Elena Hümmert 3,50m, 22. Lena Geißler 3,20m.
Ballwurf (80g): 510. Elena Hümmert 20,50m, 13. Lena Geißler 19m.
M11:
50m: 5. Tim Janocha 8,0s (Vorlauf: 7,8s)
800m: 7. Tim Janocha 3:03,5 Min.
Hochsprung: 1. Tim Janocha 1,30m.
Weitsprung: 3. Tim Janocha 3,98m.
M12:
75m: 1. Matthias Hofmann 10,2s (Vorlauf: 10,2s)
800m: 1. Matthias Hofmann 2:30,6 Min
Hochsprung: 1. Matthias Hofmann 1,35m
Weitsprung: 1. Matthias Hofmann 4,53m
Ballwurf (200g): 6. Matthias Hofmann 31m, 8. Jakob Haberer 25,50m
60m Hürden: 1. Matthias Hofmann 11,2s
Kugelstoßen (3kg): 2. Matthias Hofmann 7,03m
Speerwerfen (400g): 1. Matthias Hofmann 26,78m, 6. Jakob Haberer 19,67m
M13:
75m: 2. Andreas Hecht 9,9s (Vorlauf: 10,0s)
Hochsprung: 1. Andreas Hecht 1,40m
Weitsprung: 1. Andreas Hecht 4,46m
Kugelstoßen (3kg): 1. Andreas Hecht 8,49m
Ballwurf (200g): 1. Andreas Hecht 43m
Speerwurf (400g): 2. Andreas Hecht 25,45m
Geschrieben von
Christian Zillober

12.06.2013Nordbayerische Meisterschaften im Mehrkampf (8./9.6.)

In Oberasbach bei Nürnberg trafen sich am 8./9. Juni die Sieben- bzw. Zehnkämpfer der Bezirke Unter-, Ober- und Mittelfranken, sowie Oberpfalz, zu den nordbayerischen Mehrkampfmeisterschaften der Altersklassen U14 und älter. Unser Verein wurde durch Isabella Zillober in der Jugend B vertreten.
In einem gut organisierten Wettbewerb erzielte sie 3016 Punkte im Siebenkampf und erreichte damit Platz 12 von 16 Teilnehmerinnen. Ihre Einzelleistungen:
Hochsprung: 1,35m (PB), 100m Hürden 17,97s (PB), Kugelstoßen 8,50m, 100m 13,95s, Speerwerfen 19,84m, Weitsprung 4,24m, 800m 2:59,44 Min.
Das Foto zeigt von links noch ihre LAZ-Mitstreiterin Tanja Balling und Stefanie Pegoretti aus Regensburg.
Geschrieben von
Christian Zillober

14.05.2013Raiffeisenmeeting in Karlstadt (10.5.)

Der letzte Wettkampf vor der Pfingstpause war für einige unserer Athleten ein willkommener Anlass ihre Form zu überprüfen, bzw. Bestleistungen anzugreifen. Besonders erfreulich waren Angelika Hofmanns Bestätigung ihrer jüngsten 100m-Bestzeit und die Weitsprungleistungen der jüngeren Mädchen.
Die Ergebnisse im Einzelnen, Platzierungen in Klammern:
W10:
Sofie Arnold, 50m 8,82s (3), 800m 3:32,88 Min. (2), Weitsprung 3,51m (1), Ballwurf 17m (2)

W11:
Elena Hümmert, 50m 8,44s (2), 800m 3:26,73 Min. (4), Weitsprung 3,62m (2), Ballwurf 24,50m (4)
Lena Geißler, 50m 8,77s (5), 800m 3:49,01 Min. (8), Weitsprung 3,37m (5), Ballwurf 26m (2)

W15:
Angelika Hofmann, 100m 13,66s (1), 800m 2:46,39 Min (1)

Jugend B:
Isabella Zillober, 100m 13,73s (4), 200m 29,05s (5)

M12:
Matthias Hofmann, 75m 10,63s (1), 800m 2:34,54 Min. (1), Weitsprung 4,00m (4), Hochsprung 1,17m (2)
Paul Arnold, 800m 2:57,65 Min. (5), Weitsprung 3,62m (7), Hochsprung 1,17m (3)
Geschrieben von
Christian Zillober

07.05.2013Bahneröffnung in Schweinfurt (5.5.)

Den Aufschwung aus Kitzingen wollte Angelika Hofmann nutzen, um die knapp verpasste B-Quali für die bayerischen Meisterschaften über 100m evtl. nachzuholen.
Dies gelang leider nicht. Zwar gewann sie ihren Lauf überlegen. Die 14.02 s reichten aber nicht zur Quali. Dafür konnte sie sich über 800m auf erfreuliche 2:45,73 Min. und eine neue persönliche Bestzeit steigern. Auch in diesem Lauf ging sie als Siegerin hervor.
Geschrieben von
Christian Zillober

04.05.2013Kreismeisterschaften U16 und älter in Kitzingen (1.5.)

Am Tag der Arbeit durften unsere Athleten in den Klassen U16 und älter in Kitzingen bei den Kreiseinzelmeisterschaften antreten. Dies betraf in der U16 Angelika Hofmann und Stefan Zillober, in der U18 Florian Tausch und Isabella Zillober. Darüberhinaus wurden für die U14 vier Rahmenwettbewerbe veranstaltet. Hier traten Andreas Hecht und Matthias Hofmann an.
Neben einigen sehr guten Einzelergebnissen ragten fünf Kreismeisterschaften und drei erste Plätze in den Rahmenwettbewerben heraus. Hervorragend auch die Qualifikation der U18 4x100m Staffel für die bayerischen Meisterschaften. Zusammen mit Tanja Balling, Anna Reinhardt und Michelle Kremser erfüllte Isabella Zillober die A-Norm.
Hier nun die Einzelergebnisse. In Klammern die Platzierungen. PB heißt persönliche Bestleistung.
Angelika Hofmann (U16/W15): 100m 13,65 (2, PB), Weitsprung 4,06 (5), Kugelstoßen 6,37 (1, PB), 800m 2:52,06 (1, PB), 4x100m 55,59 (1, PB)
Isabella Zillober (U18): Kugelstoßen 8,37 (1), 100m 13,56 (3), Weitsprung 4,57 (5), 200m 28,63 (3, PB), Hochsprung 1,33m (3, PB), Speerwurf 19,75 (2), 4x100m 52,82 (1, PB)
Florian Tausch (U18): Speerwurf 27,36 (4), Weit 4,86 (4), 100m 13,24 (6)
Stefan Zillober (U16/M14): Speerwurf 25,56 (2)
Andreas Hecht (M13): Ballwurf 49,50m (2, PB), Weitsprung 4,55 (1, PB), 75m 9,97 (2, PB), 800m 2:50,80 (5, PB)
Matthias Hofmann: Ballwurf 31,50 (3), Weitsprung 4,12 (2), 75m 10,54 (1, PB), 800m 2:33,35 (1)


Geschrieben von
Christian Zillober

04.05.2013Residenzlauf Würzburg (28.4.)

Sechs unserer jüngeren Athleten nahmen es auf sich bei guten äußeren Bedingungen am Würzburger Residenzlauf teilzunehmen. Teils rein aus Spaß, teils als Vorbereitung auf die kommende Saison, in der für manche auch längere Läufe anstehen, z.B. im Blockwettkampf.
Bei den U10-Kindern, die im Bambinilauf eingeteilt waren, wurden noch keine Zeiten genommen. Samira Braungardt erreichte dabei als 28. von 90 Teilnehmern, Kerstin Stühler als 35. das Ziel.
Alle anderen liefen im Schülerlauf mit, in dem bereits Zeitnahmechips verteilt waren. Bei den U12-Mädchen belegte Lisa Deeg mit 9:51 Min. den 9. Platz von 30 Teilnehmerinnen. Lena Geißler wurde in 10:36 Min. 16., Johanna Gerasch in 11:35 MIn. 21. Andreas Hecht wurde in der Klasse U14 in 8:40 Min. 23. von 42.
Geschrieben von
Christian Zillober

25.04.2013DJMM Veitshöchheim (20.4.2013)

Der Qualifikationswettbewerb der U20-Juniorinnen und Junioren zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft war ein Highlight im Wettkampfjahr. Unter anderem dafür sind wir der LAZ Kreis Würzburg beigetreten. Nur unsere neue LG war in der Lage bei den Jungs und Mädels Teams zu stellen.
Der Wettkampf war damit absolute Premiere für die einzige TSV-Teilnehmerin, Isabella Zillober, die als U18-Juniorin bei den Älteren mitmachen konnte.
Ob die Mannschaftsleistungen für die Teilnahme an der Endrunde der DJMM (Deutsche Jugend-Mannschaftsmeisterschaft) ausreichen, wird sich erst im Laufe der Saison zeigen, wenn diese Qualifikationswettbewerbe bundesweit alle durchgezogen worden sind.
Da jede(r) Teilnehmer bei maximal vier Disziplinen starten darf, beschränkte sich Isabellas Teilnahme auf die 100m, Weitsprung, Kugelstoßen und 4x100m.
Die äußeren Bedingungen war nicht gerade prädestiniert für die Sprinter: Windig und kalt! So reichte es für Isabella über die 100m nur für 13,92s. Im Weitsprung schaffte sie nach drei ungültigen Versuchen noch eine gute Weite von 4,45m. Im Kugelstoßen musste sie mit der 4 kg-Kugel stoßen, da es sich um einen U20- Wettbewerb handelte. Hier erzielte sie 8,19m. In der erstmals in dieser Besetzung laufenden 4x100m Staffel erreichte das Quartett 54,02s und schrammte damit nur knapp an der Qualifikation für die bayerische Meisterschaft vorbei.
Einige Impressionen findet man auf der Facebookseite des LAZ.
Geschrieben von
Christian Zillober

23.04.2013Werfertag in Schweinfurt (14.4.)

