14.08.2018 | 12:19 Uhr

Herzlich willkommen beim TSV Eibelstadt!



Ob Sport aus Leidenschaft oder aus purer Lust an der Bewegung – der TSV Eibelstadt ist der Sportverein im Süden von Würzburg, der praktisch allen Sportfreunden etwas zu bieten hat: Kinder in altersgerecht eingeteilten Sportgruppen finden ebenso ihren Spaß wie Senioren, die mit allen Arten von Gymnastik fit bleiben wollen.
Außerdem ist der Turn- und Sportverein Eibelstadt bei der Abnahme des deutschen Sportabzeichens im Großraum Würzburg seit Jahren vorne dabei.

Weit über Würzburg hinaus bekannt und Aushängeschild des Vereins ist die Volleyball-Abteilung: Die Herren-Mannschaft I ist gerade in die Regionalliga aufgestiegen, und die Damen stellen in der Bayernliga gleich zwei Mannschaften.

Sehr erfolgreich sind auch die Leichtathleten und Leichtathletinnen der Jugendabteilung des TSV: Sowohl in den Einzel- wie in den Mehrkampfdisziplinen können sie mitunter überragende Erfolge feiern.

Neben den Wettkampfsport treibenden Abteilungen führt der Verein zahlreiche Neigungsgruppen im Programm. Einfach hier reinschauen und mitmachen!
Leichtathletik Wettkämpfe
28.07.2018

Satz mit x

... so müsste man wohl den Ausflug von Matthias Hofmann zur deutschen Jugendmeisterschaft nach Rostock bezeichnen. Worte können das Drama nicht hinreichend beschreiben. Deshalb seht es Euch selbst an:
https://www.leichtathletik.de/termine/top-events/jugend-dm-2018-rostock-live/
Tag 1, Teil 1, Startschuss ist bei ca. 2:45 Stunden.
Aber nicht bei 390 Metern aufhören zu schauen ...
Leichtathletik Wettkämpfe
15.07.2018

2X Silber im Vierkampf

Die Jugendlichen der Altersklassen U12 und U14 kürten in Alzenau ihre unterfränkischen Meister im Vierkampf. Der TSV war mit drei Sportlern vertreten: 2x Silber und ein fünfter Platz waren die Ausbeute!
In der Altersklasse M12 trat Luk Jantschke zu seinem ersten Wettkampf auf unterfränkischer Ebene an. Sein Talent bewies er schon in den Wochen vorher, als er außerhalb Unterfrankens seine ersten Erfahrungen sammelte. In Alzenau gewann er auf Anhieb Silber! Mit 1550 Punkten und den Einzelleistungen 10,66s (75m), 4,17m (Weitsprung), 34,50m (Ballwurf) und 1,32m (Hochsprung) erklomm er das Siegerpodest.
Ebenfalls Zweiter wurde mit 1235 Punkten Simon Wedel (M11). Ihm fehlten lediglich drei Punkte zum Sieg. Seine Ergebnisse: 7,96s (50m), 3,66m (Weitsprung), 34,50m (Schlagballwurf) und 1,08m (Hochsprung).
Den fünften Platz der Altersklasse W11 erreichte mit 1417 Punkten Jolina Czenskowski. Mit zwei persönlichen Einzelbestleistungen konnte sie bei sehr starker Konkurrenz überzeugen. Sie erreichte 7,98s (50m), 3,35m (Weitsprung), 28,50m (Schlagballwurf) und 1,16m (Hochsprung).
Im Foto von links Jolina, Simon, Luk.
Veranstaltungen im TSV
14.07.2018

Rund 100 Wettkämpfer zeigten hervorragende Leistungen

Das jährlich ausgetragene Sport- und Familienfest des TSV Eibelstadt lockte am vergangenen Sonntag über 100 Wettkämpfer zum leichtathletischen Dreikampf aus Sprint, Weitsprung, Wurf oder Kugelstoßen in die Sportarena am Mainpark. Ganz der Ausrichtung des Vereins entsprechend waren zwischen 3 und 60 Jahren praktisch alle Altersklassen am Start.

Bei wolkenlosem Himmel und leichter Briese legten vor allem die jugendlichen TSV-Top-Leichtathleten hervorragende Leistungen hin: Der 17-jährige Matthias Hofmann – in seiner Altersklasse zur absoluten deutschen Spitzenklasse im 400- und 800-Meter-Lauf zählend – zeigte dieses Mal auch in den für ihn eher ungewohnten Disziplinen seine Klasse: 6,35m im Weitsprung und 11,59 s über die 100m! Der elfjährige Simon Wedel lief die 50m in herausragenden 7,75 s; am Tag zuvor war er in dieser Disziplin bei den unterfränkischen Meisterschaften Zweiter in seiner Altersklasse geworden. Der zwölfjährige Luk Jaukschke absolvierte die 50m in 7,44 s und sprang 4,41m weit.
Ein großer Teil der Wettkämpfer legte zudem unter der Leitung von Dietmar Möckel auch das Deutsche Sportabzeichen ab.

Ein unterhaltsames Rahmenprogramm lud die Aktiven wie die Gäste über die Wettkämpfe hinaus zum Verweilen ein: Die noch junge Radsportabteilung des TSV Eibelstadt warb mit einem Geschicklichkeits-Parcours, der Schützenverein Germania bot einen Schnupperkurs in Form eines Sommerbiathlons, und die Faxen von Clown Muck hielten die Kleinen bei Laune. Bei der großen Tombola schließlich gab es nur glückliche Gesichter: Jedes Los gewann. Den Rest zu einem Sommertag der Extraklasse steuerte eine reich gefüllte Speisen- und Getränkekarte bei.