Den wie immer sehr gut organisierten Frühlingswerfertag beim TV Jahn Schweinfurt nutzte Isabella Zillober zu einer ersten Formüberprüfung im Kugelstoßen und Speerwerfen.
Im Speerwerfen musste Isabella nach einer Regeländerung zum ersten Mal mit dem neuen 500g-Speer werfen. Dabei konnte sie mit 20,20m im letzten Versuch die psycholgisch wichtige 20m-Marke knacken.
Im anschließenden Kugelstoßen erreichte Isabella mit 8,66m eine neue Freiluftbestleistung.
Geschrieben von
Christian Zillober

06.03.2013Hallensportfest in Rimpar (2.3.)

Das traditionelle Hallensportfest in Rimpar bietet alljährlich die erste willkommene Gelegenheit die Ergebnisse des Wintertrainings im Wettkampf zu überprüfen. Leider war diesmal unsere Mannschaftsstärke krankheitsbedingt arg dezimiert. Unsere verbleibenden Athleten (U16 und jünger) schlugen sich jedoch hervorragend. Neben guten Ergebnissen waren auch einige erste Plätzte dabei. Andreas Hecht (M13) gewann den 35m-Lauf und das 35m Bananenkistenrennen. Die Bananenkistenrennen dienen als Vorbereitung für den Hürdenlauf. Matthias Hofmann (M12) siegte in denselben Disziplinen. Tim Janocha (M11) und Elena Hümmert (W11) gewannen den Hochsprung.

Im Einzelnen erreichten die Eibelstädter Teilnehmer folgende Ergebnisse:

W11: Hochsprung: 1. Elena Hümmert 1,24m, 7. Johanna Gerasch 0,98m
35m: Elena Hümmert (6,2s) und Johanna Gerasch (6,7s) schieden im Vorlauf aus.
35m Bananenkistenlauf: 3. Elena Hümmert 6,8s, 5. Johanna Gerasch 7,2

M13: 35m: 1. Andreas Hecht 5,1s
35m Bananenkistenlauf: 1. Andreas Hecht 5,9s
Hochsprung: 2. Andreas Hecht 1,35m

M12: 35m: 1. Matthias Hofmann 5,3s, 4. Jakob Haberer 6,1s (im Vorlauf 5,9s)
35m Bananenkistenlauf: 1. Matthias Hofmann 6,5s, 4. Jakob Haberer 6,7s
Hochsprung: 2. Matthias Hofmann 1,29m, 7. Jakob Haberer 1,15m

M10: Hochsprung: 1. Tim Janocha 1,25m
35m: Tim Janocha schied mit 6,1s im Vorlauf aus
35m Bananenkistenlauf: 4. Tim Janocha 6,6s

4x50m U14: 2. TSV Eibelstadt (Haberer, Janocha, Hofmann, Hecht) in 1:03,6 Min.
Geschrieben von
Christian Zillober

27.02.2013Unterfränkische Crosslaufmeisterschaften (2.2.2013)

Am Samstag, den 2. Februar 2013, fanden die unterfränkischen Crosslaufmeisterschaften statt, die gleichzeitig auch die Kreismeisterschaften des LA-Kreises Würzburg waren. Zum ersten Mal starteten unsere Eibelstädter Athleten dabei unter LAZ Kreis Würzburg.
Das herausragende Ergebnis lieferte, wieder einmal, Matthias Hofmann. In der Klasse M12 (U14) belegte er über eine Strecke von 1160m in 4:06 Min. Platz 2 der unterfränkischen Meisterschaften, was ihm gleichzeitig den Titel eines Kreismeisters einbrachte. Außerdem war er damit Mitglied der unterfränkischen Meistermannschaft des LAZ.
Bei den M11 (U12) belegte Tim Janocha in 4:58 Min. Platz 7 in Unterfranken und Platz 6 im Kreis. Mit der Mannschaft wurde er zweiter in Unterfranken und erster im Kreis.
Unsere Mädchen Angelika Hofmann (W15/U16) und Helen Janocha (W14/U16) mussten schon eine Strecke von 2300m bewältigen. Angelika wurde in 11:13 Min. 7. in Unterfranken und damit dritte im Kreis. Helen belegte in 11:53 Min. Platz 6 in Unterfranken und Platz 2 im Kreis. Eine Mannschaft kam bei den U16-Mädchen nicht zusammen.
Geschrieben von
Christian Zillober

LEICHTATHLETIKSAISON 2012

03.01.2013Abschluss 2012 - Unsere Sportler in den Bestenlisten

Auch dieses Jahr sind unsere Kinder und Jugendlichen wieder in den unterfränkischen Bestenlisten (ab 10 Jahren) an guten Positionen geführt. Die bayerischen Bestenlisten stehen im Moment noch nicht zur Verfügung.
Besonders bemerkenswert sind natürlich die beiden unterfränkischen Rekorde von Matthias Hofmann über 50m und 800m.
Von unseren Sportlern sind bei den Buben Matthias Hofmann, Andreas Hecht, Jakob Haberer. Tim Janocha und Stefan Zillober vertreten. Bei den Mädchen sind dies Elena Hümmert, Nina Wiethoff, Eva Bronner, Angelika Hofmann und Isabella Zillober.


Die Platzierungen im Einzelnen:

Nina Wiethoff (W10): 2. im Ballwurf (80g; 33m), 7. im Vierkampf (1252 P.)

Elena Hümmert (W10): 5. im Hochsprung (1,13m), 9.im Vierkampf (1241 P.)

Eva Bronner (W12): 4. über 60m Hürden (12,24s) und im Blockwettkampf Basis (1808 P.), 6. im Speerwerfen (16,87m).

Angelika Hofmann (W14) belegt Platz 4 im Blockwettkampf Lauf (2037 P.), Platz 6 im Ballwurf (28,50m), Platz 8 über 100m (13,84s), und den 10. Platz über 80m Hürden (14,89s) und 2000m (8:44.79).

Isabella Zillober (W15) finden wir als erste im Ballwurf (200g; 41,50m) und im Blockwettkampf Lauf (2273 P.), 2. im Siebenkampf (2830 P.), 4. im Kugelstoßen (8,61m), 6. über 2000m (9:09.26) und im Vierkampf (1751 P.), 8. im Weitsprung (4,58m) und über 300m (46,75s), 9. über 100m (13,41s) und 10. über 80m Hürden (14.45s) und 800m (2:48.85).

Tim Janocha (M10) ist der beste Unterfranke im Hochsprung (1,24m), 6. über 50m (7,97s) und 8. im Vierkampf (1192 P.)

Matthias Hofmann (M11): Platz 1 jeweils in unterfränkischem Rekord über 50m (7.28s) und 800m (2:33.34), 3. im Hochsprung (1.30m), 3. im Vierkampf (1479 P.), 3. im Weitsprung (4.39m) und 10. im Ballwurf (80g; 38m). Darüberhinaus belegt er in der nächsthöheren Altersklasse den 3. Platz im Speerwurf (23,86m). Für die M11 ist der Speerwurf noch nicht im Programm.

Andreas Hecht (M12) belegt über 75m (10,56s), im Weitsprung (4,50m), im Ballwurf (200g; 43m) und im Vierkampf (1540 P.) jeweils den 3. Platz, Platz 4 im Hochsprung (1,33m) und Kugelstoßen (7,47m), Platz 5 über 60m Hürden (12,2s) und Platz 6 im Speerwerfen (21,98m).

Jakob Haberer (M12) ist der beste (und einzige) Unterfranke im Stabhochsprung (1,60m).

Stefan Zillober (M13) ist 5. im Speerwerfen (27,48m).
Geschrieben von
Christian Zillober

11.12.2012Matthias Hofmann siegt beim Nikolauslauf (9.12.2012)

Einen gelungenen Jahresabschluss kann man das Ergebnis der Eibelstädter Leichtathleten beim Ochsenfurter Nikolauslauf nennen. Bei Schneegestöber und zunehmend schwierigen Bodenverhältnissen wurde Matthias Hofmann seinem Ruf als hervorragender Läufer gerecht und gewann in seiner Altersklasse M11 in 5:35 Min. überlegen auf der 1,5 km Laufstrecke. In diesem Lauf waren alle Klassen von den 10- bis 13-jährigen am Start. Zeitgleich mit dem Laufsieger Simon Balling aus Veitshöchheim durchlief Matthias als Zweiter das Ziel. Allerdings ist Matthias auch zwei jahre jünger, was seine Leistung noch mehr unterstreicht. Andreas Hecht (M12) erzielte im selben Lauf 7:53 Min.
Die doppelte Strecke, also etwa 3km, mussten die Jugendlichen ab 14 Jahren laufen. Bemerkenswert die Leistung von Angelika Hofmann (W14) die in guten 14:01 Min. den vierten Platz ihrer Altersklasse erreichte. Andreas Hofmann (Jugend B) erreichte 13:03 Min.
Geschrieben von
Christian Zillober

07.10.2012Kreisbestenkämpfe im Mehrkampf Teil 2 (3.10.2012)

Der zweite Teil der Kreisbestenkämpfe der B-, C- und D-Schüler im Mehrkampf fand am 3. Oktober 2012 traditionell in Höchberg statt. Diejenigen, die in Ochsenfurt den Dreikampf bestritten, haben nun einen Vierkampf und umgekehrt. Außerdem fanden die Kreismeisterschaften in den 4x50m-Staffeln und im Stabhochsprung statt.
Andreas Hecht dominierte den Dreikampf in der Klasse M12. Jakob Haberer gewann im Stabhochsprung, allerdings ohne Konkurrenz. Durch Nina Wiethoff (W10) und Matthias Hofmann (M11) kommen noch zwei Podestplätze dazu. Die Ergebnisse:
M12:
1. Andreas Hecht, 1239 Punkte (75m: 10,6s, Weitsprung: 4,50m, Ballwurf: 43m)
M11:
2. Matthias Hofmann, 1097 P. (50m: 7,4s, 4,39m, 33m)
11. Paul Arnold, 831 P. (8,4s, 3,47m, 27m)
M10:
9. Tim Janocha, 777 P. (8,3s, 3,40m, 21m)
W10:
2. Nina Wiethoff, 1252 P. (50m: 8,5s, Weitsprung: 3,23m, Hochsprung: 1,00m, Ballwurf: 33,00m)
4. Elena Hümmert, 1241 P. (8,6s, 3,50m, 1,10m, 23m)
12. Johanna Gerasch, 1067 P. (9,2s, 3,10m, 1,00m, 23,50m)
13. Lena Geißler, 1059 P. (9,0s, 3,00m, 1,00m, 22,50m)
W9 (Dreikampf):
9. Lisa Deeg, 833 P. (8,8s, 3,11m, 16m)
10. Sofie Arnold, 812 P. (8,9s, 3,08m, 15,50m)
W8 (Dreikampf):
10. Kerstin Stühler, 690 P. (9,8s, 2,65m, 16,50m)
25. Samira Braungardt, 408 P. (11,3s, 2,13m, 10m)

Staffeln:
4x50m weibliche U12: 5. TSV Eibelstadt, 33,1s (Elena Hümmert, Lena Geißler, Johanna Gerasch, Nina Wiethoff)
4x50m weibliche U10: 6. TSV Eibelstadt, 37,7s (Samira Braungardt, Kerstin Stühler, Sofie Arnold, Lisa Deeg)
4x50m, männliche U12: 3. TSV Eibelstadt, 30,8s (Paul Arnold, Tim Janocha, Jakob Haberer, Matthais Hofmann)

Stabhochsprung (U12) 1. Jakob Haberer, 1,60m
Geschrieben von
Christian Zillober

30.09.2012Erster Siebenkampf für Isabella Zillober

Die unterfränkischen Mehrkampf-Meisterschaften in Hammelburg boten für isabella eine hervorragende Gelegenheit die Saison 2012 mit ihrem ersten Siebenkampf zu beenden. Dass sie dabei den zweiten Platz in ihrer Klasse W15 belegte, sollte nicht dadurch abgewertet werden, dass nur zwei Teilnehmerinnen am Start waren. Schließlich gilt hervorzuheben, dass sich die wenigsten an solch einen Wettkampf herantrauen!
Bei den Einzelleistungen nahezu sämtlicher Teilnehmer war anzumerken, dass die Saison am auslaufen ist und in den meisten Fällen über die Sommerferien auch reduziert trainiert wurde. So blieb Isabella im Kugelstoßen im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Spritzigkeit für die entsprechenden Disziplinen fehlt allerdings etwas. Lediglich im Hochsprung war eine deutliche Steigerung zu beobachten. Ein Resultat ihrer "Nachhilfe", die sie seit geraumer Zeit bei Birgit Küsters in Höchberg nimmt.
Im Siebenkampf erzielte Isabella 2830 Punkte. Die Einzelleistungen: 14.01s (100 m), 4,16m (Weitsprung), 8,40m (Kugelstoß), 1,32m (Hochsprung), 15,42s (80m Hürden), 16,74m (Speer), 3:12,30 Min. (800m).
Geschrieben von
Christian Zillober

31.07.2012Matthias Hofmann dreifacher unterfränkischer Meister! (28.7.2012)

Zahlreiche Podestplätze konnten die Kinder des TSV Eibelstadt bei den unterfränkischen Schülerbestenkämpfen in den Einzeldisziplinen erringen. Überragt wird diese Top-Bilanz von den drei Einzeltiteln von Matthias Hofmann!
Als der Morgen des 28. Juli anbrach hatten einige von uns schon die schlimmsten Befürchtungen: Ein schweres Gewitter lag über Eibelstadt und zu diesem Zeitpunkt konnte sich niemand vorstellen, dass am selben Tag noch Wettkämpfe durchgeführt werden könnten. Doch bis zum Mittag verzog sich das Unwetter und letztendlich konnten die Meisterschaften in Schweinfurt bei ordentlichen Bedingungen und nur wenigen Regentropfen stattfinden.
Es wäre auch zu schade gewesen - auf Grund einer Verletzung verpasste der Mitfavorit Matthias Hofmann diesen Wettbewerb nämlich letztes Jahr. Umso glücklicher war Matthias, als er endlich ran durfte. Und mit drei Siegen und weiteren guten Platzierungen zeigte er deutlich, dass er zu Unterfrankens Topklasse bei den U12 gehört. Über 50m, 800m und im Weitsprung belegte Matthias den ersten Platz. Und vor allem über 50m und 800m zeigte er auch absolute Topleistungen! Besonders bemerkenswert seine Taktik über die 800m: Nach der ersten Runde noch auf den hinteren Rängen rollte er das Feld mit seiner überragenden Renneinteilung noch von hinten auf und siegte mit großem Vorsprung.
Weitere Podestplätze konnten Eva Bronner, Andreas Hecht und Stefan Zillober erringen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
W10:
50m: B-Finale: 12. Elena Hümmert 8.50s, 14. Sonia Bronner 8.73s (Vorlauf: 8.56s). In den Vorläufen ausgeschieden:Nina Wiethoff (8.74s), Lena Geißler (8.75s).
Hochsprung: 4. Elena Hümmert 1,10m, 5. Sonia Bronner 1,05m.
Weitsprung: 7. Elena Hümmert 3,50m, 10. Sonia Bronner 3,32m, 23. Johanna Gerasch 3,13m, 27. Lena Geißler 2,96m.
Ballwurf (80g): 6. Nina Wiethoff 24,50m, 7. Johanna Gerasch 24,50m, 12. Lena Geißler 19m, 13. Elena Hümmert 18,50m, 14. Sonia Bronner 17m.
4x50m Staffel: 5. TSV Eibelstadt (Elena Hümmert, Sonia Bronner, Nina Wiethoff, Johanna Gerasch) 32.47s
W12:
75m: Vorlauf: Eva Bronner 11.75s.
60m Hürden: 3. Eva Bronner 12.79s.
Weitsprung: 18. Eva Bronner 3,56m.
Ballwurf (200g): 9. Eva Bronner 28m.
Speerwurf: 4. Eva Bronner 16,87m.
M10:
50m: 5. Tim Janocha 7.97s.
Hochsprung: 4. Tim Janocha 1,15m.
Weitsprung: 10. Tim Janocha 3,60m.
M11:
50m: 1. Matthias Hofmann 7.28s.
800m: 1. Matthias Hofmann 2:33.34 Min.
Hochsprung: 2. Matthias Hofmann 1,26m.
Weitsprung: 1. Matthias Hofmann 4,24m.
Ballwurf (80g): 9. Matthias Hofmann 34m.
M12:
75m: 2. Andreas Hecht 10.93s.
60m Hürden: 4. Andreas Hecht 12.49s.
Hochsprung: 3. Andreas Hecht 1,33m.
Weitsprung: 3. Andreas Hecht 4,31m.
Kugelstoßen: 3. Andreas Hecht 7,47m.
Ballwurf (200g): 4. Andreas Hecht 40m.
Speerwurf: 3. Matthias Hofmann (M11) 23,45m, 6. Andreas Hecht 21,47m.
M13:
Speerwerfen: 2. Stefan Zillober 27,48m.
Geschrieben von
Christian Zillober

18.07.2012Bayerische Einzelmeisterschaften (15.7.)

Wie im letzten Jahr konnte sich Isabella Zillober über 100 Meter für die bayerischen Einzelmeisterschaften qualifizieren, die diesmal in Hösbach stattfanden. Dass die Trauben dort sehr hoch hängen wussten wir seit letztem Jahr. So verwunderte es niemanden, dass Isabella nicht über den Vorlauf hinaus kam.
Schade war lediglich, dass die äußeren Umstände nicht für Bestleistungen geeignet waren. Regen und Gegenwind führten dazu, dass Isabella lediglich 13,94 s schaffte (Bestleistung: 13,41s).
Trotz allem ist allein schon die Teilnahmemöglichkeit eine besondere Auszeichnung!
Geschrieben von
Christian Zillober

10.07.2012Kreisbestenkämpfe im Mehrkampf (6.7.)