Weitere Sieger im Dreikampf:
8-9 J.: Jakob Ayata, Paula Scheuer; 10-11 J.: Jolina Czenskoski, Simon Wedel; 12 J.: Luk Jautschke; 13 J.: Eva Prediger, Lukas Fischer; 14 J.: Lukas Wedel; 16-17 J.: Elena Hümmert, Matthias Hofmann; ab 19 J.: Laura Amend, Michael Hemkeppler; 30-39 J.: Mario Zehnter; 40-45 J.: Florian Golinski;
45-49 J.: Armin Tollmann; 30-39 J.: Sabrina Glittenberg-Born; 45-49 J.: Kirsten Reuther Kirsten;
50-54 J.: Michael Konrad.


Auf dem Bild:
Die Sieger in der Altersklasse ab 19 Jahren (vl.): Philipp Günther, Florian Tausch, Michael Hemkeppler; Stefan Sebold, Erster Vorsitzender des TSVE, überreichte die Urkunden.

Leichtathletik Wettkämpfe
30.06.2018

Überzeugende Staffelergebnisse!

Nur zwei Teilnehmer konnten wir bei den unterfränkischen Einzelmeisterschaften in Güntersleben (30. Juni) stellen. Jolina Czenskowski (W11) und Simon Wedel (M11). Beide konnten jedoch überzeugen, vor allem bei den 4x50m-Staffeln. Jolina gewann mit ihren LAZ-Kameradinnen sogar die Meisterschaft in 29,32s, einer Zeit nahe am unterfränkischen Rekord. Simon wurde mit seiner Staffel in 31.02s Zweiter. Simon schaffte es ein weiters Mal aufs Treppchen: In 7.87s belegte er den Vizemeisterplatz über 50m.
Weitere Ergebnisse:
Simon: Ball Platz4 (30,50m), Weitsprung Platz 7 (3,67m)
Jolina: Ball Platz 4 (27,50m), 50m Platz 11 (8,25s), Hochsprung Platz 9 (1,05m), Weitsprung Platz 16 (3,38m).
Leichtathletik Wettkämpfe
25.06.2018

Bronze bei süddeutschen Meisterschaften!

Bei den süddeutschen Meisterschaften in Erding traf Matthias Hofmann vom erstmals in dieser Saison über 800 Meter auf gleichwertige Konkurrenz. Mit der in 1.57,25 Minuten erkämpften Bronzemedaille stellte er unter Beweis, dass er zu den besten Deutschen seiner Altersklasse U18 zählt. Eine etwas zaghafte erste Runde verhinderte ein mögliches, noch besseres Abschneiden. Den Rückstand, den er sich zu Beginn des Rennens einhandelte, konnte er in der zweiten Runde nicht mehr vollständig aufholen. Zwar zeigte er einen beherzten Endspurt, die letzten beiden Konkurrenten, Adrian Engstler (TV Villingen, Gold, Nr. 80) und Simon Schneider (LG Reinhardswald, Silber, Nr. 548), konnte er jedoch nicht mehr einholen.
Leichtathletik Wettkämpfe
16.06.2018

Kreismeisterin Jolina und 400 Meter unter 50 Sekunden!


Das vergangene Wochenende brachte gleich zwei Highlights hervor: Den Kreismeistertitel im Ballwurf für Jolina Czenskowski und den ersten 400 Meter-Lauf unter 50 Sekunden für Matthias Hofmann.
In Güntersleben fanden die Kreismeisterschaften der U12 und U14 in den Einzeldisziplinen statt, Parallel dazu die bundesweite Jugendgala der U18 in Schweinfurt.
Mit der Weite von 28 Metern (PB) verwies Jolina ihre Konkurrenz auf die Plätze. Außerdem überzeugte sie im Hochsprung mit Platz 3 und neuer persönlicher Bestleistung von 1,13m. Über 50m wurde sie mit 8,44s Fünfte (Vorlauf: 8,35s), im Weitsprung mit 3,41m Zehnte und zum Abschluss noch Neunte über 800m in 3:40.02 Min.
Aufs Podest schafften es auch Simon Wedel mit 7,76s über 50m (Vorlauf:7,57s) als Zweiter, mit 3,88m im Weitsprung und mit 31m im Ballwurf jeweils als Dritter, sowie Eva Prediger mit 25,50 m im Ballwurf, ebenfalls als Dritte.
Eva erreichte außerdem 11,94s im 75m-Vorlauf und, nach Anlaufproblemen, 2,68m im Weitsprung (16.).
Mit am Start war auch Tim Dorsch mit 3,35m im Weitsprung (7.), 8,64s über 50m (5., Vorlauf 8,47s), 30m im Ballwurf (4.) und mit 3:09,51 Min. über 800m (7.)

Parallel zu diesem Wettbewerb traf sich die deutsche U18-Elite in Schweinfurt, unter anderem auch um ihre Qualifikanten für die U18-EM zu ermitteln. Matthias Hofmann war über 400m am Start und überzeugte mit Platz 5 und 49,76s, erstmals unter der 50 Sekunden-Marke. Gleichzeitig neuer LAZ-Rekord!