In Ochsenfurt treffen sich traditionell die B-, C- und D-Schüler, um die Kreisbesten im Drei-, bzw. Vierkampf zu ermitteln. Für die männlichen C- und D-Schüler ist es ein Vierkampf mit Hochsprung, für alle anderen ist es ein Dreikampf. Der zweite Teil dieser Meisterschaften findet am 3. Oktober in Höchberg statt, dann tauschen die Jungen und Mädchen ihre Wettkämpfe.
In drei Altersklassen stellt der TSV Eibelstadt 2012 die Kreisbesten! Eva Bronner (W12), Andreas Hecht (M12) und Matthias Hofmann (M11) ließen ihre Konkurrenz des Kreises Würzburg hinter sich. Durch Nina Wiethoff, die Zweite bei den W10 wurde, kommt noch ein Podestplatz dazu. Die Ergebnisse:
M12:
1. Andreas Hecht, 1540 Punkte (75m: 10,7s, Weitsprung: 4,22m, Hochsprung: 1,30m, Ballwurf: 38m)
M11:
1. Matthias Hofmann, 1461 P. (50m: 7,2s, 4,30m, 1,30m, 30m)
10. Paul Arnold, 1100 P. (8,7s, 3,60m, 1,15m, 26m)
12. Sebastian Preiß, 794 P. (10,0s, 2,90m, 1,00m, 23,50m)
M10:
6. Tim Janocha, 1039 P. (8,0s, 3,32m, 1,15m, 16,50m)
W12:
1. Eva Bronner, 1191 P. (75m: 11,0s, Weitsprung: 3,78m, Ballwurf: 28,50m)
W10:
2. Nina Wiethoff, 1022 P. (50m: 8,5s, 3,25m, 27,50m)
6. Elena Hümmert, 975 P. (8,5s, 3,41m, 21,50m)
7. Johanna Gerasch, 945 P. (8,9s, 3,25m, 24m)
9. Lena Geißler, 916 P. (8,6s, 3,24m, 19,50m)
10. Sonia Bronner, 910 P. (8,3s, 3,32m, 16m)
Mannschaftswertung: Platz 3 mit 4768 Punkten
W9:
6. Lisa Deeg, 784 P. (9,0s, 2,70m, 18m)
W8:
15. Kerstin Stühler, 636 P. (10.0s, 2,53m, 15m)
28. Samira Braungardt, 429 P. (10,7s, 2,27m, 8m)
Geschrieben von
Christian Zillober

03.07.2012Unterfränkische Einzelmeisterschaften der U16 (30.6.)

Bei brütender Hitze trafen sich am 30. Juni in Bad Kissingen die Jugendlichen U16, um ihre unterfränkischen Meister in den Einzeldisziplinen zu ermitteln. Der TSV Eibelstadt war mit Isabella Zillober (W15) und Angelika Hofmann (W14) vertreten. 7 persönliche Bestleistungen (PB) in 8 Disziplinen und zwei Podestplätze waren die erfreuliche Ausbeute der beiden. Besonders erwähnenswert ist, dass Angelika endlich die 4m im Weitsprung und die 14s über 100m knacken konnte. Isabella steigerte ihre Bestleistung über 100m auf 13.41s und schrammte damit um eine Hundetstelsekunde an der A-Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften vorbei. Wahrscheinlich wird sie aber auch mit der B-Leistung zugelassen. In ihrem ersten 300m-Rennen fehlten ihr letzendlich nur 25 Hundertstel zur B-Qualifikation.
Die Resultate im Einzelnen:
Isabella (W15):
100m: Platz 6 mit 13,52s (Vorlauf:13,41s, PB)
Weitsprung: 5./4,58m (PB)
300m: 7./46,75s (PB)
80m Hürden: 6./14,45s (PB)
Kugelstoßen: 2./8,61m (PB Freiluft)
Angelika (W14):
100m: 3./13,84s (PB)
80m Hürden: 5./15,12s
Weitsprung: 8./4,20m (PB)
Geschrieben von
Christian Zillober

28.06.201211 Titel bei den Kreismeisterschaften der U12 und U14! (23.6.)

Zum wiederholten Male war Güntersleben Austragungsort der Kreismeisterschaften des Leichtathletikkreises Würzburg. In den Klassen U12 und U14, d.h. bei den Jahrgängen 1999 bis 2002, maßen sich die Kinder und Jugendlichen in den Einzeldisziplinen.
11 erste Plätze und weitere 13 Podestplätze sind die enorm erfolgreiche Ausbeute unserer Schützlinge. Herausragend dabei die fünf Titel, die alleine von Andreas Hecht errungen wurden, sowie die Siegerzeit von 7,3s über 50m von Matthias Hofmann, der drei erste Plätze erkämpfte. Je eine Meisterschaft wurden von Tim Janocha, Nina Wiethoff und Elena Hümmert errungen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
W10:
50m: 3. Nina Wiethoff 8,1s. In den Vorläufen ausgeschieden: Sonia Bronner (8,5s), Elena Hümmert (8,6s), Johanna Gerasch (8,7s), Lena Geißler (9,1s).
800m: 9. Elena Hümmert 3:39,5 Min, 10. Lena Geißler 3:50,4 Min.
Hochsprung: 1. Elena Hümmert 1,13m, 8. Sonia Bronner 1,05m.
Weitsprung: 4. Elena Hümmert 3,45m, 10. Nina Wiethoff 3,20m, 14. Sonia Bronner 3,10m, 15. Johanna Gerasch 3,03m, 18. Lena Geißler 2,89m.
Ballwurf (80g): 1. Nina Wiethoff 25,50m, 4. Johanna Gerasch 22m, 5. Elena Hümmert 20,50m, 10. Sonia Bronner 16,50m, 12. Lena Geißler 15,50m.
W12:
75m: 5. Eva Bronner 11,6s (im Vorlauf: 11,4s).
60m Hürden: 2. Eva Bronner 12,3s.
Weitsprung: 3. Eva Bronner 3,97m.
Ballwurf (200g): 3. Eva Bronner 30m.
M10:
50m: 2. Tim Janocha 8,2s.
800m: 3. Tim Janocha 3:10,0 Min.
Hochsprung: 1. Tim Janocha 1,19m.
Weitsprung: 3. Tim Janocha 3,47m.
Ballwurf (80g): 9. Tim Janocha 20,50m.
M11:
50m: 1. Matthias Hofmann 7,3s.
800m: 1. Matthias Hofmann 2:48,1 Min.
Hochsprung: 3. Matthias Hofmann 1,24m.
Weitsprung: 2. Matthias Hofmann 4,22m.
Ballwurf (80g): 3. Matthias Hofmann 33,50m.
M12:
75m: 1. Andreas Hecht 10,9s.
60m Hürden: 2. Andreas Hecht 12,2s.
Hochsprung: 1. Andreas Hecht 1,23m.
Weitsprung: 1. Andreas Hecht 4,46m.
Kugelstoßen: 1. Andreas Hecht 7,33m.
Ballwurf (200g): 1. Andreas Hecht 37,50m.
Speerwurf: 1. Matthias Hofmann (M11) 23,86m, 2. Andreas Hecht 21,98m.
M13:
75m: 5. Stefan Zillober 11,0s.
Weitsprung: 6. Stefan Zillober 4,19m.
Speerwerfen: 2. Stefan Zillober 21,77m.
Ballwurf (200g): 5. Stefan Zillober 32m.
Geschrieben von
Christian Zillober

25.06.2012Bayerische Meisterschaften im Mehrkampf (23.6.)

Am Samstag, den 23. Juni, fanden in Herzogenaurach die bayerischen Meisterschaften im Mehrkampf der Jugendklasse U16 statt.
Zwei unserer Aushängeschilder, Angelika Hofmann und Isabella Zillober, konnten sich im Blockwettkampf Lauf (Fünfkampf) bei den unterfränkischen Meisterschaften dafür qualifizieren. Diese Qualifikation alleine ist bereits ein hervorragender Leistungsnachweis.
Angelika, die mit der Vorleistung von 2000 Punkten die A-Qualifikation genau erreichte, lieferte einen soliden Wettkampf ab und steigerte die Fünfkampfbestleistung auf 2037 Punkte. Dies reichte zu Platz 16 unter 21 Teilnehmerinnen der Klasse W14. Dabei stellte sie ihre Weitsprungbestleistung ein und steigerte sich über 2000m um über 20 Sekunden.
Noch besser lief es für Isabella (W15). Die amtierende unterfränkische Meisterin steigerte sich ebenfalls, und zwar auf 2273 Punkte. Damit belegte sie Platz 8 der 19 besten bayerischen Athletinnen, durfte somit mit auf das Siegerfoto und war wiederum beste Unterfränkin. Sie konnte sich in drei Disziplinen steigern. Besonders erwähnenswert sind ihre 13,52s über 100m. Diese Leistung bedeutet die B-Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften der Einzeldisziplinen.
Die Leistungen im Einzelnen in der Reihenfolge 100m, 80m Hürden, Weitsprung, Ballwurf (200g) und 2000m (PB=Persönliche Bestleistung):
Angelika: 14,44s, 15,33s, 3,98m (PB), 28,50m, 8:44,79 Min. (PB)
Isabella: 13,52s (PB), 14,46s (PB), 4,41m, 41,50m (PB), 9:09,26 Min.
Geschrieben von
Christian Zillober

20.06.2012Podestplätze im Vierkampf (16.6.)

Bei besten äußeren Bedingungen traf sich die unterfränkische Elite der Klassen U12, U14 und U16 am 16. Juni in Veitshöchheim zu ihren Meisterschaften im Vierkampf. Für die Eibelstädter Teilnehmer reichte es dabei zu zwei Podestplätzen: Bei den Jungs M12 belegte Andreas Hecht einen hervorragenden zweiten Platz! Matthias Hofmann konnte als Dritter bei den M11ern ebenso das Podest erklimmen.
Pech hatten Angelika Hofmann und Stefan Zillober. Angelika scheiterte leider an der Anfangshöhe im Hochsprung, Stefan verletzte sich beim Weitsprung, so dass er zum Hochsprung nicht mehr antreten konnte.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
W10: 6. Nina Wiethoff, 1234 Punkte (50m: 8,38s, Weitsprung: 3,24m, Hochsprung: 1,04m, Ballwurf 80g: 25m)
8. Elena Hümmert, 1224 Punkte (8,70s, 3,29m, 1,12m, 21,50m)
18. Sonia Bronner, 1046 Punkte (8,82s, 3,19m, 1,04m, 14,50m)
20. Lena Geißler, 989 Punkte (9,12s, 3,03m, 0,92m, 20,50m)

W12: 13. Eva Bronner, 1418 Punkte (75m: 11,50s, 3,73m, 1,12m, Ball 200g: 28m)

W14: 12. Angelika Hofmann, 1418 Punkte (100m: 14,28s, 3,89m, o.g.V., Kugelstoß: 5,74m)

W15: 6. Isabella Zillober, 1751 Punkte (13,64s, 4,48m, 1,24m, 8,54m)

M10: 5. Tim Janocha, 1192 Punkte (50m: 8,20s, 3,73m, 1,24m, Ball 80g: 21m)

M11: 3. Matthias Hofmann, 1479 Punkte (7,47s, 4,04m, 1,28m, 38m)

M12: 2. Andreas Hecht, 1475 Punkte (75m: 10,56s, 3,94m, 1,16m, Ball 200g: 39m)

M13: 15. Stefan Zillober, 1135 Punkte (75m: 11,18s, 4,25m, n.a., 36m)





Geschrieben von
Christian Zillober

22.05.2012Isabella Zillober ist unterfränkische Meisterin! (19.5.)

Am Samstag, den 19. Mai, nahmen drei unserer Jugendlichen an den unterfränkischen Meisterschaften der Blockwettkämpfe in Kitzingen teil. Blockwettkampf bezeichnet einen Fünfkampf in verschiedenen Ausprägungen der Disziplinen. Diese Wettkämpfe gibt es erst ab der Altersklasse U14. Bayerische Meisterschaften erst ab U16.
Bei den U14 (Jahrgänge 1999 und 2000) gibt es nur den einen sog. Basisblock mit den Disziplinen 75m, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf (200g) und 2000m. In der Klasse W12 nahm Eva Bronner teil. Dies war ihr erster größerer Wettkampf. Sie belegte einen hervorragenden vierten Platz unter 15 Teilnehmerinnen und absolvierte einen gleichmäßig guten Wettkampf. Ihre Einzelleistungen in der obigen Reihenfolge: 11,48s, 12,24s, 3,80m, 27,50m, 10:50,02 Min. Dies ergab 1808 Punkte.
In der Klasse U16 gibt es dann drei Blöcke, die separat gewertet werden. Allen gemeinsam sind die 100m, der Weitsprung und die 80m Hürden. Im Block Lauf kommen dann der Ballwurf mit dem 200g Ball und die 2000m dazu. Im Block Wurf kommen Diskuswerfen und Kugelstoßen dazu. Im Block Sprint/Sprung ergänzen Hochsprung und Speerwerfen die Grunddisziplinen.
Unsere beiden Jugendlichen Angelika Hofmann (W14) und Isabella Zillober (W15) entschieden sich beide für den Block Lauf. Isabella konnte dabei mit 2215 Punkten ihren ersten unterfränkischen Meistertitel erringen. Angelika belegte in ihrer Klasse mit 2000 Punkten Platz 3. Damit haben beide die A-Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften gemeistert!
Ihre Einzelleistungen in der Reihenfolge 100m/80m Hürden/Weitsprung/Ballwurf/2000m:
Isabella: 13,68/14,65/4,28m/39m/9:11,29 Min.
Angelika: 14,56/14,89/3,98m/26m/9:04,89 Min.
Mit ihren Qualifikationsleistungen haben sie damit die Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften am 23. Juni in Herzogenaurach gebucht.
Geschrieben von
Christian Zillober

22.05.2012Unterfränkische Meisterschaften der Langstaffeln (16.5.)

Am 16. Mai fanden in Höchberg die unterfränkischen Meisterschaften der Langstaffeln, d.h. in unserem Fall über 3x800m statt.
Auf Grund unserer Teilnehmerstruktur ist der TSV Eibelstadt nur in der Klasse U12 in der Lage Staffeln zu stellen. So gingen in dieser Klasse jeweils eine Mädchen- und eine Jungenstaffel von uns an den Start.
Die Mädchen belegten in der Besetzung Sonia Bronner, Lena Geißler und Elena Hümmert in 10:45,7 Min. Platz 11.
Tim Janocha, Julian Wunder und Matthias Hofmann konnten in 9:06,3 Min. immerhin den sechsten Platz erringen.
Dafür, dass die längeren Strecken nicht den Hauptfokus unseres Trainings darstellen, haben sich unsere jungen Athleten gut geschlagen!
Geschrieben von
Christian Zillober

15.05.2012Karlstadter Raiffeisenbank-Meeting (11.5.)

Am Freitag, den 11. Mai, fand das dritte Raiffeisenbank-Meeting in Karlstadt statt. Neben einigen ausgewählten Disziplinen für die U14 und älter nahmen unsere U12 zum ersten Mal an einem Teamwettbewerb der neuen Prägung teil.
Der Wettbewerb bestand aus einer 6x40m Hindernis-Pendelstaffel, einem Additionsweitsprung (4 Versuche pro Teilnehmer mit Zonenabsprung, davon kommen drei in die Wertung), einem Stoßdreikampf mit einem 1,5kg Medizinball (rechts/links aus dem Stand, aus dem 3er Rhythmus mit beliebiger Seite) und einer 6x800m Teamverfolgung. Dabei schlugen sich unsere Wettkämpfer Elena Hümmert, Sonia Bronner, Nina Wiethoff, Lena Geißler, Julian Wunder, Tim Janocha und Matthias Hofmann wacker und belegten den 6. Platz unter einer zweistelligen Mannschaftszahl.
Bei den Jungen U14 belegte Stefan Zillober mit 11,18s über 75m und 4,10m im Weitsprung mit persönlichen Bestleistungen jeweils den vierten Platz unter sieben Teilnehmern.
Angelika Hofmann (U16) erzielte über 100m in 14,24s persönliche Bestzeit und wurde siebte (von 10). Isabella Zillober schrammte mit 13,70s nur knapp an ihrer Bestleistung vorbei und wurde fünfte.
Beide nahmen auch am 800m-Lauf teil, der gleichzeitig als unterfränkische Meisterschaft gewertet wurde. Sie belegten in ihren Klassen (W14/W15) jeweils den vierten Platz und erzielten perönliche Bestleistungen: Angelika in 2:55,41 Min., Isabella in 2:48,85 Min.
Geschrieben von
Christian Zillober

15.05.2012Bahneröffnung Schweinfurt (5.5.)

Die traditionelle Bahneröffnung im Schweinfurter Stadion (5. Mai) für die U16 stand leider unter keinem guten Stern. Für das schlechte Wetter und die damit verbundenen schlechten äußeren Bedingungen kann niemand etwas. Allerdings war der ganze Nachmittag auch von ständigen Problemen mit der Zeitnahme und letztendlich auch falschen Laufergebnissen geprägt.
So erwähnen wir hier lediglich die Freiluftbestleistungen im Kugelstoßen unserer beiden Teilnehmerinnen Angelika Hofmann (W14, 5,82m) und Isabella Zillober (W15, 8,31m).
Geschrieben von
Christian Zillober

05.05.2012Residenzlauf Würzburg (29.4.)

Drei unserer jungen Sportler hatten den Ehrgeiz am 29. April am traditionellen Würzburger Residenzlauf teilzunehmen. Über die 1,8 km Runde kämpften sich Isabella Zillober, Lena Geißler und Johanna Gerasch.
Isabella belegt dabei in 8:49 Min. einen guten fünften Platz (von 16 Teilnehmern in der Klasse U16). Lena und Johanna liefen diese Runde zum ersten Mal. Für die Mädchen der Klasse U12 durchaus eine lange Distanz! Umso respektabler ihre Ergebnisse: Lena belegte in 10:33 Min. Platz 19, Johanna in 11:06 Min. Platz 27 von 33 Teilnehmerinnen.
Geschrieben von
Christian Zillober

21.03.2012Offene Hallenmeisterschaften in Haßfurt (18.3.)

Bei den offenen Kreismeisterschaften (Halle) des Kreises Schweinfurt/Haßberge (18. März) waren vier unserer jungen Athleten vertreten. Nina Wiethoff siegte bei den Mädchen (W10) unter 13 Teilnehmerinnen in 5,50s über 30m. Im erstmals ausgetragenen Raketen-Zielwerfen wurde sie mit 30 Punkten 4. von 10 Mädchen.
Isabella Zillober (W15) belegte zwei zweite Plätze: Über 30m in 4.99s (5 Teilnehmerinnen) und im Kugelstoßen mit neuer persönlicher Bestweite von 8,83m (6 Teilnehmerinnen).
In der Klasse W14 wurde Angelika Hofmann zweite über 30m. In ihrem ersten Kugelstoßen belegte sie mit 5,75m Platz 5.
Unser vierter Teilnehmer war Stefan Zillober (M13). In 5.06s gewann er die 30m (zwei Teilnehmer). Als einziger Teilnehmer im Hochsprung erreichte er 1,20m.
Einen Beitrag dazu findet man auf den Seiten des BLV Unterfranken.
Geschrieben von
Christian Zillober

12.03.2012Hallensportfest in Rimpar (10.3.)

Zum Saisonauftakt nahmen einige unserer jungen Sportler die Gelegenheit war, ihre Form beim Hallensportfest in Rimpar (10. März) zu überprüfen. Ausgeschrieben war das Sportfest für U16 und jünger.

In der Klasse U16 nahmen Angelika Hofmann und Isabella Zillober am 35m Lauf und am 35m Hürdenlauf teil. Diese Klasse war aber so schwach besetzt, dass Platzierungen (vier erste Plätze) und die Leistungen wegen den ungewöhnlichen Distanzen wenig aussagekräftig sind.

Etwas anders stellte sich dies bei den Jüngeren dar, da doch teilweise ein repräsentatives Teilnehmerfeld zugegen waren. So konnten sowohl erfreuliche Platzierungen und auch erfreuliche Leistungen erzielt werden. Im Einzelnen erreichten die Eibelstädter Teilnehmer folgende Ergebnisse:

W15: 35m: 1. (von 2) Isabella Zillober 5,4s
35mH: 1. (von 1) Isabella Zillober 7.0s

W14: 35m: 1. (von 1) Angelika Hofmann 5,7s
35m H: 1. (von 1) Angelika Hofmann 7,0s

W10: 35m: Im Endlauf dritte wurde Elena Hümmert in 5,9s. Im Vorlauf schieden Sonia Bronner in 6,5s, Lena Geißler in 7,1s und Johanna Gerasch in 7,4s aus.
35m Bananenkistenlauf: 3. (von 16) Elena Hümmert 6,6s, 8. Johanna Gerasch 7,1s, 10. Sonia Bronner 7,2s, 14. Lena Geißler 7,7s
Hochsprung: 2. (von 16) Elena Hümmert 1,10m, 8. Johanna Gerasch 0,95m, 10. Sonia Bronner 0,95m
4x50m U12: 4. (von 5) TSV Eibelstadt (Hümmert, Gerasch, Bronner, Geißler) in 1:12,2 Min.

M12: 35m: 1. (von 3) Andreas Hecht 5,6s
35m Bananenkistenlauf: 1. (von 4) Andreas Hecht 6,5s
Hochsprung: 2. (von 4) Andreas Hecht 1,15m

M11: 35m: 1. (von 9) Matthias Hofmann 5,5s
35m Bananenkistenlauf: 2. (von 9) Matthias Hofmann 6,2s
Hochsprung: 2. (von 7) Matthias Hofmann 1,28m

M10: 35m: 1. (von 13) Tim Janocha 5,5s, 2. Felix Menth 5,9s
35m Bananenkistenlauf: 2. (von 12) Felix Menth 6,6s, 5. Tim Janocha 6,9s
Hochsprung: 1. (von 9) Felix Menth 1,20m, 2. Tim Janocha 1,10m
4x50m U12: 2. (von 5) TSV Eibelstadt (Janocha, Menth, Wunder, Hofmann) in 1:07,7 Min.
Geschrieben von
Christian Zillober

Leichtathletiksaison 2011

05.12.2011Abschluss 2011 - TSV-Athleten in den Bestenlisten

Unterfränkische Bestenlisten werden ab 10 Jahren geführt. Es werden dabei die 10 besten Athleten genannt. In den bayernweiten Bestenlisten werden ab 12 Jahren die besten 100 Athleten in den Mehrkämpfen geführt. Ab 14 Jahren dann auch in den Einzeldisziplinen.



Von unseren Sportlern sind bei den Buben Matthias Hofmann, Valentin Wieser, Andreas Hecht und Stefan Zillober vertreten. Bei den Mädchen sind dies Eva Bronner, Angelika Hofmann und Isabella Zillober.



Die Platzierungen im Einzelnen:

Matthias Hofmann (M10): Platz 1 (!) über 50m (7.4s), 3. im Weitsprung (4.10m), 4. im Hochsprung (1.20m), 5. im Vierkampf (1277 P.) und 7. über 1000m (3:37.4 Min.).

Valentin Wieser (M11) belegt Platz 4 im Hochsprung (1.24m) und ist 10. im Vierkampf (1236 P.).

Andreas Hecht (M11) ist 9. im Ballwurf (80g; 38,00m).

Stefan Zillober (M12) wird zwar auf Platz 3 im Ballwurf geführt, in dieser Disziplin ist in der Statistik allerdings einiges durcheinander geraten, nicht nur bei Stefan. Mit 27.11m im Speerwerfen belegt er aber einen ehrlichen zweiten Platz.



Bei den Mädchen finden wir Eva Bronner (W11) auf Platz 10 im Ballwurf (80g; 31,50m).

Angelika Hofmann (W13) belegt Platz 3 im Blockwettkampf Lauf (1938 P.), sowie Platz 6 über 75m (10.4s).

Isabella Zillober (W14) finden wir als 2. im Blockwettkampf Lauf (2193 P.; 22. in Bayern), als 2. im Ballwurf (200g; 39,00m; 23. in Bayern), 7. im Kugelstoßen (7,72m), 8. über 100m (13.66s; 64. in Bayern), 9. über 2000m (9:08.43 Min.; 88. in Bayern). In der bayerischen Besteliste taucht sie noch als 54. im Vierkampf auf (1657 P.).
Geschrieben von
Christian Zillober

05.12.2011Nikolauslauf in Ochsenfurt

Am 4. Dezember fand der traditionelle Nikolauslauf in Ochsenfurt statt. Angelika, Matthias und Andreas Hofmann vertraten den TSV dabei gut und beschlossen damit auch das Wettkampfjahr 2011.

Im Einzelnen belegte Angelika Hofmann bei den Schülerinnen B/C mit 6:41 Minuten über 1.5 km Platz 12. In derselben Klasse belegte Matthias mit 5:35 Minuten Platz 5. Dabei ist besonders herauszuheben, dass er sich als 10-jähriger im Klassement mit bis zu 13-jährigen messen musste und trotzdem diesen hervorragenden Platz belegen konnte. Nahezu selbstredend ist inzwischen, dass er unter den gleichaltrigen Mitkonkurrenten der schnellste war.

Andeas Hofmann belegt in der Kategorie Schüler A/Jugend/Hobbyläufer über 3 km in 12:24 Minuten Platz 23. Für Andreas war es ein vielversprechendes Wettkampfdebüt im Trikot des TSV.
Geschrieben von
Christian Zillober

27.11.2011Matthias Hofmann gewinnt Gerbrunner Fackellauf

Beim Fackellauf in Gerbrunn am 19.11.2011 ließ Matthias in seiner Altersklasse M10 seinen Konkurrenten in der überragenden Zeit von 3:17.9 Min. über 1km keine Chance und gewann überlegen. Herzlichen Glückwunsch!



Weitere Platzierungen der Eibelstädter Teilnehmer:



W9 (1km):

Elena Hümmert (2. Platz) 4:15.1



W11/12 (3km):

Helen Janocha (10.), 20.02.0



W13/14 (3km):

Angelika Hofmann (6.), 18.57.9



M9 (1km):

Julian Wunder (8.), 4:11.3

Tim Janocha (9.), 4:20.7



M10 (1km):

Lukas Wunder (4.), 3:47.8

Jakob Haberer (7.), 4:02.1

Geschrieben von
Christian Zillober

16.10.2011Werfertag in Schweinfurt (16.10.)

Zum Abschluss der Freiluftsaison nahmen drei unserer Athleten am traditionellen Werfertag auf der Anlage des TV Jahn Schweinfurt teil.



Stefan Zillober gewann das Speerwerfen der M12 mit seiner persönlichen Bestweite von 27,11m. Mit dieser Weite belegt er Rang 2 der unterfränkischen Bestenliste 2011.



Seinen ersten Wettkampf bestritt Florian Tausch (M14). Mit seinen 23,93m erreichte er Rang 3.



Für Isabella Zillober (W14) ging es um zusätzliche Wettkampfpraxis, vor allem im Speerwerfen. Schließlich ist das Speerwerfen auch Bestandteil des Siebenkampfes. Isabella erreichte 18,15m mit dem Speer (Rang 3) und 7,39m im Kugelstoßen (ebenfalls Rang 3).

Geschrieben von
Christian Zillober

03.10.2011Kreisbestenkämpfe Mehrkampf in Höchberg (3.10.)

Für die allermeisten bedeuten die Kreisbestenkämpfe (Teil 2) im Drei-, bzw. Vierkampf, sowie diversen Staffeln, der Schülerinnen/Schüler B und jünger den Saisonabschluss im Freien. Das beste Einzelergebnis lieferte Andreas Hecht ab, der Platz 3 in der Klasse M11 belegte. Mitfavorit Matthias Hofmann blieb im Weitsprung verletzungsbedingt leider ohne gültigen Versuch. Schade, denn über 50m war er der schnellste und im Ballwurf erzielte er persönliche Bestleistung.



W8 (Dreikampf): 13. Sofie Arnold 659 P. (50m: 9,5; Weit: 2,63m; Ball: 13m)

18. Lisa Deeg 565 P. (50m: 10,0; Weit: 2,59m; Ball: 10m)



W9 (Dreikampf): 4. Nina Wiethoff 927 P. (50m: 8,5; Weit: 2,97m; Ball: 22,50m)

6. Elena Hümmert 856 P. (50m: 8,7; Weit: 3,33m; Ball: 15m)

14. Sonia Bronner 755 P. (50m: 9,0; Weit: 2,69m; Ball: 16m)

15. Lena Geißler 718 P. (50m: 9,3; Weit: 2,52m; Ball: 17m)

21. Julia Hartl 628 P. (50m: 9,8; Weit: 2,48m; Ball: 14m)

Mannschaftswertung: Rang 3



W13 (Vierkampf): 4. Angelika Hofmann 1454 P. (75m: 11,0; Weit: 3,66m; Ball: 25m; Hoch: 1,20m)



M9 (Dreikampf): 7. Tim Janocha 710 P. (50m: 8,6; Weit: 3,22m; Ball: 19,50m)



M10 (Dreikampf): 18. Matthias Hofmann 646 P. (50m: 7,6; Weit: ogV; Ball: 33,50m)



M11 (Dreikampf): 3. Andreas Hecht 953 P. (50m: 8,1; Weit: 3,50m; Ball: 38m)

11. Paul Arnold 790 P. (50m: 8,8; Weit: 3,62m; Ball: 24,50m)



4x50m Staffel der Schülerinnen D: 3. TSV Eibelstadt I 34,8s (Nina Wiethoff, Sonia Bronner,

Lena Geißler, Elena Hümmert)

6. TSV Eibelstadt II 36,9s (Johanna Gerasch, Julia Hartl, Lisa Deeg, Sofia Arnold)

Geschrieben von
Christian Zillober

31.07.2011Bay. Einzelmeisterschaften in Ingolstadt (31.7.)

Saisonhöhepunkt für Isabella Zillober war sicherlich die Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften, die am 30./31.7. in Ingolstadt stattfanden. Die Qualifikationsnorm von 13,80s schaffte sie bis dahin dreimal. Angereist war sie mit einer Bestmarke von 13,74s.



Isabella steigerte ihre Bestleistung im Verlauf auf sehr gute 13,66s. Allerdings hängen die Trauben bei den

bayerischen Meisterschaften sehr hoch, so dass diese Leistung nicht für den Zwischenlauf ausreichte. Dazu wären 13,52s nötig gewesen. Der Sieg ging mit 12,62s an Paula Benstetter vom TSV Bad Endorf.



Trotz dieses kurzen Auftritts war das Erleben der bayerischen Einzelmeisterschaften mit tollen Athleten eine wertvolle Erfahrung!

Geschrieben von
Christian Zillober

23.07.2011Ufr. Einzelmeisterschaften in Alzenau (23.7.)

Bei den unterfränkischen Einzelmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler B/C war der TSV Eibelstadt mit drei Athleten vertreten. Leider musste unser Hoffnungsträger Matthias Hofmann verletzungsbedingt pausieren.



Ein wahres Mammutprogramm absolvierte Angelika Hofmann in der Klasse W13. Über 75m qualifizierte sie sich mit 10.78s für den B-Endlauf. Diesen musste sie dann sogar zweimal bestreiten, weil beim ersten Mal die Zeitnahme ausgefallen war. Nach einem kräfteraubenden Wettkampftag kam sie dann mit 11.09s letztendlich auf den 9. Platz. Über 60m Hürden konnte sie in 11.81s Platz 6 erreichen. Im Hochsprung wurde sie mit übersprungenen 1,16m 13., im Weitsprung mit 3,65m 23., im Ballwurf mit 27m 6. Zu guter Letzt belegte Angelika über 800m in 3:04.51 Min noch den 9. Rang.



In der Klasse W11 kam Eva Bronner nach einem kleinen Stolperer über 50m leider nicht über 8.22s und den Vorlauf hinaus. Im Weitsprung reichten 3,45m zu Rang 23, im Ballwurf gute 31,50m zu Platz 7.



Die beste Eibelstädter Leistung lieferte aber Stefan Zillober im Speerwerfen der M12 ab, sowohl was die Platzierung, als auch die sportliche Leistung angeht. Seine 24,88m wurden erst im letzten Versuch noch übertrumpft und somit kam er auf den zweiten Platz. Im Ballwurf reichten 38,50m zu Platz 8, über 75m musste er nach mäßigen 11,72s im Vorlauf die Segel streichen.

Geschrieben von
Christian Zillober

09.07.2011Ufr. Einzelmeisterschaften in Hösbach (9.7.)

Einzige Eibelstädter Teilnehmerin bei den unterfränkischen Einzelmeisterschaften der Schüler/Schülerinnen A war Isabella Zillober in der Klasse W14. Im Weitsprung erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung von 4,45m. Rang 9 mit 1cm Rückstand auf den Endkampfplatz 8 war das Ergebnis. Ebenfalls Bestleistung waren 7,72m im Kugelstoßen (Rang 4). In ihrer eigentlichen Paradedisziplin, den 100m, konnte sie leider nicht ihre Topleistung bieten. 14,22s im Vorlauf reichten leider nur zum B-Endlauf, in dem sie dann mit 14.09s letztendlich Rang 9 belegte. Außerdem kam sie im 80m Hürden Lauf in 15,80s auf den 7. Platz.

Geschrieben von
Christian Zillober

08.07.2011Kreisbestenkämpfe Mehrkampf in Ochsenfurt (8.7.)

Die Kreisbestenkämpfe (Teil 1) des Kreises Würzburg im Drei- bzw. Vierkampf stellen für die jüngeren Athleten stets den Saisonhöhepunkt dar. So war auch diesmal die Vorfreude groß und entsprechend motiviert gingen sie an den Start. Herausragend aus Eibelstädter Sicht war dabei sicherlich der Doppelsieg von Elena Hümmert und Nina Wiethoff bei den Mädchen W9. Die Ergebnisse:



W8 (Dreikampf): 7. Sofie Arnold 630 P. (50m: 9,6s; Weit: 2,34m; Ball: 14,50m)

15. Lisa Deeg 550 P. (50m: 9,7s; Weit: 2,35m; Ball: 10m)



W9 (Dreikampf): 1. Elena Hümmert 911 P. (50m: 8,5s; Weit: 3,13m; Ball: 19,50m)

2. Nina Wiethoff 908 P. (50m: 8,6s; Weit: 3,13m; Ball: 20m)

9. Johanna Gerasch 790 P. (50m: 9,2s; Weit: 2,73m; Ball: 19,50m)

11. Sonia Bronner 763 P. (50m: 9,1s; Weit: 2,76m; Ball: 16,50m)

12. Lena Geißler 733 P. (50m: 9,4s; Weit: 2,63m; Ball: 17,50m)

16. Julia Hartl 699 P. (50m: 9,4s; Weit: 2,64m; Ball: 15m)

Mannschaftswertung: Platz 2



W13 (Dreikampf): 2. Angelika Hofmann 1263 P. (75m: 10,4s; Weit: 3,94m; Ball: 27m)



M9 (Dreikampf): 5. Tim Janocha 757 P. (50m: 8,4s; Weit: 3,40m; Ball: 20m)

10. Julian Wunder 627 P. (50m: 9,4s; Weit: 2,64m; Ball: 26m)



M10 (Vierkampf): 5. Matthias Hofmann 1205 P. (50m: 7,6s; Weit: 3,91m; Hoch: 1,00m; Ball: 31,50m)

9. Paul Arnold 1031 P. (50m: 8,5s; Weit: 3,25m; Hoch: 1,05m; Ball: 28m)



M11 (Vierkampf): 3. Valentin Wieser 1189 P. (50m: 8,2s; Weit: 3,70m; Hoch: 1,20m; Ball: 26m)

6. Andreas Hecht 1090 P. (50m: 8,1s; Weit: 3,23m; Hoch: 1,10m; Ball: 27m)

Geschrieben von
Christian Zillober

02.07.2011Bay. Meisterschaften Blockwettkämpfe in Herzogenaurach (2.7.)

Zum ersten Mal überhaupt in der jungen Eibelstädter Leichtathletikgeschichte, konnte sich eine TSV-Athletin für bayerische Meisterschaften qualifizieren, in diesem Fall für die Meisterschaften der Blockwettkämpfe. Es handelt sich dabei um Vorläufer des Siebenkampfes. Isabella Zillober (W14) erbrachte die Normleistung bei den unterfränkischen Meisterschaften in Bad Kissingen.



Isabella hatte gerade erst eine einwöchige Erkältungspause einlegen müssen, ihr Start war lange fraglich. Letztendlich startete sie doch, ihr Trainingsrückstand war ihr allerdings noch anzumerken. So blieb sie in fast allen Einzeldisziplinen deutlich hinter ihren Bestleistungen zurück. Letztendlich war es aber ein weiterer Baustein im Erfahrungsschatz.



Im Blockwettkampf Lauf erreichte sie über 100m 14,10s, 16,29s über 80m Hürden, 4,04m im Weitsprung, 34m im Ballwurf und 9:08.43 Min über 2000m (Bestleistung). Dies ergab 2047 Punkte und Rang 22 unter 28 Teilnehmerinnen.

Geschrieben von
Christian Zillober

01.06.2011Ufr. Meisterschaften Langstaffeln in Höchberg (1.6.)

Die unterfränkischen Meisterschaften der Langstaffeln finden traditionell unter der Woche statt. Unsere C-Schüler belegten in der Besetzung Paul Arnold, Sebastian Preiß und Matthias Hofmann über 3x1000m in 11:56,7 Min Platz 8, während die D-Schüler mit Julian Wunder, Tim Janocha und Elena Hümmert in 9:46,9 Min. über 3x800m mit Platz 2 knapp am Sieg vorbeischrammten.

Die D-Schülerinnen (Lena Geißler, Julia Hartl, Sonia Bronner) errangen über 3x800m in 10:49,4 Min Platz 5.

Geschrieben von
Christian Zillober

28.05.2011Ufr. Meisterschaften Blockwettkämpfe in Bad Kissingen (28.5.)

Zu den unterfränkischen Meisterschaften der Blockwettkämpfe der Schüler/Schülerinnen A und B entsandte der TSV Angelika Hofmann (W13) und Isabella Zillober (W14), die beide im Blockwettkampf Lauf starteten. Die Blockwettkämpfe sind Fünfkämpfe in drei verschiedenen Ausprägungen zur Vorbereitung auf den Siebenkampf. Allen Blockwettkämpfen sind die Sprints (75/100m), die Hürdenläufe (60/80m) und der Weitsprung gemeinsam. Im Block Lauf kommen dann noch der Ballwurf und der Ausdauerlauf (800/2000m) dazu, im Block Sprint/Sprung der Hochsprung und das Speerwerfen, im Block Wurf das Kugelstoßen und Diskuswerfen.



Beide Athletinnen hatten einen guten Tag erwischt. Isabella erreichte mit 2193 Punkten sogar die Qualifikationsleistung für die bayerischen Meisterschaften. Die Leistungen im Einzelnen:



Isabella: 2193 Punkte, Platz 2; 13,76s (100m, Bestleistung eingestellt), 15,30s (80m Hürden, Bestleistung), 4,37m (Weitsprung),

39m (Ballwurf, Bestleistung) und 9:09.21 Min (2000m, Bestleistung).



Angelika: 1938 Punkte, Platz 3; 11,18s (75m), 12,34s (60m Hürden), 3,80m (Weitsprung),

25,50m (Ballwurf) und 3:01.40 Min (800m).

Geschrieben von
Christian Zillober

21.05.2011Kreismeisterschaften Güntersleben (21.5.)

Bei den Einzelmeisterschaften der Schülerinnen/Schüler B und C des Kreises Würzburg konnte der TSV fünf Titel erringen! Allein drei mal schlug Matthias Hofmann zu, je einen Titel gewannen Angelika Hofmann und Stefan Zillober. Herzlichen Glückwunsch!



Hier nun die Ergebnisse unserer Teilnehmer:



Schülerinnen B, W13:

60m Hürden: 1. Angelika Hofmann, 11,8s

75m: 5. Angelika Hofmann, 10,9s (Vorlauf: 10,6s)

Weitsprung: 9. Angelika Hofmann, 3,72m

800m: 3. Angelika Hofmann, 3:02.0



Schüler M10:

50m: 1. Matthias Hofmann, 7.4s

1000m: 1. Matthias Hofmann, 3:37.4 Min

6. Sebastian Preiß, 4:21,2 Min

10. Dayun Om, 4:30.6 Min

Weitsprung: 1. Matthias Hofmann, 4,10m

17. Dayun Om, 2,33m

Hochsprung: 2. Matthias Hofmann, 1,19m

Ballwurf: 6. Matthias Hofmann, 28m

16. Dayun Om, 14,50m



Schüler M12:

Ballwurf: 1. Stefan Zillober, 38,50m

Speerwerfen: 2. Stefan Zillober, 21,04m

Geschrieben von
Christian Zillober

14.05.2011Ufr. Meisterschaften Vierkampf in Karlstadt (14.5.)

Bei den unterfränkischen Meisterschaften im Vierkampf der Schülerinnen und Schüler A, B und C traten fünf unserer Sportler an. Das beste Ergebnis erzielte Matthias Hofmann, der in der Klasse M10 den dritten Platz belegte.



W14: 11. Isabella Zillober, 1657 Punkte (100m: 13,86; Weit: 4,43m; Hoch: 1,24m; Kugel: 6,93m).

W13: 16. Angelika Hofmann, 1407 Punkte (75m: 11,41; Weit: 3,76m; Hoch: 1,16m; Ball: 23,50m).

M11: 8. Valentin Wieser, 1236 Punkte (50m: 8,30; Weit: 3,38m; Hoch: 1,24m; Ball: 32m).

M10: 3. Matthias Hofmann, 1277 Punkte (50m: 7,81; Weit: 3,80m; Hoch: 1,20m; Ball: 27m).

19. Jakob Haberer, 703 Punkte (50m: 9,12; Weit: 3,24m; Hoch: o.g.V.; Ball: 21m).
Geschrieben von
Christian Zillober

07.05.2011Kreismeisterschaften Veitshöchheim (7.5.)

Isabella Zillober und Marlen Henger (beide W14) waren die einzigen Eibelstädter Teilnehmerinnen

bei den Einzelmeisterschaften des Kreises Würzburg in der Klasse der Schülerinnen A. Herausragend

dabei der Kreismeistertitel für Isabella über 100 Meter.



100m: 1. Isabella (13,76s; B-Qualifikationsnorm für die bayerischen Meisterschaften!)

Vorlauf: Marlen (15,48s)

Weit: 3. Isabella (4,21m)

Hoch: 4. Marlen (1,20m)

Kugel: 2. Isabella (7.42m)

4. Marlen (6,67m)

Speer: 3. Isabella (15,37m)
Geschrieben von
Christian Zillober

17.04.2011Residenzlauf Würzburg (17.4.)

Der traditionelle Würzburger Residenzlauf fand wieder bei allerbesten Läuferbedingungen statt.

Wie jedes Jahr fand er auch Anklang bei unseren jüngeren Leichtathleten.



Im Bambinilauf (1 km) der Jahrgänge 2002 und jünger belegte Elena Hümmert bei den Mädchen Platz 4.

Nina Wiethoff wurde 15. In den Bambiniläufen werden noch keine Zeiten genommen. Bei den Buben wurde Julian Wunder 12.,

direkt vor Tim Janocha.



In der Klasse der Schüler C (1,8 km) kam Matthias in 7:56 Min. auf Rang 10. Jakob Haberer wurde in

9:15 Min. 39. Einziger Eibelstädter Teilnehmer bei den Schülern B (1,8 km) war Stefan Zillober, der in 8:30 Min.

den 16. Platz erreichte.



Bei den Mädchen wurde Angelika Hofmann 9. bei den Schülerinnen B in 9:13 Min. Bei den Schülerinnen A

kam Isabella Zillober in 9:02 Min. auf Platz 7 ein, Marlen Henger wurde in 10:25 Min. 12.



Geschrieben von
Christian Zillober

Ältere Beiträge

16.10.2008Leichtathleten beenden erfolgreiche Saison 2008

Unsere junge, vor vier Jahren gegründete Wettkampfgruppe nahm in dieser Saison bereits an sechs Leichtathletikwettkämpfen teil. Besonders erfolgreich waren in diesem Jahr unsere Aushängeschilder vom Jahrgang 1998: Lea Gobel, Sebastian Reim und Niklas Wiethoff.
 
Lea Gobel, die im Kreis Würzburg seit zwei Jahren den Mehrkampf im Jahrgang 98 dominiert, übertrumpfte im Ballweitwurf sogar alle Jungs unserer Gruppe mit sage und schreibe 37 m !!! In diesem Jahr durfte sie als Schülerin C zum ersten Mal an unterfränkischen Meisterschaften teilnehmen und belegte beim 4-Kampf in Karlstadt den 4. Platz. Im Ballweitwurf Einzel verpasste sie nur knapp den Titel.

Sebastian Reim wurde ebenso Mehrkampfmeister im Kreis Würzburg, wobei insbesondere seine Hochsprungleistung von 1,25 m grandios ist, denn „Sebi“ war zu dem Zeitpunkt nur 1,34 m groß! Beim unterfränkischen 4-Kampf belegte Sebastian den hervorragenden 5. Platz .

Unser Sprinter Niklas Wiethoff schaffte in diesem Jahr eine ganz besondere Leistung: er brach den ewigen Rekord des TSV Eibelstadt über 50 m in phänomenalen 7,65 Sek.! Mit dieser Leistung war Niklas im Kreis Würzburg in seinem Jahrgang nicht zu schlagen, und schaffte bei den unterfränkischen Meisterschaften den Sprung aufs Treppchen, indem er den Endlauf als Dritter beendete.

Isabella Zillober (1997) konnte ihre persönliche Bestleistung im Weitsprung auf 3,87m hochschrauben, im Kreismehrkampf in Ochsenfurt wurde sie Zweite. Ihre Schwester Mirjam (1996) belegte den 3. Platz und freute sich über die Bronzemedaille in Höchberg.

Bei den Kreisbestenkämpfen in Höchberg gewannen unsere flotten Jungs der Jahrgänge 1999/2000 in einem tollen Rennen über 4 x 50 m den Titel!!! (Florian Bauer, Stefan Zillober, Valentin Wieser und Christian Tausch). Valentin holte sich dann sogar noch die Silbermedaille im 3-Kampf. Herzlichen Glückwunsch!

In besonderen Höhen schwebte Amelie Reussner (1996), die mit 1,30 m bei den Kreismeisterschaften der Schüler C in Güntersleben den 4. Platz im Hochsprung belegte.
 

Einen großen Dank möchte ich den Teilnehmern unseres Sponsorenlaufs aussprechen. Die Kinder sind über sich hinausgewachsen und haben Strecken zurückgelegt, die ich nicht für möglich gehalten habe. Auch den Eltern, Freunden und Verwandten ein herzliches Dankeschön für ihr großzügiges Sponsoring!
Bedanken möchte ich mich auch bei der Fa. EMFRET Analytics, mit deren finanzieller Unterstützung wir den Kindern in diesem Jahr Spikes zur Verfügung stellen konnten.

oben: Lea Gobel, Isabella Zillober, Florian Tausch, Sebastian Reim, Niklas Wiethoff
unten: Quirin Schönbuchner, Stefan Zillober, Paul Haberer, Florian Bauer, Valentin Wieser, Christian Tausch
Geschrieben von
Simone Haberer